"Weise Worte"

Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
2.366
Gefällt mir
2.814
Wird leider noch ein Weilchen dauern bis sich die Erkenntnis durchsetzt, das die einfachen
Masken nur neu und für kurze Zeit für irgendetwas nütze sind und ansonsten eher schaden.
Wer sich mit Maske sicherer fühlt, soll das ruhig tun. Glaube versetzt ja bekanntlich Berge.
Wer seine Mitmenschen dagegen schützen will wirft die Einwegmaske nach jedem Gebrauch
weg! Alles andere hat mit Hygiene nichts aber, mit Politik sehr wohl zu tun!
 
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
7.340
Gefällt mir
3.406
Ich hab kein Problem mit der Maske. Hatte gestern den ganzen Tag Schulung und das Ding den ganzen Tag auf.
Bei manchen Dingen fehlt mir nur das logische Verständnis. Als Corona ausgebrochen ist, wir den Lockdown hatte. Wir weiter gearbeitet haben, gab es keine Maskenpflicht während der Arbeit. Nur Abstand, etc.... Da waren div. Fremdfirmen auf unseren Baustellen, ohne Abstand. Mir ist aus dieser Zeit kein Ansteckungsfall bei uns bekannt. Jetzt. Jetzt müssen wir auch im Auto, wenn zu zweit Maske auf haben und Fenster offen... Aber wahrscheinlich fehlen mir da die Zusammenhänge. Ist wie mit dem Hotspot Schule. Unsere Kinderarztpraxis mit vier Kinderärzten und einem entsprechend großen Einzugsbereich hatte seit dem ersten Tag Coronatest keinen positiven Fall.
 
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
2.366
Gefällt mir
2.814
Jo, toemrer. Deshalb auch mein wiederholter Hinweis hier im Forum sich mal den
"landläufigen" Gebrauch anzusehen.
 
Mitglied seit
6 Mrz 2017
Beiträge
1.031
Gefällt mir
1.509
Anhang anzeigen 138312

ich habe mir mal eine bestellt.

Ist eigentlich die einzige Antwort
Sieht wenn es allein nach Corana ginge ehere nach verhungern aus:
https://www.destatis.de/DE/Themen/G...efaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

Dazu auch: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ...2020/2020-10-22-de.pdf?__blob=publicationFile

Und so sieht es heute immer noch aus:
"Damit werden derzeit sowohl Menschen, die unmittelbar an der Erkrankung verstorben sind („gestorben an“), als auch Personen mit Vorerkrankungen, die mit SARS-CoV-2 infiziert waren und bei denen sich nicht abschließend nachweisen lässt, was die Todesursache war („gestorben mit“), erfasst. Schätzungen, wie viele Menschen tatsächlich an Covid-19 gestorben sind, liegen nicht vor, so der Sprecher."

Zur Einschätzung der Todesfällen in D insgesamt:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Todesursachen/_inhalt.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben