Welche .308 Win.-Patrone für Schwarzwild?

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#1
Wer kann mir seine Erfahrungen zu folgendem Thema mitteilen: Ich lasse mir gerade einen Jagd-98er für die Patrone .308 Win. mit einer Lauflänge von 54 cm zum universellen Jagdgebrauch „maßschneidern“. Mit der Patrone .308 Win. habe ich keine praktischen Erfahrungen im jagdlichen Bereich. Welche Fabrikpatronensorte sollte ich für den Schuss bei Ansitz bzw. Pirsch auf Sauen unter folgenden jagdlichen Voraussetzungen benutzen:

• Schussentfernung maximal 50m,
• Schuss an der Kirrung oder im Gebräch auf der Wiese (sauberer Kammer- oder Blattschuss ist also machbar),
• möglichst sehr kurze Fluchtstrecke (sehr wichtig),
• Wildbretentwertung ist nebensächlich.

Habe mir sagen lassen, dass die Norma „Oryx“ für diese Zwecke sehr brauchbar sein soll. Die RWS „EVO“ ist anscheinend auf Sauen ebenfalls sehr geeignet, ein Jagdkamerad schießt die in .30-06 mit sehr guten Ergebnissen. Wie sind eure Erfahrungen? Möchte mir einfach mal langwierige und teure Experimente im Revier ersparen. Die Preise für Jagdmunition sind ja in den letzten Jahren auch teilweise „dynamital“ gestiegen. WM-Dank schon mal im Voraus für eure Anregungen!
 
Mitglied seit
28 Nov 2005
Beiträge
6.738
Gefällt mir
8
#2
Nimm ein billiges weiches teimantel mit hoeherem geschossgewicht: 180gr., z.B. S&B. Ks hat den gleichen Effekt, ist aber teuer. Oder ein Matchgeschoss. Oryx ist zu hart fuer die gewuenschten minimalfluchtstrecken.

Persoenlich schiess ich 150 gr remington corelokt. geht einwandfrei. aber wenn du 100% an den platz bannen willst ist es zu hart.

Und schiess direkt aufs Blatt!

Die meisten empfohlenen Saugeschosse sind sowieso zu hart. selbst ein 150 kg keiler faellt dir mit einem weichen TM von 180 gr
wie vom blitz gefaellt um. Dem guten Hund ist der Ausschuss wurscht!

[ 21. Februar 2007: Beitrag editiert von: saujager1977 ]
 
Mitglied seit
9 Jul 2003
Beiträge
3.940
Gefällt mir
4
#3
Matchgeschoss ist für den Stand und hat auf Sau nix verloren meiner Meinung nach!
Ansonsten Teilmantel schon ok!
 
Mitglied seit
31 Okt 2004
Beiträge
531
Gefällt mir
4
#4
Ich schiesse in der 30.06 auf Sauen das RWS Doppelkern. In der Regel liegen die Sauen am Anschuß. Ansonsten schließe ich mich meinen Vorpostern an: ein weiches TM ist gut, allerdings machts manchmal keinen Ausschuß. HH
 
Mitglied seit
10 Mrz 2003
Beiträge
3.794
Gefällt mir
321
#6
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von saujager1977:
Nimm ein billiges weiches teimantel mit hoeherem geschossgewicht: 180gr

Persoenlich schiess ich 150 gr remington corelokt. geht einwandfrei......
<HR></BLOCKQUOTE>

Ich schieße Remington Express core-lokt 180 GR in .308 Win mit sehr gutem Erfolg auf Sauen, bisher bis max. 70 Kg.
 
Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
1.050
Gefällt mir
1
#7
180gr.Norma Vulkan benutze ich schon seit ca.10Jahren in 308.Hat immer gefunzt.
Allerdings ist mein Vorrat langsam aufgebraucht und dann steige ich auch auf TM um.

Waihei
Alex
 
Mitglied seit
27 Aug 2004
Beiträge
3.370
Gefällt mir
1.217
#8
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Karamoja Bell:
180 bzw. 165 Grain Nosler BallisticTip flott geladen...


K. Bell
<HR></BLOCKQUOTE>

Ich glaube nicht das das BT eine gute Wahl fuer Sauen ist,ausser er schiesst nur Frischlinge.Das Partition waere meiner Meinung nach eine bessere Wahl.Ich habe mit dem BT auf kurze Entfernungen ein paar Stueck Schalenwild mit max 90kg aufgebrochen erlegt und war net besonders begeistert mit dem BT auf kurze Entfernungen,da sich das Geschoss relativ schnell zerlegt und sich Kern vom Mantel trennen.Habe sogar bei Traegerschuessen auf kurze Distanz keine Ausschuesse.
 
Mitglied seit
14 Dez 2005
Beiträge
1.577
Gefällt mir
2
#9
Ein einfaches Teilmantelgeschoss wie das Hornady BTSP in 180 Grain meistert das Problem ohne Weiteres.Durch der "Ring"im Geschoss loest sich der Kern nicht so schnell.
Gruss, V-max.
 
Mitglied seit
2 Sep 2004
Beiträge
1.505
Gefällt mir
1
#10
Ich schoß etliche Sauen mit der 12,0 g MEGA aus der .30-06 und schieße seit 08/06 9,7 g MEGA aus der .308 beide Patronen waren auf Sauen überdurchschnittlich zufriedenstellend und präzise und preiswert. Auf kurze Entfernung könnte ich mir also auch das 12,0 g MEGA aus der .308 vorstellen.

[ 22. Februar 2007: Beitrag editiert von: K 95 ]
 
Mitglied seit
9 Aug 2006
Beiträge
1.624
Gefällt mir
250
#11
Hallo,

bei den geringen Schussdistanzen wäre auch das 180 gr Silvertip von Winchester (Präzision meistens nicht so toll) eine Möglichkeit - das Geschoss spricht sehr schnell an.

Oder wenns von Norma sein soll das 180 gr Vulcan - ist deutlich weicher als das Oryx.

Grüße
Michl
 
Mitglied seit
6 Jul 2006
Beiträge
1.841
Gefällt mir
1
#12
geco target 170 grs.
100 stck ca. 65 euro.

rabatt für 1000 stück aushandeln, kaufen, trainieren, jagen.

jägerherz, was willst du mehr?

hm - 2000?


ansonsten ... schau dir meine sig an.
 
Mitglied seit
10 Jan 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
0
#13
Sehr zufrieden bin ich mit dem CDP-Geschoß (10,7 gr) von Blaser. Meist bleiben die Sauen im Feuer oder machen nur eine kurze Todesflucht. Die Wildbretentwertung ist minimal. An Kirrungen, die an Dickungen grenzen, schiesse ich Abends oder Nachts oft auf die Blätter und habe auch hier kaum Wildbretentwertung mit dem CDP.
Nachteil dieses Geschosses ist die Wirkung bei schwachem Rehwild. Mit besten Kammerschüssen laufen die manchmal noch ein ganzes Stück, was allerdings auch kein großes Problem ist. Schweiss ist in der Regel genug vorhanden.
Gruß Dublette
 
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
92
#14
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR> geco target 170 grs.
100 stck ca. 65 euro.
rabatt für 1000 stück aushandeln, kaufen, trainieren, jagen.

jägerherz, was willst du mehr?

hm - 2000?

<HR></BLOCKQUOTE>

@Warwech Geco Target in 308Win für 65€,
das wär ja wirklich nen rundes Angebot, hast du da eine Bezugsquelle ?

Danke.

WH R.
 
Mitglied seit
20 Aug 2001
Beiträge
1.452
Gefällt mir
0
#15
Für den von Dir genannten Einsatzbereich würde ich immer wieder ein nicht zu hartes Tlm-Geschoss verwenden.
Bei mir war das Nosler Bal.Tip ein echter "Sauenschreck" mit umwerfender Wirkung
.
Das NoslerPartition hat aus meiner .308 nicht so gut gewirkt, d.h. es ist wie ein Vlm.-Geschoss einfach "durchgeflutscht" -> Fluchten.
Meine Interbonds habe ich bisher nur auf DJ eingesetzt.
Waihei
caguma
 
Oben