Waschbärjagd

Anzeige
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
349
Gefällt mir
524
#61
Räucherfischreste, Haut, Köpfe usw. zur Kirrung in eine stabile Drahtkastenfalle, dann benötigt man nicht so viel "Kirrmaterial";) Der Falle ist es auch egal, ob die Räuber vor oder nach Mitternacht erscheinen...
Der effektivste Weg. Aber was mache ich dann mit meiner ganzen Munition?:eek:
Eine Mischung aus allen Möglichkeiten macht es. Das Rohmaterial für Falle Nr. 3 liegt bereit.
In einer Hecke, 10m von einem Stöcken mit Fischöl entfernt, steht eine große Kastenfalle. Jede 2. oder 3. sind Bären dort zugange. Nur in die Falle geht keiner. Die Mäuse bedanken sich regelmäßig für die Sprotten, Sardinen, etc
 
Mitglied seit
4 Dez 2013
Beiträge
2.590
Gefällt mir
1.271
#63
stell um auf Frolic, dann hast Du weniger Ärger mit Mäusen und Ratten
;)

Allerdings muss man da auch dazusagen, daß zwar viele, aber nicht alle Waschis sich für Frolic interessieren. Bei einigen wenigen Exemplaren muss noch ein zusätzlicher Reiz, z.B. Fischöl oder Anis dazukommen.

Insgesamt scheint Frolic aber schon sehr interessant für Waschis. Und es hält ein paar Tage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Sep 2019
Beiträge
30
Gefällt mir
37
#66
Auf den Kamers sind oft Waschbären drauf, jedoch zu eher unchristlichen Zeiten deutlich nach Mitternacht. Zu den klassischen Mondansitzzeiten in der ersten Nachthälfte, hatte ich selten mal Kontakt.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht was die Uhrzeit angeht? Wie sieht es im nun kommenden Monaten aus: ab wann geht eurer Erfahrung nach die Aktivität zurück?
Eine kleine Kameraauswertung aus Nachbars Garten:

11.9. 22:45
12.9. 23:51
14.9. 01:37
14.9. 20:20
14.9. 22:21
15.9. 20:19
17.9. 00:03
17.9. 04.49
17.9. 05:56
18.9. 00:38
18.9. 04:29
18.9. 20:43
19.9. 04.03
19.9. 20:21
20.9. 23:11
27.9. 23:54
29.9. 00:39
29.9. 01:27

Bis zum dritten Septemberwochenende (fast) tägliche, teils mehrfache nächtliche Anwesenheit, danach nur noch sporadisch. Ab Monatswechsel keine Kameraauslösung mehr, nicht einmal mehr von Igel, Katze bzw Marder. Im dargestellten Zeitraum sank die Temperatur (zum Zeitpunkt der Kameraauslösung) von 14° C auf 4° C.
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
349
Gefällt mir
524
#67
Eine kleine Kameraauswertung aus Nachbars Garten:

11.9. 22:45
12.9. 23:51
14.9. 01:37
14.9. 20:20
14.9. 22:21
15.9. 20:19
17.9. 00:03
17.9. 04.49
17.9. 05:56
18.9. 00:38
18.9. 04:29
18.9. 20:43
19.9. 04.03
19.9. 20:21
20.9. 23:11
27.9. 23:54
29.9. 00:39
29.9. 01:27

Bis zum dritten Septemberwochenende (fast) tägliche, teils mehrfache nächtliche Anwesenheit, danach nur noch sporadisch. Ab Monatswechsel keine Kameraauslösung mehr, nicht einmal mehr von Igel, Katze bzw Marder. Im dargestellten Zeitraum sank die Temperatur (zum Zeitpunkt der Kameraauslösung) von 14° C auf 4° C.
Genau die richtige Situation um einen Sohnemann mit KK an die Jagd heran zu führen 🤐
 
Mitglied seit
23 Nov 2011
Beiträge
1.035
Gefällt mir
1.693
#72
Unsere Bären sind anscheinend eine andere Spezies.
Denn ersten gefangen hab ich vor 5 Jahren. Seitdem fang ich pro Jahr zwischen 5 und 15. Ich hab in der ganzen Zeit nur 1x einen an der Kirrung gehabt.
Beim Ansitz noch nie einen gesehen. Hätte ich keine Fallen wüsste ich nicht mal das sie da sind.
Vielleicht hab ich auch einfach das Glück das ich die meisten die zuwandern erwische und deshalb noch einigermaßen Ruhe hab.
 
