Wann als Gast erlegtes Stück übernehmen?

Anzeige

Fex

Moderator
Mitglied seit
5 Okt 2011
Beiträge
4.631
Gefällt mir
200
#1
Und da war dann noch der Jagdgast, der das von ihm erlegte Stück Rehwild erworben hat. Da er beim Bezahlen 3 kg für den schlechten Schuss abgezogen hat, wird er es wohl schwer haben, zu weiteren Einladungen zu kommen.
:roll:
 
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
1.884
Gefällt mir
62
#2
Bloß 3Kg?

Der er war aber gnädig. :roll:

Wollt er es denn nicht gleich küchenfertig Vacumiert, geschenkt haben, wenn er schon schlecht schießt ?

:biggrin:

:bye:
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
7.251
Gefällt mir
1.188
#3
Also da hätte ich plötzlich den Kilopreis verdreifacht und wenn er fragt warum gleich nochmal:no:
Unglaublich wie dreist manche Menschen sind:help:
 
Mitglied seit
11 Feb 2017
Beiträge
168
Gefällt mir
3
#5
dieses Verhalten wird aber hoffentlich im bekannten Jägerkreis mit Nennung von Klarnamen breit kommuniziert, oder?
In einem anonymen Forum geziemt es sich natürlich nicht.
 
Mitglied seit
12 Jun 2015
Beiträge
757
Gefällt mir
89
#6
ich sag´s ja, die Abgründe der Jägerschaft... Manchmal kann man wirklich nur mit dem Kopf schütteln...
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
2.658
Gefällt mir
159
#8
Und da war dann noch der Jagdgast, der das von ihm erlegte Stück Rehwild erworben hat. Da er beim Bezahlen 3 kg für den schlechten Schuss abgezogen hat, wird er es wohl schwer haben, zu weiteren Einladungen zu kommen.
:roll:
Dann geht der nächste zum Autohändler, schlägt 3 Dellen ins Blech, und will dafür dann einen satten Rabbat:what:
 
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
187
Gefällt mir
16
#10
Und da war dann noch der Jagdgast, der das von ihm erlegte Stück Rehwild erworben hat. Da er beim Bezahlen 3 kg für den schlechten Schuss abgezogen hat, wird er es wohl schwer haben, zu weiteren Einladungen zu kommen.
:roll:

:lol::lol: Hat er dir das auch schön vorgerechnet? Oder wie kann man sich die Situation vorstellen?
Oder nimmst du vielleicht 50,- / kg ? :unbelievable::biggrin:
 
A

anonym

Guest
#11
Und da war dann noch der Jagdgast, der das von ihm erlegte Stück Rehwild erworben hat. Da er beim Bezahlen 3 kg für den schlechten Schuss abgezogen hat, wird er es wohl schwer haben, zu weiteren Einladungen zu kommen.
:roll:
Also ich beneide den für seinen Mut. Das muss man sich trauen! Hoffentlich hat er auch schon wegen der nächsten Jagd nachgefragt. Die sollte man Ihm gewähren und eine kleine Lichtung mit Vergrämungsmittel für ihn herrichten und freie Büchse geben.

Gruss
 

Fex

Moderator
Mitglied seit
5 Okt 2011
Beiträge
4.631
Gefällt mir
200
#12
:lol::lol: Hat er dir das auch schön vorgerechnet? Oder wie kann man sich die Situation vorstellen?
Oder nimmst du vielleicht 50,- / kg ? :unbelievable::biggrin:

Ganz einfach, der Herr hat beim Bezahlen des 15 kg Stückes auf dem Überweisungsträger vermerkt: abzgl. 3 kg wg. Schuss und hat den Betrag von 12x7 überwiesen.
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
7.251
Gefällt mir
1.188
#13
Also ich beneide den für seinen Mut. Das muss man sich trauen! Hoffentlich hat er auch schon wegen der nächsten Jagd nachgefragt. Die sollte man Ihm gewähren und eine kleine Lichtung mit Vergrämungsmittel für ihn herrichten und freie Büchse geben.

Gruss
Und genau so einer hat dann noch das Glück irgendwas besonderes dort zu erlegen :twisted:
 
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
187
Gefällt mir
16
#14
Ganz einfach, der Herr hat beim Bezahlen des 15 kg Stückes auf dem Überweisungsträger vermerkt: abzgl. 3 kg wg. Schuss und hat den Betrag von 12x7 überwiesen.
Herr im Himmel..... :no: mal abgesehen von der charakterlichen Schwäche die er da offenbart hat, mukiert er wegen 21,-. Wir sind ja alle nicht fehlerfrei, aber das schiesst irgendwie den Vogel ab.
 
Mitglied seit
11 Feb 2017
Beiträge
168
Gefällt mir
3
#15
Du hast das falsch verstanden.
Ich denke er hat nicht den schlechten Schuss (und somit das nicht verwertbare Wildbret) abgezogen, sondern seine Aufwendungen für die Abgabe des Schusses (Munitions-, Sprit-, Reinigungskosten etc.) :)
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben