Waldzustandsbericht - Lage ist katastrophal

Anzeige
Registriert
28 Feb 2016
Beiträge
2.734
...und nachdem ich auch nun schon 15 Jahre in RLP lebe und jage, sage ich mal, daß es "im Forst" zwischen Januar und Mai (jetzt Mitte April!) keine "Knallerei" gibt, wie von unserem geschätzten Olli-Forist behauptet...!
Nirgendwo ist es in den Monaten so ruhig wie in öffentlichen Wäldern... :giggle:

Vielleicht hat er Nachbarn mit gelben Kennzeichen...?!
rot weiß, ......die sind auch nicht besser....! nur am Rande , die Kennzeichen von Landy, ML + co aus dem Rhein-Main Gebiet stehen abends aber komischerweise in den Waldwegen vom Forst (? wg ASP) .....naja , vielleicht haben wir auch ein besonderes Exemplar als Nachbarn der dort die Regiejagd macht ( ist ja auch strafversetzt worden (wg jagdlicher Vergehen) ......
Grüße +WMH Olli
 
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
4.170
...und nachdem ich auch nun schon 15 Jahre in RLP lebe und jage, sage ich mal, daß es "im Forst" zwischen Januar und Mai (jetzt Mitte April!) keine "Knallerei" gibt, wie von unserem geschätzten Olli-Forist behauptet...!
Nirgendwo ist es in den Monaten so ruhig wie in öffentlichen Wäldern... :giggle:

Vielleicht hat er Nachbarn mit gelben Kennzeichen...?!

Vielleicht sollte man Deine Aussage dahingehend präzisieren, als dass diese - zumindest im letzten Jahr bei Landesforsten "Januar" = 31. Januar und "Mai" = 16. April bedeutete.
Über die Art und Weise des Zustandekommens dieser de facto-Jagdzeitenvorverlegung per behördlicher Anordnung war übrigens ein Rechtsstreit entbrannt, bei der die anordnende Behörde nicht unbedingt gut abgeschnitten hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
5.292
...das wüßte ich gern mal, wen Du da meinst... gern per PN (keine Sorge, ich bin nicht bei LaFo)

Du glaubst doch nicht im Ernst, daß ein öffentl. FoBetr zwischen Feb und April Jagdgäste-Betrieb veranstaltet ? Für oder wegen was sollte das sein....?

Viell verhaust Du dich mit den Reviergrenzen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
24.464
......das wird aber getan .....Wald geht kaputt (wg Hitze und Käfern) ....Grüne fordern Nachtjagd auf Rehe ......in den 80gern haben wir schon aasfressende Insekten aus Käferfallen gepuhlt.....und da waren Millionen Borkenkäfer drin ....

Na und? Es waren immer noch genug BoKä außerhalb der Fallen. :rolleyes:


Wsgs jeder Landwirt/Winzer/Obstbauer der Pheromonfallen benutzt wird durch Deine Aussage diskreditiert....!!!!!!

Blödsinn. Stellen die Pheromonfallen gegen Nadelholz-Borkenkäfer auf? Dann sollten sie wissen wozu die taugen und wozu nicht. Fallen gegen andere Organismen waren nicht angesprochen. "Lesen und Verstehen" war die Anforderung, nicht Rumpöbeln.
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
11.861
Man macht es den Käfern mancherorts aber auch leicht. Bin heut extra die A7 gefahren, um mir mal selber nen Eindruck zu verschaffen. Schaut schon ganz schön zerrupft aus, um Kassel. Wo die kaputten Fichten noch nicht geräumt sind, kann man aber auch sehen, daß da stellenweise Bestockungsgrade und h/d-Verhältnisse geherrscht haben müssen jenseits von gut und böse. Wäre interessant, wenn sich da eine Korrelation feststellen ließe. :unsure:
 
Registriert
10 Nov 2010
Beiträge
3.613
Dir ist der Unterschied zwischen Kapital und Gewinn bekannt? Es gab in der FoWi keine Gewinne, die solche Kapitalbeträge, wie sie in den letzten Jahren zwangsliquidiert wurden, ausgleichen konnten. Der Holzpreis ist auch zeitweise abgestürzt, so dass oft die Einschlagserlöse keine Neubegründung decken.
Das Gejammer mit dem angeblich viel zu niedrigen Holzpreis zieht nicht mehr :

 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31 Jan 2013
Beiträge
525
Das Gejammer mit dem angeblich viel zu niedrigen Holzpreis zieht nicht mehr :


Kannte das bislang so, das die Chinesen das Holz so billig kaufen weil das wirtschaftlicher ist als die kontainer leer nach Chinesien zurückzuholen.
Habe letztes Jahr Saugünstig Fichte eingekauft und weiss das es eher verschenkt als verkauft wird und nun sind was weiß ich wie viele Millionen Festmeter fast verschenkt und jetzt geht und hier das Bauholz aus, ernsthaft ?

Das Buchensägewerk das mich belieferte hat auch schon zugesperrt weil die Landesforsten keine Buche mehr geliefert haben weil sie mit Fichte beschäftigt waren( oder noch sind ) .

Jetzt müssen Hausbauer halt mehr hinlegen weil bauen ja so günstig war🤣

Die machen das schon wird bestimmt alles gut 👍
 
Registriert
22 Dez 2009
Beiträge
898
@Rammbock die Container nach Asien waren immer billiger. Die kosteten zwischen 800 und 1200 $ als ich noch i. Holzhandel tätig war.
Dazu der Geiz des Konsumenten und schon wurden jede Menge Buchenformmöbel in Asien gefertigt.
Die aktuellen Preise kenn ich nicht. Ein Händler fährt mit großen bulk Schiffen aktuell Nadelholz nach China.
Da wir u s ja leider der Sägeindustrie unterworfen haben, geht das für diese Betriebe zu starke Holz ebenfalls nach Asien. Das wird sich aber ändern.
Es wird sicherlich eine marktbereinigung geben.
 
Registriert
16 Mrz 2008
Beiträge
6.618
Habe ich von meinem Architekten auch gehört, dass die Bauholzpreise stark anziehen. Es wird ja auch gebaut, als ob es kein Morgen gibt.
 
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
2.457
Ihr müsst auch einen Unterschied bei den Holzqualitäten machen. Wir haben derzeit viel Käferholz zweifelhafter Qualität und kaum frisch geschlagenes hochwertiges Nadelholz. Nicht die Holzmenge insgesamt ist zu gering, sondern die Menge, die für die Bauindustrie eine ausreichende Qualität bietet, ist knapp.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben