WaiHeil aus dem Vorallgäu

Anzeige
Registriert
19 Okt 2021
Beiträge
10
Ich bin der Josef oder Sepp,

bin 75 geboren und jage schon seit etwa 30 Jahren, Wiederladen etwas weniger lang.
Bei uns ist Rehwild die größte anzunehmende Beute.
Schwarzwild kommt selten vor, vor allem waren Sie da bis man es merkt...

Kaliber:
Im Laufe der Zeit habe ich mich durch einige Kaliber durchgeschossen und bin mittlerweile bei .222 Rem und .308 Win. hängen geblieben die ich in KLB, Drilling und BD sowie Repetierer führe.
Kipplaufwaffen sind mir die liebsten.
Die .22 lfb ist die schwächste Murmel und die .458 Win wenn's mal Dicke kommen sollte. So als Drückjagdkaliber auf alles Wild der Welt... (naja bei den Dickhäutern vielleicht nicht so optimal). Egal, es ist ein cz550 Mag und den hab ich mit 3 Pack Mun für 350 Euronen bekommen. Der steht wohl rum.

Zeitschriften:
Die WuH habe ich eigentlich nur wegen dem Forum abonniert. Hier habe ich schon viele m.E. wertvolle Erfahrungsberichte und Meinungen lesen können aber halt nicht alles sehen können.
JWW und DJZ habe ich schon, früher hatte ich die Pirsch, die Wilden Hunde schau ich mir grad an doch das wird tendenziell eher nix.

Hund:
Früher hatte ich einen DW aber den hat der Krebs im alter von 4 Jahren dahingerafft. Heute hätte ich zwar auch gerne wieder einen Hund aber ich möchte ihn nicht den ganzen Tag einsperren, weil ich ihn nicht mit zur Arbeit nehmen kann.

Auslandsjagd:
Vor 14 Jahren war ich mal auf "Rentnerjagd" in Russland auf Raufußhühner und hatte den GrandSlam am ersten Tag. Aber das war es dann auch und wird es auch wahrscheinlich bleiben.
Vor 30 Jahren hätte man die Welt bejagen sollen, da war die Sache noch bezahlbar und nicht so gesponnen.

So das wars!
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
156
Zurzeit aktive Gäste
680
Besucher gesamt
836
Oben