Mitglied seit
17 Mrz 2015
Beiträge
555
Gefällt mir
939
#73
Super beobachtet; gar nicht gesehen!(y)
Nasenbremse nach Harms;
eine weitere Verwendungsmöglichkeit, die ich noch nicht kannte!

Prinzengesicht
Ja ... ich weiß .. meine Handy Kamera ist Grottenschlecht..ist die Wildgalgen Berge Hilfe .
Aber den meisten Erfolg auf dauer , bringt eine Kastenfalle , Leider noch keine Zeit im diesen Jagdjahr gehabt
:( Heut Nacht hat sich kein Bär blicken lassen.. Sauen leider zu weit und zu flott..
 
Mitglied seit
11 Jul 2018
Beiträge
35
Gefällt mir
37
#74
Habe letztes Jahr 20 Stück gefangen, dieses Jahr bin ich schon bei etwa 35 Stück. Dabei hab ich auch erst die Hälfte meiner geplanten Fallendichte:unsure: Außerhalb der Fallen hab ich im Revier aber auch noch keinen gesehen
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
10.489
Gefällt mir
20.016
#75
Meine Waschbärenstrecke ist immer noch im einstelligen Bereich, da hat sicher mancher Jungjäger hier mehr. Im bayer. Revier konnten wir bisher alle Besiedlungsversuche im Keim ersticken, anders in Böhmen. Dort wird er in einem reinen Schalenwild(wald)revier überhaupt nicht bejagt. Als ich davon hörte, dass es welche gibt, wollte ich natürlich auch welche erlegen. Mißmutig gab man meinem Wunsch nach. An den Kirrungen ging mit den Sauen nichts und der Schuss auf einen Waschbären würde dazu führen, dass die Kirrung mindestens einen Monat länger verwaist bleibt.
Also ich erlegte den Waschbären und in derselben Nacht waren auch die Sauen da. Meine tschech. Jagdfreunde wunderten sich, aber ich konnte ihnen das erklären: Man muss zuerst den Stöpsel mit einen Waschbären "ziehen" dann läuft es. Naja in einem Monat wurden dort 4 Sauen und 3 Sikas geschossen,,,:LOL:Es gibt dort kein Wildobst, etc. nur Vogelbeeren. Eine Kirrung mit Unmengen süßer Pflaumen wurde von allem Raubwild verschmäht. Äpfel naja, und natürlich Mais wird genommen. An meiner Kirrung gehen auch zwei Marder, die Rute erscheint mir ein wenig dünn, daher will ich noch warten, könnten Baummarder sein. Denen habe ich schon öfters mit Wärmebild zugeschaut. Sie horten Maiskolben und auch die Trauben der Vogelbeere. Es war ein Kommen und Gehen.
Gestern kam Waschi, immer ein Männchen machend ob ich vielleicht da bin. Mit Wärmebild sah ich ihn aber im Vorsatzgerät war es noch zu weit im Bestand. Eigentlich ein Elfmeter ohne Torwart aber was macht Waschi? Klettert auf einer Fichte ohne Kugelfang auf 60 m und "nistet sich dort ein" (Wärmebild sichtbar)
Heute hab ich für ihn extra die süßen mährischen Ebereschen gepflückt. Meine Frage an die Waschbärjäger: Legt der Waschbär auch Vorräte wie Fuchs und Marder an, oder frisst er nur an der Fütterung wie der Dachs? Wenn ja müsste ich die Beeren von den Dolden lösen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben