Weitschuss / Long Range

Registriert
14 Aug 2013
Beiträge
1.173
Danke Euch [emoji6]
Im direkten Vergleich mit meinen K624i's scheint mir das SuB ein subjektiv empfunden kleineres Sehfeld zu haben. Ansonsten hat es ein helles, klares Bild- Mechanik wirkt sehr robust.

Ja, unten dran hängt meine Browning X-Bolt Varmint 6,5x55... was soll ich sagen,- viel Gewehr um wirklich wenig Geld [emoji857]

Genau eine Kombination nach meinem Geschmack...

Optik>Waffen Preisratio
Am liebsten 2:1

( Jedenfalls untuned..)

Das wird natürlich für R8 Besitzer schwierig, aber Präzsion und gutes Schußverhalten läßt sich deutlich besser beeinflussen ( Wiederladen, Aufrüsten der entscheidenden Komponenten), bei gutem Basis System ( z.B. Tikka, R700 ), dafür top Optik, als mit "ungeeignetem Überbau" auf "s.g. Highend Waffen" etwas übers Knie zu brechen.

Was ist eigentlich aus den Blaser ZFs geworden ....?
:bye:
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.220
Naja, die Browning ist jetzt nicht so des Tuners Traum, Remy oder Tikka schon eher, Howa noch.

Ist halt die Frage ob man eine Kanone aus der Box holt die schon richtig schiesst und man sich nur um Optik und passende Munition kümmert, oder ob man eine Baustelle aufmacht.
 
Registriert
10 Jan 2013
Beiträge
7.974
Naja, die Browning ist jetzt nicht so des Tuners Traum, Remy oder Tikka schon eher, Howa noch.

Ist halt die Frage ob man eine Kanone aus der Box holt die schon richtig schiesst und man sich nur um Optik und passende Munition kümmert, oder ob man eine Baustelle aufmacht.

Wer das Tuning bei der Munition beginnt, mit Wiederladen, hat fuer wenig Geld den besten Effekt. Das wirst auch du bald merken. Dann kannst du mit deiner Varmint und deinem normalen Jaktoptikk so gut Longrange schiessen, wie jemand mit seiner getunten Remington. Nur viel billiger.

Meine 75 Varmint, 6,5x55 mit dem 2,5-10x56 ist fuer 600m immer gut genug.

tømrer

tømrer
 
Registriert
21 Apr 2016
Beiträge
69
Als Montage habe ich eine Henneberger verwendet, weil ich das Glas hauptsächlich auf jagdliche Distanzen verwende und so keine Vorneigung brauche.

Hallo MeisterE,

ich habe nun meine Picatinnyschiene (Recknagel 0 MOA) gewählt und meine Montage (ERATAC Blockmontage 0 MOA). Die Montage habe ich mir jetzt mit 13mm Bauhöhe (Oberkante Picatinny bis Unterkante ZF Mittelrohr) ausgesucht. Die Schmidt und Bender PM ZFs stehen unter dem Mittelrohr immer etwas über weswegen die Bauhöhe wichtig ist.

Kannst Du mir die Bauhöhe deiner Montage nennen und wieviel Luft zwischen Mittelrohr und Picatinnyschiene bei Dir ungefähr ist?

Wäre super. Danke
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
659
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Apr 2016
Beiträge
69
Nach einigem testen hab ich mit meinem Büma herausgefunden, dass die 13mm low mount Montage die niedrigste für das K624i ist. Gehe davon aus, dass es beim s&b ähnlich sein wird. Selbst die normale 13mm hätte laut unserer Berechnungen wohl ganz knapp nicht wegen des dicken Bauchs am Tubus gepasst.

Hier mal ein Link zu der Montage:

http://www.vikingtactics.de/ERA-TAC/ERA-TAC-Montagen/ERA-TAC-Blockmontage-kurz-low.html?language=de

Danke für die schnelle Antwort.
Von dem Büchsenmacher träume ich der verschiedene 34mm Montagen am Lager hat zum testen. Ganz zu schweigen von der Möglichkeit S&B PM ZFs mal außerhalb der Messe in der Hand zu halten. Toller Service!

