WEATHERBY Fan Club

Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.790
Gefällt mir
2.451
Ich war angenehm vom Rückstoss überrascht! Klar, ist ja kein Mädchenkaliber!
Ich möchte nur wissen, wer den Schaft gemacht hat? Original - Weatherby oder Einzelanfertigung? Schriftzug auf Magazindeckel: Weatherby custom
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.790
Gefällt mir
2.451
Was mich sehr gewundert hat, ist der Umstand, dass die Waffe in diesem Jahr beschossen wurde!
Laut meinem Büma könnte die Waffe aus einem Nicht - CIP - Land stammen, ggf. NL oder N!
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.560
Gefällt mir
9.464
Ich habe einen S&W, der ist lt. Seriennummer von 1978, deutscher Beschuß 1991....

Der Schaft ist imho niemals von Weatherby. Der übertriebene Monte Carlo ist DAS Merkmal einer Wonderby.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
6.747
Gefällt mir
5.111
Im Customshop, v.a. bei einem Premiumhersteller wie Weatherby (ist in den USA eine Waffe der "reichen Trophäenjäger", nicht der "armen Fleischtopfjäger"), ist alles möglich.
Solche Cutsombüchsen, v.a. mit "bespoaken stock", werden die sich aber auch gut bezahlen lassen.
Für Customschäfte wird in den USA gerne Vogelaugenahorn genommen.
 
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
2.351
Gefällt mir
575
Was mich sehr gewundert hat, ist der Umstand, dass die Waffe in diesem Jahr beschossen wurde!
Laut meinem Büma könnte die Waffe aus einem Nicht - CIP - Land stammen, ggf. NL oder N!
Je nachdem wie die Waffe hierher gefunden hat, ist das - wie cast schon sagte - gar nicht so selten. Mein S&W 27 31/2Zöller war 25 Jahre unbeschossen beim Büma gelegen - ein kanadischer Soldat hatte die Waffe dort mal in Zahlung gegeben, der fehlende Beschuss war vom Büma nie bemerkt worden...
Leider ist das Foto sehr unscharf - aber wie eine Original Weatherby-Custom-Arbeit sieht mir das irgendwie von der Form her auch nicht aus.
Ich habe schon andere Schäfte bei japanischen Wby gesehen als den typischen klassischen Mk V - Schaft, aber immer waren es MC-Formen und mit schräg anschliessendem Rosenholz-Abschluss vorne.
Wenn die Holzqualität gut / sehr gut ist, dann könnte es natürlich schon sein, vor allem wegen des „Custom“-Schriftzuges....
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.403
Gefällt mir
3.383
Endlich mal ne Wby mit einem gefälligen Schaft!
Wenn sie nun noch Eckernförde als Geburtsort eingraviert wäre, hättest Du sie nicht bekommen:whistle:
Gratulation, FSK 300!
 
Oben