Warum eigentlich ist die 7x64 bei uns out?

Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.784
Gefällt mir
4.816
Feines Gewehrchen, aber ne 7x64 mit kurzem Lauf passt wenigstens in niedrige Waffenschränke.
Übrigens, miiir gefallen Montagen mit langen Fußabständen (y)
Aber auf dem Ansitz würde mich so ein Super-Dooper-Riemen echt stören.(n)
(und natürlich dieser Stecher)
Macht aber alles nix, ist ja dein Gewehr.
Guten Anlauf und Waidheil wünscht
S.H.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
5.337
Gefällt mir
2.407
Feines Gewehrchen, aber ne 7x64 mit kurzem Lauf passt wenigstens in niedrige Waffenschränke.
Übrigens, miiir gefallen Montagen mit langen Fußabständen (y)
Aber auf dem Ansitz würde mich so ein Super-Dooper-Riemen echt stören.(n)
(und natürlich dieser Stecher)
Macht aber alles nix, ist ja dein Gewehr.
Guten Anlauf und Waidheil wünscht
S.H.
Hallo SH,
es freut mich das Dir der Stutzen gefällt, den deutschen Stecher wollte ich erst gegen einen Flintenabzug tauschen, dass ist aber nicht nötig, er lässt sich wunderbar uneingestochen abschlagen und der überbreite Riemen wird durch einen leichten schmalen geflochtenen Gewehrriemen ersetzt.
Mein Jagdfreund ladet mir erst mal 50 Schuss Barnes TTSX 140 Grain dann geht es auf den Schießstand.

WMH

Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Jun 2018
Beiträge
951
Gefällt mir
1.867
Werter Perkeo-

Obwohl nicht mein Metier ist die Waffe durchaus hübsch anzusehen!
Besonders auffällig ist mir der nicht zu sparsam dimensionierte Sicherungshebel,
das ist etwas, woran man sich selbst auch gerne erfreuen möchte...

Es ist schon so, die Patrone macht das Gewehr!

derTschud
 
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
5.337
Gefällt mir
2.407
Der ladet schon 40 Jahre, ich vertraue ihm.
Er wird schon wissen wie er es macht im Gegensatz zu mir.
 
Gefällt mir: H.PB
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
3.108
Gefällt mir
2.096
Der ladet schon 40 Jahre, ich vertraue ihm.
Er wird schon wissen wie er es macht im Gegensatz zu mir.
Es geht nicht um das Können des Einzelnen. Niemand stellt das in Frage.

Es könnte aber sein das diese Laborierung nicht für deine Waffe geeignet ist. Dann müsste man , wie @Ohrenhund es geschrieben hat , den Rest der Munition delaborieren.

Am besten immer zuerst nur 10 Patronen laden , die Schussbilder testen , und dann kann man eventuell loslegen.
 
Mitglied seit
28 Feb 2001
Beiträge
13.395
Gefällt mir
3.323
Wäre auch irgenwie blöd, wenn die ganze 50er-Charge gar nicht in die Waffe passt, weil irgendwas mit der Matritzeneinstellung nicht stimmt.

Soll ja mal vorkommen, in der Praxis....:rolleyes:

basti
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
3.108
Gefällt mir
2.096
Kann vorkommen , wobei ein erfahrener Wiederlader mit Standardparameter arbeitet. Sicher ist es besser im Voraus den Übergangskegel der Waffe zu ermitteln um ein paar Parameter optimieren zu können.

Ich glaube nicht das es mit dem relativ langen 140gr TTSX Geschoss Problemen geben wird da die Waffen Kaliber 7x64 eher für die schweren und längeren Geschossen in dieser Kaliberklasse ausgelegt sind. Trotzdem bleibt immer noch der Lauf , der unter anderem mit seinem Drall und seinem realen Durchmesser durchaus mit manchen Geschossen Problemen verursachen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
5.337
Gefällt mir
2.407
Ihr macht Euch Gedanken um einen alten Wiederlader, er wird wohl keine 50 fertig laden und dann erst testen.
Danke für die Fürsorge.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.784
Gefällt mir
4.816
Geeenau - bei BF werden auch mittelschwere Geschosse länger und lassen sich im langen Übergang der 7x64 höher setzen. Der kürzere Lauf braucht dann i.d.R. "schnellere" Pulver.
 
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
5.337
Gefällt mir
2.407
Der besagte Wiederlader hat selbst einen Stutzen mit einem 56 cm Lauf und hat schon einige bleifreie Labo. durch.
Es wird schon klappen.
Ich habe noch einige Waffen, es eilt nicht mit dem WL Projekt.
 
Oben