Die von Dir verlinkte Montage hatte ich mir ebenfalls herausgesucht (T1014-0013). Laut Katalog dafür gemacht um S&B PMs niedrig zu montieren. Das es sich hierbei um eine Sondermontage handelt konnte ich im ERATAC Katalog nicht entdecken. Was meinst du mit normaler 13mm Montage?
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
659
Auf Lager hat er die Montagen auch nicht, aber er bestellt sowas beim Lieferant und probiert mit mir aus. ;-)
Falls du aus der Nähe von Frankfurt am Main kommst, kann ich dir gerne den Kontakt herstellen. Ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen.

Es gibt die Montage ja auch als 13mm ohne den Zusatz "low mount". Diese hätte wohl ganz knapp nicht gepasst.

Falls noch Fragen sind, gerne auch per PM, über was wir hier schreiben ist glaub ich ein wenig offtopic. :p
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
659
Auf Lager hat er die Montagen auch nicht, aber er bestellt sowas beim Lieferant und probiert mit mir aus. ;-)
Falls du aus der Nähe von Frankfurt am Main kommst, kann ich dir gerne den Kontakt herstellen. Ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen.

Es gibt die Montage ja auch als 13mm ohne den Zusatz "low mount". Diese hätte wohl ganz knapp nicht gepasst.

Falls noch Fragen sind, gerne auch per PM, über was wir hier schreiben ist glaub ich ein wenig offtopic. :p

Ich muss mich hier wohl korrigieren.

Die 13mm Montage heißt "low Mount" (es gibt wohl keine 13mm "nicht low Mount") und wurde wohl genau aus der Problematik heraus auf den Markt gebracht, da die 11mm für die großen Gläser wie S&B PMII und Kahles K624i nicht passen und der Sprung dann auf das nächst höhere bei 17,5 bzw. 19,5mm doch sehr weit war.
 
Registriert
27 Apr 2009
Beiträge
13.190
....Meine 75 Varmint, 6,5x55 mit dem 2,5-10x56 ist fuer 600m immer gut genug....

Meine 6,5x55 hat heute "nur" auf 500m beweisen dürfen, dass sie mit dem ersten Schuss ein Ziel in Handballgröße treffen kann, aber auch das hat mir ausgesprochen gut gefallen. Vor allem, weil das neue Burris jetzt wunderbar auf der R8 funktioniert, nachdem ich die Schraubenverbindungen mit etwas weniger Drehmoment neu eingestellt habe, denn insbesondere die Contessa-Stahl-Picaschiene für BSM ist erstaunlich empfindlich gegen zu hohen Drehmoment, was sich in deutlich öffnenden Streukreisen niederschlägt. Jetzt erreicht die Kombination wieder die gewohnte Präzision, je nach Tagesform zwischen 0.5 und 0.8 MOA.

Geschossen mit 95 gr. Lehigh, V3= 910m/s, berechnet mit Strelok, U-3.0 mrad / L-0.1 mrad (für spindrift), keine Windkorrektur, da nur leicher Ostwind aus 180°

Für die Skeptiker:
- zum Kugelfang: Erdwall, 3m hoch, 4,5m breit, 2,5m tief, der Stein frontal plan, so dass das Geschoss sich daran aufarbeitet,perfekter geht nicht.
- zum Ansprechen: der Basaltstein war lange bekannt und ganz sicher nicht führend! ;-)

Anhang anzeigen 63568
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.285
Der Stein scheint wohl bevor er beschossen wurde auch noch in einen gelben Farbtopf gefallen zu sein. Ja so ein Unglück ;-)
 
Registriert
12 Apr 2016
Beiträge
6.458
Ein so vertraut ruhender Stein läßt sich also ohne Gewebeklebeband am ZF überlisten?! :cool:
 
Oben