Was für eine Schraube ...

Anzeige
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.530
Gefällt mir
6.215
#1
... ist das?

Ich habe mir aus den USA einen MagnetoSpeed mitgebracht und wie nicht anders zu erwarten, ist der Ami-Plunder technisch nicht zu Ende gedacht.

Um das Teil für einen 'normalen' 17 mm Langwaffenlauf zu nutzen, liegen zwar ausreichend Zwischenstücke bei, die mitgelieferten Schrauben sind aber - bei Verwendung aller Zwischenstücke - zu kurz.

Ich dachte, das Problem ist ja einfach zu beheben und habe mir ausreichend lange M3 Schrauben besorgt. Zugegeben, hätte ich wissen können, dass die lieben Amis ihre selten besemmelten Zollmaße/ -gewinde nutzen.

Nun habe ich nicht den Hauch einer Idee, unter welchem Handelsnamen ich nach dieser Schraube suchen muss. Die Messung ergibt (an den Gewindegängen) einen Durchmesser von 2,80 mm. Die mitgelieferte Senkkopfschraube ist 15mm lang und ich brauche eine, die zumindest 20mm lang ist.

Kann jemand mit dem Handelsnamen einer solchen Senkkopfschraube oder einer direkten Bezugsquelle dienen?


Danke und Gruß
Grosso
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
3.619
Gefällt mir
1.904
#3
zur Not ne Email an den Hersteller und Fragen... ist genauso schwer wie hier nen Tröt aufzumachen..
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.530
Gefällt mir
6.215
#4
zur Not ne Email an den Hersteller und Fragen... ist genauso schwer wie hier nen Tröt aufzumachen..
Eine Option, keine Frage. Bis dato war ich schlicht davon ausgegangen, dass ich bzgl. der entsprechenden Normen nur völlig unterbelichtet wäre und gleich jemand schreien würde:'das ist natürlich die Schraube/ Handelsbezeichnung xy, wie kann man das nur nicht wissen'.

Wenn mich der einschlägige - hoffentlich lokale - 'Schraubenhandel' nicht weiterbringt, werde ich die mal anschreiben.


Grosso
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.796
Gefällt mir
3.854
#5
schon zu Ende gedacht... du hast schlicht die Billigversion gekauft.
MS V2 beinhaltet alle Adapter bis 5cm Mündungsdurchmesser. ;-)


WmH Kreuz
... ist das?

Ich habe mir aus den USA einen MagnetoSpeed mitgebracht und wie nicht anders zu erwarten, ist der Ami-Plunder technisch nicht zu Ende gedacht.

Um das Teil für einen 'normalen' 17 mm Langwaffenlauf zu nutzen, liegen zwar ausreichend Zwischenstücke bei, die mitgelieferten Schrauben sind aber - bei Verwendung aller Zwischenstücke - zu kurz.

Ich dachte, das Problem ist ja einfach zu beheben und habe mir ausreichend lange M3 Schrauben besorgt. Zugegeben, hätte ich wissen können, dass die lieben Amis ihre selten besemmelten Zollmaße/ -gewinde nutzen.

Nun habe ich nicht den Hauch einer Idee, unter welchem Handelsnamen ich nach dieser Schraube suchen muss. Die Messung ergibt (an den Gewindegängen) einen Durchmesser von 2,80 mm. Die mitgelieferte Senkkopfschraube ist 15mm lang und ich brauche eine, die zumindest 20mm lang ist.

Kann jemand mit dem Handelsnamen einer solchen Senkkopfschraube oder einer direkten Bezugsquelle dienen?


Danke und Gruß
Grosso
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.530
Gefällt mir
6.215
#6
schon zu Ende gedacht... du hast schlicht die Billigversion gekauft.
MS V2 beinhaltet alle Adapter bis 5cm Mündungsdurchmesser. ;-)


WmH Kreuz

Siehst Du, für Dich gilt dann: nicht über Dinge quatschen, von denen man nichts versteht und die man noch nicht in der Hand hatte.

Ich habe die Version V2 gekauft! Davon ab gilt: Amis können nix, auch keine Geschwindigkeitsmesser bauen.


Grosso
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
59.966
Gefällt mir
11.378
#7
Rucksäcke können sie bauen.:lol:

Bub, deine Aversion ist ja schon pathologisch.

Der einzige Vorsprung der hierzulande herrscht ist der Maschinenbau. Danach kommt lange nix.
Ohne silicon Valley stünden aber auch hier ne ganze Menge Bänder still.
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
3.619
Gefällt mir
1.904
#8
Kannst auch die Schraube 3D vermessen lassen und dann mit nem CAD Programm verlängern, damit gehst zum Schraubenbaumeister deiner Wahl und fragst ob er dir das als Kleinserie fertigen kann.

Bietest es im Forum auch an, wirst ja nicht der Einzige sein der ein Problem mit ner Schraube hat.

Viel Erfolg
 
Mitglied seit
17 Mrz 2010
Beiträge
14.976
Gefällt mir
50
#9
Das (deutsche) Internet ist voll von Schraubenhändlern, die auch in Kleinstmengen sogar UNF - Whitworth, Zoll und wie sie alle heießen Schrauben vertickern.
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
3.619
Gefällt mir
1.904
#10
Viele Hersteller sind bei solchen "Kleinigkeiten" sehr kulant und Tage später hat man nen Brief mit nem Schräubli in der Post.. kostenlos..
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.796
Gefällt mir
3.854
#11
..ich kann meinen MS V2 auch auf Flinten montieren, also kein Gequatsche. Nicht den Amis die Schuld geben sondern vielleicht deiner eigenen Grobmotorik.
Kreuz
Siehst Du, für Dich gilt dann: nicht über Dinge quatschen, von denen man nichts versteht und die man noch nicht in der Hand hatte.

Ich habe die Version V2 gekauft! Davon ab gilt: Amis können nix, auch keine Geschwindigkeitsmesser bauen.


Grosso
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
23.557
Gefällt mir
7.095
#12
Der einzige Vorsprung der hierzulande herrscht ist der Maschinenbau. Danach kommt lange nix.
Ohne silicon Valley stünden aber auch hier ne ganze Menge Bänder still.
Und welche Nationalität haben denn die Köpfe im Silikon Valley in ihrer jeweiligen Geburtsurkunde stehen? US-Amis sind da m. W. unterrepräsentiert. :p

Viele Grüße

Joe
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
59.966
Gefällt mir
11.378
#14
Und welche Nationalität haben denn die Köpfe im Silikon Valley in ihrer jeweiligen Geburtsurkunde stehen? US-Amis sind da m. W. unterrepräsentiert. :razz:
So lange das amerikanische Firmen sind spielt es keine Rolle.
Wieviele deutsche Wissenschaftler sind schon in die USA gegangen weil dort die Bedingungen besser sind?
Schon ist es amerikanische Forschung.
 
Mitglied seit
2 Jun 2012
Beiträge
4.802
Gefällt mir
228
#15
schneide halt einfach ein deutsches gewinde in das amiteil
habe ich bei den wildcameras auch gemacht und es hält
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben