Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tipp

Anzeige
Registriert
25 Aug 2005
Beiträge
3.160
Servus zusammen.

Da könnt ich schon wieder schreiend davon laufen.

Gestern nach dem duschen Wassereintritt in der Armbanduhr. Modell Omega Seamaster Prof.

Die Zwiebel war vor exakt 2 Jahren bereits einmal zur Revision. Leider hat mein Juwelier damals
selbst Hand angelegt und nicht den Omega Service in Anspruch genommen. So hatte ich nur 12 Monate Garantie.

Nun soll die Gschichte bei Omega 450,-€ kosten. Also Revision mit neuen Dichtungen usw.
Es ist mir aber entschieden zu teuer alle 2 Jahre mehrere Hundert € zu investieren.

Kenn jemand einen der das zuverlässig und vielleicht zum halben Preis macht?

Viele Grüße

Füxlein (jetzt mit Sonnenbrand an der Stelle wo sonst die Uhr ist)
 
Registriert
16 Feb 2003
Beiträge
10.574
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Du hast Wasser in der Uhr, weil ein Stümper dran war. Und nun suchst Du den nächsten billigen Stümper? :unbelievable:
 
Registriert
22 Jun 2012
Beiträge
481
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Füxlein schrieb:
Servus zusammen.

Da könnt ich schon wieder schreiend davon laufen.

Gestern nach dem duschen Wassereintritt in der Armbanduhr. Modell Omega Seamaster Prof.

Die Zwiebel war vor exakt 2 Jahren bereits einmal zur Revision. Leider hat mein Juwelier damals
selbst Hand angelegt und nicht den Omega Service in Anspruch genommen. So hatte ich nur 12 Monate Garantie.

Nun soll die Gschichte bei Omega 450,-€ kosten. Also Revision mit neuen Dichtungen usw.
Es ist mir aber entschieden zu teuer alle 2 Jahre mehrere Hundert € zu investieren.

Kenn jemand einen der das zuverlässig und vielleicht zum halben Preis macht?

Viele Grüße

Füxlein (jetzt mit Sonnenbrand an der Stelle wo sonst die Uhr ist)

In den sauren Apfel beißen und Uhr zum Konzessionär bringen. Einmal 450 Euro investieren und gut ist's. Wenn Wasser drin ist, kommst du um eine Komplettrevision bei Omega nicht drum herum. Als Lehrgeld abhaken ...
 
A

anonym

Guest
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Und die Gebrauchsanweisung lesen .
Es wird bei allen " wasserdichten " Uhren geraten sie beim Duschen abzunehmen , weil der Wechsel von warm und kalt die Dichtungen mürbe macht .
 
Registriert
4 Mrz 2001
Beiträge
2.898
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Wer mit einem Porsche fährt, hat entspechende Werkstattkosten. Das ist bekannt.

Für eine Uhr, die das zehn- bis fünfzehnfache der vom Durchschnittsbürger getragenen Standardware kostet, musst du wohl ebenfalls mit entsprechenden Instandsetzungskosten rechnen. Dafür kannst du davon ausgehen, dass niemand so gut deine Uhr kennt wie der Hersteller selbst. In bessere Hände wirst du sie kaum geben können. Mir wäre es das bei so einer Uhr wert.

Froderik
 
Y

Yumitori

Guest
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Moin,

auf die Gefahr hin, mich furchtbar unbeliebt zu machen - aber d a s muss man beherzigen, nicht nur Omega-Uhren verlieren Werksgarantien, wenn da einer dran rummacht, der nichts vom System versteht oder von den Dichtungen oder auch nur möglicherweise nicht die richtigen Werkzeuge hat.

Wer sich die "Vertragswerkstatt" nicht leisten will, muss mit den Folgen leben können. Ganz abgesehen davon, dass ich 450,-- Euro nicht zwangsläufig für überteuert halte - es ist eben keine Zwiebel, hier sitzen Angestellte dran, die ebenfalls einen gewissen Stundenlohn bekommen.
Bezogen auf zwei Jahre sind das nicht mal 20 Euro im Monat, sowas sollte drin sein, denke ich.....
M e i n Uhrmacher hat mir eine meiner Omegas zwar mal geöffnet, sogleich aber gesagt, er werde nichts an der Uhr machen, dann verlöre ich nämlich die Werksgarantie. Dass und wenn ein Uhrmacher nicht solgeich so reagiert, beweist, dass er nicht zu den ersten seiner Zunft gehört.

@ higraver:
Ich habe alle meine Taucheruhren - die ich abwechselnd auch alle trage - 24 Stunden am Tag an, also auch beim Duschen. Weder die Omegas noch die Breitling haben in Bezug auf Wasserdichtigkeit gezickt.
Bei Uhren,die lediglich "wasserdicht" bezeichnet werden, stimmt Dein Hinweis aber unbedingt, auch evtl. Seifenzusätze können älteren Dichtungen schaden.

@ alle: Die meisten werden's wissen, aber vorsorglich sei gewarnt, Uhren irgendwie mit Ölen, Fetten oder Treibstoffen bzw. lösungsmittelhaltigen Reinigern zu benetzen d a s ist wirklich Gift - ich habe kurz vorm Abi mal an eine Tanke gejobbt und dabei eine meiner schwer erarbeiteten ersten Uhren acht vernichtet.

