Weiteres bleifreies, slovenisches Jagdgeschoss

Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
3.327
Gefällt mir
381
#1
Jagdgeschoss OK- Lovska Krogla OK

Sehen ganz interessant aus.
Ist ein gedrehter Teilzerleger aus Messing (weiss nicht ob EcoBrass) mit einer gelben ballistischen Spitze, welche die Hohlspitzbohrung abdeckt.
Am Ende der Bohrung hat es eine Sollbruchstelle.

Die Geschosse ähneln sehr den Sax KJG ausser dass diese aus Messing statt Kupfer gedreht wurden und die ballistische Kappe weniger ausgeprägt ist.

Was viele freuen dürfte, ist die breite Geschosspalette- neben den üblichen Verdächtigen in 5,6mm; 7mm und .30" gibt es auch .243; 6,5mm; .277"; 8mm und sogar 9,3mm

Scheinen etwas weiter entwickelt zu sein als die LOS HT.

Leider hab ich diese Geschosse im deutschsprachigen Raum noch bei keinem Händler finden können und Preise kenne ich auch keine.
Leider bin ich auch der slovenischen Sprache nicht mächtig und das erschwert die Informationsgewinnung bezüglich Bezugsquellen von der Homepage... 😜

Aber denke, die OK könnten auch noch andere als nur mich interessieren und darum verlinke ich das mal hier! 😉

Screenshot_20190624-212203_Samsung Internet.jpg
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
6.812
Gefällt mir
20.483
#5
Ich will die,
und tausende andere auch,
Preise wären schön, leider nix auf deren Seite:-(
Welchen Vorteil versprichst du dir von der Verwendung dieses Geschosses?
Ich finde es immer spannend neue Geschosskonstruktionen auszuprobieren! Nach verschiedenen Test in Wasser oder nassem Papier bin ich bisher von den meisten neueren Konstruktionen nicht ueberzeugt worden.
Was macht, deiner Meinung nach, dieses Geschoss besser?

tømrer
 
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
3.592
Gefällt mir
4.144
#6
Das Bessere ist der Feind des guten sagt LM
Ich denke das die Sollbruchstelle ein Vorteil ist. Ausserdem gibt es die im Gegensatz zum Los auch in 6.5mm was meiner 260Rem gefallen könnte. Als Ablöse zu den gut funktionierenden Lehigh. Grauwolf wird was die Lehigh 95gr. betrifft immer teurer.
 
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
3.327
Gefällt mir
381
#8
Persönlich bin ich bisher mit Deformatoren ganz gut gefahren und bevorzuge diese eigentlich auch. Darum stehen jetzt neben dem lange Jahre genutzten TTSX noch LRX und insbesondere Fox Classic Hunter bereit für den jagdlichen Einsatz.
Auch mit den LOS HT habe ich eine Ladung entwickelt welche ich testen will. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass diese günstig sind und ich in der Jagdruhigeren Zeit viel auf dem Stand bin. Mit den LOS müsste ich zumindest in diesen Phasen nicht zu einer anderen Waffe greifen oder aber bei bedarf chemisch reinigen und umschiessen.
Wie die Wildbretentwertung damit ist, muss ich erst noch testen und für mich entscheiden ob es noch akzeptabel ist oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Apr 2014
Beiträge
627
Gefällt mir
98
#11
Ich habe der Firma geschrieben, ob sie einen Haendler oder Distri in D hat.
Die Geschosse sind neben FOX und LOS sehr interessant!
 
Oben