Warum so wenig verfügbare .17 Hornet Munition in D???

Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
7.445
Gefällt mir
1.166
#61
Bisher gefunden habe ich in dieser Gewichtsklasse nur das Vmax und ein Varmintgeschoss von Berger. Gibt es da keine Solids? :LOL: Oder ein Impala? :ROFLMAO:
Das 25 gr HPPL von Remington wird leider nicht mehr angeboten. Ich schieße es aus der 17 Rem seit vielen Jahren, weil ich die Restbestände des Importeurs aufgekauft habe. Dieses Geschoß liefert zuverlässigen Ausschuss. Heißt, es zerlegt sich nicht in seine Einzelteile.....

WTO
 
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
3.279
Gefällt mir
1.459
#62
Was schießt du damit - auch essbares Wild?

Das 19 grains Aero wäre vermutlich durchaus eine Alternative aber dann geht es wirklich in Richtung Liebhaberei weil da schon das Geschoss allein ca. 1 Euro kostet :eek: Was ich damit erlege, könnte ich vermutlich genauso gut mit einem hochwertigen Match-VM aus der .308 strecken... aber seit wann ist Jagd rational? :unsure:
 
Mitglied seit
30 Mrz 2006
Beiträge
1.196
Gefällt mir
463
#64
K-Niggel auf den Kopf geht gut. Bei Blatttreffer ist das vordere Viertel Matsch. Hornady Fabrik
 
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
3.279
Gefällt mir
1.459
#65
Herr Mayerl bestätigt die Eignung seines Aero, leider macht die Munitionsmanufaktur Klaus keine .17 Hornet.

Welche gewerblichen Wiederlader wären denn noch zu empfehlen?
 
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
3.279
Gefällt mir
1.459
#67
Ich bin gerade in ein neues Land gezogen, arbeite mich in einen neuen Job ein, wende 10-15 Stunden pro Woche für die Sprache auf und lebe mit Freundin und Hund samt Jagd- und Angelausrüstung auf 75qm ohne Garage, Keller oder Dachboden. Dazu kommt hoffentlich im Frühjahr ein Welpe, dessen Ausbildung ich sehr ernst nehmen werde. Kurz gesagt: Selber Wiederladen ist derzeit einfach nicht drin aber danke für den gut gemeinten Rat... kann gut sein dass es in ein paar Jahren darauf hinausläuft (y)
 
Oben