Warum Greenpeace aus dem Rettungsgeschäft raus ist

Mitglied seit
29 Jan 2016
Beiträge
2.977
Gefällt mir
6.684
#1
Wie jede NGO möchte auch Greenpeace die Gesellschaft (zwangs)beglücken.:)
Sei es der Hambacher Forst oder die Rettung der Waale.:)
Überall ist Greenpeace erfolgreich.:)
Überall?:unsure:
Nicht ganz.:confused:
Ein geheimes Video zeigt warum Greenpeace aus einem bestimmten Geschäft wieder draussen ist:

https://www.youtube.com/watch?v=eHJVsimhdDY

Schnell anschauen bevor es gelöscht wird;)

(Achtung Satire!!!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
2.748
Gefällt mir
1.316
#2
Wie jede NGO möchte auch Greenpeace die Gesellschaft (zwangs)beglücken.:)
Sei es der Hambacher Forst oder die Rettung der Waale.:)
Überall ist Greenpeace erfolgreich.:)
Überall?:unsure:
Nicht ganz.:confused:
Ein geheimes Video zeigt warum Greenpeace aus einem bestimmten Geschäft wieder draussen ist:

https://www.youtube.com/watch?v=eHJVsimhdDY

Schnell anschauen bevor es gelöscht wird;)

(Achtung Satire!!!)
Wie heisst es in den Fischereianweisungen? :unsure: Beifänge sind wieder ins Meer zurück zu geben. :eek:
 
Mitglied seit
24 Nov 2013
Beiträge
54
Gefällt mir
21
#3
...nicht lustig - ob Satire oder auch nicht!

für´s nächste mal eine andere Rubrik suchen!
 
Mitglied seit
13 Mrz 2018
Beiträge
661
Gefällt mir
659
#5
Wie jede NGO möchte auch Greenpeace die Gesellschaft (zwangs)beglücken.:)
Sei es der Hambacher Forst oder die Rettung der Waale.:)
Überall ist Greenpeace erfolgreich.:)
Überall?:unsure:
Nicht ganz.:confused:
Ein geheimes Video zeigt warum Greenpeace aus einem bestimmten Geschäft wieder draussen ist:

https://www.youtube.com/watch?v=eHJVsimhdDY

Schnell anschauen bevor es gelöscht wird;)

(Achtung Satire!!!)
😂🤣👌
 
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
1.662
Gefällt mir
422
#6
das hat dir doch karl marx schon erklärt : Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.

wozu marx zu dämlich war ist zu erkennen das jeder mensch einen gierigen kapitalisten in sich hat den er mehr oder weniger in ketten halten kann. diese leute hatten 300 % profit vor augen und dafür mußten sie kein verbrechen verüben außer vielleicht ein wenig zu schweigen oder es mit der wahrheit nicht ganz genau zu nehmen wenn sie bei behörden angabe machen müssen. was sie für 300% tun mußten war ein lebensgefährliches risiko auf sich zu nehmen und das haben sie getan, ich würds nicht machen weil 1 + 1 bei mir 2 ergeben.

ich vermute das auch deine betroffenheit sich stramm in grenzen hält. hier mit dem zeigefinger "dudu" machen und schämt euch rufen aber das frühstück hat geschmeckt und der nachtschlaf war bestimmt gut.
he, da sind 2000 tote und du schaust hier in eine witzeecke um was zum lachen zu finden.
schämen solltest DU dich
 
Y

Yumitori

Guest
#7
Wie jede NGO möchte auch Greenpeace die Gesellschaft (zwangs)beglücken.:)
Sei es der Hambacher Forst oder die Rettung der Waale.:)
Überall ist Greenpeace erfolgreich.:)
Überall?:unsure:
Nicht ganz.:confused:
Ein geheimes Video zeigt warum Greenpeace aus einem bestimmten Geschäft wieder draussen ist:

https://www.youtube.com/watch?v=eHJVsimhdDY

Schnell anschauen bevor es gelöscht wird;)

(Achtung Satire!!!)
Zum Gruße,
auch Satire darf, finde ich, nicht alles(n)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Y

Yumitori

Guest
#9
Stimmt, das hat Charlie Hebdo auch bereits mitbekommen müssen;)
Aber danach waren wir ja alle Charlie (Je suis Charlie) und alles war wieder gut:giggle:
Ja das Leben kann so einfach sein :)
(Achtung: Der obere Text ist ebenfalls Satire)
Zum Gruße,
i c h war n i e Charlie - jamais- was mache ich denn jetzt?
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
951
Gefällt mir
1.519
#10
Zum Gruße,
auch Satire darf, finde ich, nicht alles(n)
Sehe ich anders.
Satire soll alles dürfen.
Die Exponenten müssen aber auch damit klar kommen, dass ihnen dafür eiskalter Gegenwind zärtlich ins Gesicht weht, wenn sich davon jemand verletzt fühlt.
Der "Freifahrtschein" ist auch hier keine einseitige Geschichte.



Political correctness is like a maiden aunt.
You're all having fun at christmas, she walks into the room and everyone goes quiet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
951
Gefällt mir
1.519
#11
Zu diesem doch sehr sensiblen Thema hat der grosse Stephen Fry sich in wunderbarer Weise geäussert.
Man mag seine Ansicht teilen oder nicht, mir gefällt wie er es auf den Punkt bringt.


Political correctness
 
Y

Yumitori

Guest
#12
Zum Gruße,
ich denke, das, was Satire darf, hat nicht zwangsläufig mit political correctness zu tun. Denn letztendlich erniedrigt sie sich damit ab einem bestimmten Punkt selbst.
Aber das kann eine nie endende Diskussion werden, keine Frage.
Was die Sache mit der Einbahnstraße angeht, bin ich dann wieder ganz bei Dir.
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
951
Gefällt mir
1.519
#13
Zum Gruße,
ich denke, das, was Satire darf, hat nicht zwangsläufig mit political correctness zu tun.
Zwangsläufig nicht, aber mittlerweile leider sehr oft.

Wir müssen mit immer mehr Menschen leben welche dir und mir reinreden:
- Das darfst du nicht sagen
- Das kannst du nicht machen
- Das sollst du nicht denken

Diese Intoleranz gegenüber anderen Ansichten, Haltungen, Einstellungen oder Taten wird oft (aber gottseidank nicht immer) unter dem Deckmantel der Political Correctness ausgelebt.
Dies ist für jegliche Anliegen mittelfristig kontraproduktiv.

Die einzigen Haltungen welche mit aller Macht zu bekämpfen sind, sind extremistische, völlig losgelöst ob politisch oder religiös motiviert.


Das obige Video ist hart. Es zeigt einen (von mir geschätzten) bitterbösen, tiefschwarzen und sehr harten Humor.
Dass der reale Sachverhalt an Tragik nicht zu überbieten ist und dieser Humor nicht überall gut ankommt. Dafür habe ich volles Verständnis.
 
Oben