welche Ente ist das?

Anzeige
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.726
Gefällt mir
10.117
#48
Colchi.
Das das ein Stockentenweibchen ist,
konnte ich nicht auf den Bild ansprechen.
In Natur wird es für mich anders aussehen.
Nachdem sich die beiden Arten kreuzen sind die beiden auch immer zusammen geschwommen. Ist eindeutig eine weibliche Stockente, etwas größer als der Schnattererpel. Dieser war übrigens sehr streitsüchtig und hat jeden Stockerpel erfolgreich vertrieben.
 
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
1.068
Gefällt mir
866
#49
Die Wasserlage spricht für Laufente, eine gesunde Stockente taucht mit der Brust nicht unter. Auf der Jagd im Watt war bei den letzten 100 Enten noch nie ein erkennbarer Mischling oder eine Fehlfarbende dabei bei mir. Wobei ich sie im Flug auch schlecht u terscheiden könnte.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.726
Gefällt mir
10.117
#51
Kanadagänse haben nur den weißen Wangenfleck, oben ist der Kopf schwarz. Bei der Nonnen- oder Weißwangengans ist er weiß. Kanadagans KS (7).JPG
In einem großen Flug Kanadagänse waren auch zwei solche dabei, aber nicht kleiner. Könnten auch Mischlinge sein... IMG_0840 (2).JPG
Hier noch zwei Mischlinge. Die linke Gans könnte ein Mischling aus Graugans und Bläßgans sein, aber die hellen Augenringe stammen eher von der Zwerggans. Die rechte Gans i. m.E. ein Mischling aus Graugans und der Schwanengans, das ist die Wildform der Höckergans. Von den Schwanengänsen soll es am Rhein irgendwo eine kleine Population geben.. Oder es ist ein Mischling aus Kanada und Graugans, aber der lange Schnabel ist ein Merkmal der Schwanengans... IMG_8934.JPG
Nachdem die Schwanengans vermutlich auch die wenigsten kennen - fliegt zwar aber ist kein Geschoss - hier auch noch ein Bild...
Schwanengans (2).jpg
Von den Nilgänsen gibt es auch Farbmutationen, sind ja aus Gehegehaltungen entflogen oder freigesetzt worden... Also keine Kreuzung mit Rostgans z.B.
Wäre aber möglich, beide gehören zu den Halbgänsen.. IMG_0146.JPG

Jetzt hör ich aber auf, sonst blickt keiner mehr durch ...;);) Aber schön dass es ein paar Flugwildinteressierte gibt.
Will nicht Hirsch mit 12 Enden, besser Weiher mit 6 Enten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.726
Gefällt mir
10.117
#52
Die Wasserlage spricht für Laufente, eine gesunde Stockente taucht mit der Brust nicht unter. Auf der Jagd im Watt war bei den letzten 100 Enten noch nie ein erkennbarer Mischling oder eine Fehlfarbende dabei bei mir. Wobei ich sie im Flug auch schlecht u terscheiden könnte.
Welches Bild meinst Du? Die Laufentenmischlinge waren schon vor längerer Zeit mal hier drin?
Die Hausenteneinkreuzungen kommen hauptsächlich im urbanen Bereich vor. Ich kenne Populationen, da sind 20 % nicht rein.
Bei den großen Entenjagden in Südböhmen war noch nie ein Mischling dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
1.068
Gefällt mir
866
#53
Da meinte ich tatsächlich Beitrag 5, hab ich mich beim betrachten des Forums übers Smartphone wohl etwas auf den 4 Seiten verlaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.726
Gefällt mir
10.117
#54
Ja das sind Kreuzungen mit Laufenten, die können aber noch nicht fliegen, wird noch eine oder zwei Generationen dauern.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.726
Gefällt mir
10.117
#56
Ja da mulss man zu Ungunsten der Faunenverfälschung auch mal übern eigenen Schatten springen. Der Schuss aufs Wasser ist ja nicht explizit verboten. Bei geflügelten Enten muss man ja auch aufs Wasser schießen. Das Hintergelände muss halt passen. Wir erlegten schon speziell Bastarde im urbanen Randbereich und das ging nur auf dem Wasser. Oder auch mit KK wenn sie an Land gehen. Ich bin bestimmt ein leidenschaftliche Flugwildjäger und beim Schuss aufs Wasser muss man bezüglich der Entfernung ein paar Meter früher aufhören. Hab früher mit der BBFl. 20/70 in einem Graben mit Tümpel leidenschaftlich gerne die Erpel über Zielfernrohr rausgepickt.
Der Schuss aufs Wasser hat seine Tücken. Die Ente muss sich breit bieten und ohne Zielfernrohr muss man wissen wohin man halten muss. Es gibt Jäger die treffen ganz leidlich fliegende Ziele, aber auf sitzendes Wild schießen sie vorbei.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.726
Gefällt mir
10.117
#57
War vielleicht gut, dass am Neusiedler See das Wetter zum Fotografieren der Wasservögel zu schlecht war.....hätte vielleicht auch Geld gekostet. So bin ich heute mal nach Böhmen gefahren, die Seen sind zugefroren. Am Fluss sind sie jetzt. Ducks unlimited vom Feinsten...Ich schätze mal dass ich so grob 600-800 Stockenten vor mir hatte, wenn's reicht. Auffallend, es gibt dort fast keine Fehlfarben. Die Wildkörper sind durchweg walnussförmig, nicht bootförmig (Hochbrutflugenteneinkreuzung). Da werden vermutlich Hausenten überwiegend ihrer Bestimmung zugeführt und nicht auf Anordnung der 17-jährigen, vegetarisch lebenden Edelzicke der Familie freigesetzt, weil Papi sonst ein Mörder ist.
Neben einem braunen Erpel (Fotos hatten wir schon zur Genüge) mit weißer Brust war diese Ente hier fehlfarben.. IMG_0643.JPG
Hier ist noch ein Erpel zu sehen, der etwas dunkler ist... IMG_0615.JPG
Bei den Reiherenten gab es auch einen Erpelüberschuss.. IMG_0613.JPG
Die hier hatten wir schon beim Ratespiel... IMG_0572.JPG
Mein Freund der Schnattererpel war auch da, mit seiner Stockente IMG_0661.JPG
Die weißen Flügelspiegel sieht man im Flugbild gut. Die Stockente hat auch weiße Streifen, allerdings immer blaue Spiegel IMG_0665.JPG
Bei dieser Ente könnte es sich um einen Intersextypen handeln. Grauer abgegrenzter Kopf und Erpelschnabel ohne Binde....Der Überaugenstreif schimmerte leicht grünlich, auf dem Foto leider nicht zu sehen
IMG_0636.JPG
Jetzt wieder ein Ratespiel: Was ist das für eine Ente?
IMG_0600.JPG
und nochmal diesselbe... IMG_0619.JPG
In diesem Sinne: “Tire-haut” sagen die Franzosen..
IMG_0647.JPG
 
Mitglied seit
2 Apr 2019
Beiträge
108
Gefällt mir
440
#58
Hab diese Ratespiele mittlerweile richtig gern😅👍🏻
Ich trau mich mal als erstes und sag leicht fehlfärbiger Stockerpel?
Lg und WMH
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
6.423
Gefällt mir
4.257
#60
Schnatterstockerpel?

Färbung am Scheitel und Zeichnu g an der Brust geht in die Richtung. Der schwarze Kopp spricht was anderes. Reiherente?
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben