Warum Schonzeit bei Böcken?

Anzeige
Registriert
26 Mai 2006
Beiträge
711
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR> Zitat:Original erstellt von ULL:
... Warum gibt es eigentlich die Schonzeit bei Böcken? ... Bitte helft doch einem dummen Jungjäger (mir) und erklärt mir, warum die Schonzeit notwendig ist <HR></BLOCKQUOTE>

Warum nicht?
Auch ein Bock hat ein Recht auf Schonzeit zwischen 15.1 und 15.4 !
icon_wink.gif
Also nochmal: es gibt keinen sinnvollen Grund für diese Regelung ! Warum darf ich einen Fuchs auf 60 m mit der hornet bei Vollmond schießen aber ein Reh nicht ? Warum darf ich jetzt keinen Dachs schiessen ? Warum ist die Banane krumm., warum gibt es Pudel,... ?
 
Registriert
20 Mai 2003
Beiträge
5.254
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Saarjäger:


Also... also... wenn Du dass mit dem muffländer nicht augenblicklich zurücknimmst, dann... ja was dann??? Dann ist's halt gut...
icon_wink.gif

<HR></BLOCKQUOTE>

Na gut. Rucksackfranzose?
icon_wink.gif
 
Registriert
14 Okt 2003
Beiträge
9.130
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von ULL:
...Warum gibt es eigentlich die Schonzeit bei Böcken?<HR></BLOCKQUOTE>

Weil ich sonst blöderweise am Ende noch meinen kapitalsten Bock im Winter, wenn er abgeworfen hat, über den Haufen nageln würde. Für die Trophäe hab ich mir doch extra ein Plätzchen an der Wand freigelassen....
icon_rolleyes.gif
 
Registriert
29 Apr 2003
Beiträge
9.935
Dann such Dir doch die dazupassenden Abwurfstangen und alles passt wieder.
icon_rolleyes.gif
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
1.319
Für die Schonzeit bei Böcken gibt es keine sinnvolle biologische Begründung.

Das Jagdgesetz geht nur sicher in Bezug auf die Abwurfzeiten.

Manche argumentieren halt so, dass ja das Wild auch mal Ruhe braucht. Na genau und warum ist dann das weibliche noch offen, wenn der Bock zu ist ??

Aber egal. Uns bei der Landesforstverwaltung wird immer vorgeworfen, wir würden das Wild ausrotten
icon_biggrin.gif
. Naja, wir sind zwar auch an den Abschussplan gebunden, den die untere Jagdbehörde macht, aber egal. Als Bauer und Pächter und Senili- Mitglied im Landesjagdverband muss man ja keine sinnvollen Argumente gelten lassen.

Noch dazu wo die Landesforstverwaltung Brandenburg gerade mal 15 % (in EWorten:fünfzehnProzent) der gesamtem Jagdfläche des Landes Brandenburg bejagt.....

Früher (zu DDR- Zeiten) war halt alles besser, da hatten wir viel Wild und der Wald hatte teilweise nur eine Bestandesschicht und keine Bodenvegetation. Verjüngung nur unter Zaun. Die gute alte Zeit.......
icon_wink.gif


Und nach der Wende kamen die Wessis (sorry, muss sein), welche vorher mit der Finte und einem Frettchen am Karnickelbau Wache geschoben haben zu uns und wollten im unentdeckten Land Hirsche schiessen
icon_biggrin.gif
und mir was von der Jagd erzählen....
icon_wink.gif
 
Registriert
25 Nov 2003
Beiträge
2.194
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von ulle:


Na gut. Rucksackfranzose?
icon_wink.gif
<HR></BLOCKQUOTE>

So, Saarfranzose also... da zeigt sich mal wieder die reichsdeutsche Gesinnung... ich warte an der Landesgrenze (bei den Pälzern auf Dich...
nunu.gif


Du hast die Wahl zwischen rosa Wattbäuschen oder großen Ringen Lyoner...
275_214_1174577039fleischwurst_ganz_plombe.jpg


So jetzt bin ich mal gespannt...
icon_wink.gif


Waihei
Saarjäger
 
Registriert
11 Jan 2005
Beiträge
65
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Dachsschinken:


Nein, also mal wirklich im Ernst, allein schon aus wildbiologischer Sicht es es völlig verkehrt einen Bock um diese Jahreszeit zu schiessen [ 11. Dezember 2006: Beitrag editiert von: Dachsschinken ]
<HR></BLOCKQUOTE>


Warum ist es aus wildbiologischer Sicht völlig verkehrt einen Bock zu schiessen, aber dafür in der Blattzeit...erklär mir das mal?
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
32.398
Wildbiologisch ist die Jagd eh höchst anti-biologisch.
Wir schießen überhaupt oder fast keine "kranken" und relativ wenig "junge" Stücke, sondern meist vitales (wohlschmeckendes) Wild, das von natürlichen Feinden kaum gegriffen wird. Echt krank ist relativ selten. Echt alt ist ebenso selten, weil das Wild noch vor erreichen des möglichen biologischen Alters erlegt wird.
Biologisch ist allenfalls die Erlegung von Kitzen, Kälber und Frischlingen, die von natürlichen Feinden verspeißt werden.

Wer das heutige Jagen als nachhaltige Nutzug einer natürlichen Recouse ansieht, braucht keine biologische Verbrämung, es sei denn er schießt Kitze vor der Geiß, was biologisch dynamisch eher eine Ausnahme darstellt.
icon_cool.gif
 
Registriert
20 Feb 2003
Beiträge
8.622
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Sir Henry:
..., das von natürlichen Feinden kaum gegriffen wird. ...<HR></BLOCKQUOTE>

Falsch.
Der natürliche Hauptpredator Homo Sapiens hat aufgrund seines Verdauungssystems schon immer gesundes Wild bevorzugt.
 
Registriert
18 Sep 2001
Beiträge
2.365
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von pinus:

Für die Schonzeit bei Böcken gibt es keine sinnvolle biologische Begründung.

Manche argumentieren halt so, dass ja das Wild auch mal Ruhe braucht. Na genau und warum ist dann das weibliche noch offen, wenn der Bock zu ist ??

Naja, wir sind zwar auch an den Abschussplan gebunden, den die untere Jagdbehörde macht, aber egal.

Als Bauer und Pächter und Senili- Mitglied im Landesjagdverband muss man ja keine sinnvollen Argumente gelten lassen.

<HR></BLOCKQUOTE>

1. Richtig

2. Auch richtige Fragestellung, Antwort habe ich auch keine

3. Dein Wort in Gottes Ohr !! Hier hat z.B. der Forst zwei von ihm betreute und bejagte Reviere. Angeblich auch einen gültigen Abschußplan. Aaaber: wenn in dem einen Revier nicht genug zur Strecke liegt, wird halt im anderen - mindestens 20 km weiter weg liegenden Revier - bißchen (
icon_mad.gif
) mehr geschossen. . .

4. Was ist ein Senili-Mitglied ? Bist Du auch der Meinung, dass ein 25-jähriger Jäger mit 30 Jahren Jagderfahrung und mind. 25 Jahren Berufserfahrung dann kein Senili-Mitglied ist ? Ob er dann aus eigenen Mitteln heraus Pächter ist ( = sein kann ),wäre noch eine andere Frage.
Dann mach Deine guten Argumente ruhig durch so ein Gequatsche wieder kaputt.
 
Registriert
16 Mai 2006
Beiträge
432
Eigentlich sollten 6,5 Monate Jagdzeit schon reichen.
Wenn man dies mit Jagdzeiten in anderen Ländern auch auf andere Wildarten vergleicht ist dies schon eine sehr sehr lange Jagdzeit.
(Man sollte sich mal überlegen, ob man nicht zur Brunft eine 4-wöchige Schonzeit einrichten sollte!!)


mfg Brackenblut
 
Registriert
5 Aug 2002
Beiträge
19.388
Jäger ersetzen das Großraubwild



[ 14. Dezember 2006: Beitrag editiert von: blaserr93 ]
 
Registriert
1 Mrz 2001
Beiträge
2.328
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Wutzel:


Oh Gott, wenn das solche Auswirkungen hat, werde ich wohl nicht umhin können, in Zukunft wieder Knochen zu kochen und an die Wand zu hängen.
icon_eek.gif


W.
<HR></BLOCKQUOTE>

He Du alter Nicht Knochen Kocher.
Habe gerade eine Liste in den Händen gehabt wo mir ein Name sehr bekannt vorkam. Kann es sein, dass Du das bist?
icon_wink.gif


Falls ja, dann bis Montag.
icon_smile.gif


Gruß, Alex
 
Registriert
10 Mrz 2003
Beiträge
3.886
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Pumba:


Wobei ich der Meinung bin das 3, 6, 9 und 10 gestrichen werden könnten.
icon_biggrin.gif


<HR></BLOCKQUOTE>

.........und das wären welche?
icon_rolleyes.gif
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
97
Zurzeit aktive Gäste
992
Besucher gesamt
1.089
Oben