Habe die Ehre und
Waidmannsheil
 
Registriert
17 Mrz 2010
Beiträge
14.976
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Yumitori schrieb:
M e i n Uhrmacher hat mir eine meiner Omegas zwar mal geöffnet, sogleich aber gesagt, er werde nichts an der Uhr machen, dann verlöre ich nämlich die Werksgarantie. Dass und wenn ein Uhrmacher nicht solgeich so reagiert, beweist, dass er nicht zu den ersten seiner Zunft gehört.

Tja, dann hat er durch das Öffnen bereits den ersten Fehler begangen. Es sei denn er hätte sie wieder ordnungsgemäß mit Stickstoff gefüllt.
 
Registriert
1 Dez 2011
Beiträge
411
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Solms schrieb:
...

Tja, dann hat er durch das Öffnen bereits den ersten Fehler begangen. Es sei denn er hätte sie wieder ordnungsgemäß mit Stickstoff gefüllt.

Füllt Omega seine Uhren wirklich mit Stickstoff oder doch nur mit 78%?? Kannte das bisher eigentlich nur von Sinn.
 
Registriert
1 Dez 2011
Beiträge
411
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Eine Taucheruhr würde ich auch beim Duschen immer anbehalten. Das Risiko für die Uhr ist viel grösser, wenn sie zweimal (Aus- und Anziehen), am besten noch über Fliesenboden, in die Hand genommen wird.

Ich dusche seit Jahrzehnten mit allen meinen Uhren, noch nie hatte eine einen entsprechenden Schaden.
 
Registriert
1 Dez 2011
Beiträge
411
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Füxlein schrieb:
...
Es ist mir aber entschieden zu teuer alle 2 Jahre mehrere Hundert € zu investieren.

Kenn jemand einen der das zuverlässig und vielleicht zum halben Preis macht?

Viele Grüße

Füxlein (jetzt mit Sonnenbrand an der Stelle wo sonst die Uhr ist)

Du musst ja nun nicht alle zwei Jahre eine Revision machen lassen. Den Schaden würde ich aber zeitnah beheben lassen, sonst wird es noch teurer.
 
Registriert
30 Okt 2005
Beiträge
6.870
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

1982 vom ersten zählbaren Gehalt als Arzt dem Vater zum 60 zigsten eine Rolex gekauft. leider viel zu früh dann auch wieder geerbt. erste Revision mitte der 90 er. war noch absolut dicht und wurde nie abgelegt.
nur reichl. verkratzt.
kostete damals 800 DM. Kam zurück wie neu.
im April 2013 erstmals nach Wannenbad Kondenstropfen am Glas innen.
Erneute Revision, diesmal 850 Teuronen.
Kam erneut zurück wie neu.
Ehrlich, war mir für den Effekt und das Ergenis nicht zu teuer und aller Ehren wert.
ist keine Submariner sondern eine simple Daytime oder so. Angebl. dicht bis 30m. war aber auf den Malediven auch schon in solchen Tiefen ohne Schaden zu nehmen.
Soviel Qualität muss leider auch was wert sein.
wenn ich den Kaufpreis und die Revisionen in DM und Euros umrechne und durch die Jahre Teile immer noch deutlich unter 100 Euros per Jahr.
zudem ist sie so wie sie ist immer noch locker 2500 wert..
Ziehe ich dies noch in Betracht kostete mich die Uhr jährlich weniger als 20 Euros.
Damit kann ich leben.
 
Registriert
11 Nov 2011
Beiträge
2.134
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Vom Ablegen beim Duschen kann ich nur warnen.
(nachdem niemand mit 80 Grad plus oder mit Eiswasser duscht, ist der Temperaturunterschiedzu den 36,5 Grad Körpertemperatur immer überschaubar...)
Bin mal aus der Dusche gestiegen und habe den Verschluss einer IWC beleidigt, die ich vor der Dusche vergessen hatte.....€ 520,-
 
Registriert
7 Mai 2002
Beiträge
2.210
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Ich habe selbst eine Seamaster Prof (Stahl / Gold) und bringe diese alle 10 Jahre zur Revision, das reicht völlig. Hierbei werden alle Dichtungen getauscht, die Uhr innen gereinigt und geölt und außen komplett poliert. Das kostet bei Omega (Schweiz), über einen Vertragshändler, rund 350,- €, wenn nichts kaputt ist. Danach läuft das gute Stück wieder wie geschmiert! 35,- € / Jahr halte ich nicht für viel, wenn es um eine 5k € Uhr geht :trophy:
 
Registriert
16 Feb 2003
Beiträge
10.574
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Barry07 schrieb:
Vom Ablegen beim Duschen kann ich nur warnen.
(nachdem niemand mit 80 Grad plus oder mit Eiswasser duscht, ist der Temperaturunterschiedzu den 36,5 Grad Körpertemperatur immer überschaubar...)
Bin mal aus der Dusche gestiegen und habe den Verschluss einer IWC beleidigt, die ich vor der Dusche vergessen hatte.....€ 520,-
Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, mit Armbanduhr zu duschen.
Ich wasche mich auch unter der Uhr. :p
 
Registriert
1 Jan 2010
Beiträge
7.757
Re: Wasser in der Uhr, Revision überteuert wer hat einen Tip

Hallo Füxlein,

nachdem Du in Südbaden wohnst, kann der Weg nach Villingen ja nicht allzu weit sein: Grießhaber, ein echter Profi. Die kürzliche Revision meiner Alltags-Longines hat € 160 gekostet.

Gruß, OVS
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben