Waschbär auf spiegel.de

Registriert
17 Dez 2020
Beiträge
2.256
Neutral und sogar pro Jagd, was auch der Vogelschützer so sieht...
Schön wenn einer Mumm hat sich so vor der Kamera zu zeigen und nicht im Forum rumjammert...
 
Registriert
2 Apr 2001
Beiträge
6.662
Leider

wird nicht ausreichend klar gesagt, dass nur wegfangen & töten hilft. Friedhof der Kuscheltiere klingt zwar gut zum Schluß, aber auch die Ornithologen dürften dich da mal zum sonst stets geleugneten Einfluß von Prädatoren auf v.a. nicht kulturfolgende Arten hinweisen, ohne sich in die Kamera zu schämen.

Gruß,

Mbogo
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
14.239
die Ornithologen dürften dich da mal zum sonst stets geleugneten Einfluß von Prädatoren auf v.a. nicht kulturfolgende Arten hinweisen, ohne sich in die Kamera zu schämen.

Werden sie nicht, Brett vorm Kopf Scheuklappen verhindern das, schon mal etwas gegen Katzen gehört von denen? Privat vielleicht noch, heimlich...


CdB
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
14.239
Na wenn das so ist... Dachte das Ziel wäre der Vogelschutz/-kunde, aber wenn das zum Vorwand wird um Spenden zu kassieren.

Im englischen Sprachraum nennt man das the tail wags the dog.

CdB
 
Registriert
10 Aug 2017
Beiträge
280
Waschbären haben eine ganz andere Qualität als Katzen was die Reduktion von Vögeln angeht. Auch wenn das viele Nanu Experten usw nicht wahr haben wollen. Die geöffneten Vogelhäuser die ich schon entdeckt habe 😬 sprechen da für sich.
(ich bin aber auch in einem Bären Hotspot zuhause)
 
Registriert
14 Sep 2005
Beiträge
2.444
man sollte ihn konsequent nur noch nazibären nennen, das würde die gegenseite komplett entwaffnen
Hier kommt der Beweis, dass Du richtig liegst..
 
Registriert
20 Apr 2016
Beiträge
195
Interessanter auf die Population dürfte sich auswirken wann Waschbären geschlechtsreif werden. Ich meine das ist teils unter ein Jahr. Und wie die Überlebensrate bei Jungtieren ist. Wenn dann noch die Möglichkeit einer Reproduktionsratensteigerung zum Ausgleich da ist, sieht es düster aus.

Wegfangen und töten?

Bei einer Jahrestrecke von ca. 200000 und Population von >1 Million wird das nicht funktionieren.

Soll jetzt nicht heissen , wir stoppen Bejagung. Aber wir brauchen weitere Strategien um um seine Beutetiere zu schützen und deren Population zu stärken.
 
Registriert
19 Aug 2005
Beiträge
3.604
prädatorenbejagung ist immer nur ein teil der niederwildhege

niemand gibt sich der illusion hin das wir den wieder ausrotten können aber außer wegfangen wo immer möglich gibt es erstmal eine ganze weile nichts
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
14.239
Bejagung in dem Sinne wird nur punktuell (wenig) helfen, da muß schon regelrechte Schädlingsbekämpfung betrieben werden und das ist in dieser Flauschgesellschaft nicht umsetzbar.

Beutetiere zu schützen kann nur der letzte, allerletzte Weg sein um die wenigen Individuen einer wirklich absolut bedrohten Art zu bewahren.

Ansonsten muss Biotop-/Arealverbesserung und Anpassung langfristig das Überleben sichern. Denn los werden wir sie nicht mehr, da müßte schon eine Seuche grassieren, speziell für Kleinbären.



CdB
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
23
Zurzeit aktive Gäste
170
Besucher gesamt
193
Oben