Welche Fahrzeuge nutzt Ihr für die Jagd

Anzeige
Mitglied seit
9 Apr 2019
Beiträge
100
Gefällt mir
223
Was spricht denn eigentlich gegen eine Schrottkarre für paar hundert Öcken, die gerade noch 2 Jahre TÜV hat? Ein "Bauauto" für die Jagd eben.
Werde wohl nächstes Jahr ein Bauauto benötigen und wollte Bau+Jagd verbinden :D
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.419
Gefällt mir
1.517
Wenn die Karre durchhält, ich hatte mich auch nach sowas umgesehen. Mit Allrad noch immer zu teuer um nach zwei Jahren in die Presse zu wandern. Wenn es ohne geht dann evtl. ja.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
52.675
Gefällt mir
6.830
Das ist das Problem. Allrad und auch nur annähernd in Richtung SUV und die Preise sind horrend.
Wenn, so was wie Caddy oder Kangoo.
 
Mitglied seit
14 Apr 2018
Beiträge
158
Gefällt mir
160
Zwischenbericht Tiguan:
63.000 km, jetzt Bordcomputer im Eimer, 1.500 Euro, Navi streikt. "Infotainmentsystem ausgeschaltet" und "keine Positionsdaten gefunden". Geht aber auf Garantieverlängerung. Wenn das so weitergeht.....
"tickende Zeitbomben" nennt mein Kollege die heutigen Autos...

Man kann froh sein wenn ein Fehler/Defekt nicht HU-relevant ist. Trotzdem alles Gute mit Schnuckelchen wenn die Garantie rum ist - ist ernst gemeint, nicht hämisch
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
52.675
Gefällt mir
6.830
Letztens geht bei mir die Warnlampe an, daß die Kamera keine freie Sicht hat und das Notbremssystem nicht funktioniert.
Scheibe war beschlagen.
Aber 3 Warnlampen und Warnton plus Schrift im Display. :rolleyes:
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.419
Gefällt mir
1.517
Freu dich auf Schnee, besonders bei längeren Fahren bildet sich über dem Distanzkontrollsensor gerne eine Eisschicht und dann ist der auch gestört.
 
Mitglied seit
28 Aug 2018
Beiträge
122
Gefällt mir
295
Passat Alltrack - Mj 2020 - 190 PS - Diesel - Jetzt knappe 12.000 km in 1 1/2 Monate gefahren. Liegt Top auf der Straße für lange Strecken, im Comfort Modus. Der Sport Modus zwischendurch macht auch Spaß.

Für den Wald auch Top durch das DCC + EDC wenn es mal schwieriger wird. Alles in allem ein sehr gutes Fahrgefühl auf der Straße und im Revier.
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.419
Gefällt mir
1.517
Passat Alltrack - Mj 2020 - 190 PS - Diesel - Jetzt knappe 12.000 km in 1 1/2 Monate gefahren. Liegt Top auf der Straße für lange Strecken, im Comfort Modus. Der Sport Modus zwischendurch macht auch Spaß.

Für den Wald auch Top durch das DCC + EDC wenn es mal schwieriger wird. Alles in allem ein sehr gutes Fahrgefühl auf der Straße und im Revier.
Ich hatte den aus BJ 17, bestes Auto das ich jemals hatte. Kam trotz Straßenreifen ganz gut durch, komfortabel, geräumig und im Gegensatz zu manchem anderen Fahrzeug das ich schon fahren durfte funktionierten alle Assistenten einwandfrei und arbeiteten sauber zusammen.
 
Mitglied seit
28 Aug 2018
Beiträge
122
Gefällt mir
295
Ich hatte den aus BJ 17, bestes Auto das ich jemals hatte. Kam trotz Straßenreifen ganz gut durch, komfortabel, geräumig und im Gegensatz zu manchem anderen Fahrzeug das ich schon fahren durfte funktionierten alle Assistenten einwandfrei und arbeiteten sauber zusammen.

Ja, die Assistenzen arbeiten Top. Auch der Travel Assist ohne Ausfälle nur wenn keine Fahrbahnmarkierung vorhanden ist wird es problematisch. Im Kofferraum ist massig Platz durch die vernünftig gebaute Heckklappe, nicht wie bei den meisten anderen. Beinfreiheit vorn sowie hinten auch Top.

Bin auch froh darüber das VW auf ein Luftfahrwerk verzichtet.
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.419
Gefällt mir
1.517
Ja, die Assistenzen arbeiten Top. Auch der Travel Assist ohne Ausfälle nur wenn keine Fahrbahnmarkierung vorhanden ist wird es problematisch. Im Kofferraum ist massig Platz durch die vernünftig gebaute Heckklappe, nicht wie bei den meisten anderen. Beinfreiheit vorn sowie hinten auch Top.
Die Ladelänge ist einfach super, 115cm ohne Umklappen, da passte mein Gewehr mit SD aufgeschaubt der Länge nach rein und bei über 2m auf der Beifahrerseite umgeklappt auch alles andere.

Danach erst mal wg. Wechsel Poolfahrzeug bekommen, ich wollte einen Superb und was gab es...A4, der ist zwar von den Systemen her auch top und die Verarbeitung erfreut einen, aber echt eng.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.838
Gefällt mir
2.898
Was hier alles an reviertauglichen Fietschers herausgearbeitet wird, wird bei der Restlaufzeit der aktuellen Regierung völlig wurscht sein, zumal die meisten in ihr Revier noch eine mehr oder weniger große Anfahrt haben. Den nachfolgenden Brief habe ich aus diesem Grund hier eingestellt und werde diesen an die zuständigen Ressorts schicken. Helfen wird es nicht, aber die nächste Wahl kann sich schneller als in zwei Jahren ergeben und vielleicht erinnert sich jemand daran..

Abzocke und Hirnriss
Wer auf die Idee kommt, Diesel noch höher „klimatisch“ zu belasten als Benzin, hat von der Realität nicht die geringste Ahnung. Mitunter wird einem Angst, wer an den Schaltstellen seine populistisch-ideologischen Wahnideen ausleben will oder kann.

Offensichtlich wird vergessen, dass Diesel das Nachprodukt des Benzins ist, wie auch Schweröl das des Diesels. Was soll man sinnvollerweise damit machen?? Etwa ins Meer kippen?? Der Wirkungsgrad des Diesel ist höher als der des Benzins, denn bei gleich starken Motoren verbrennt Diesel bei gleicher Leistung 20% weniger als ein Benziner und hat damit einen geringeren Verbrauch. Wenn das der Grund sein soll, Diesel fast doppelt so hoch zu belasten wie Benzin, dann fehlt jeder fiskal-ökonomische Grund dafür. Diesel emittiert zwar NOx aber weniger CO² als Benzin. Wenn der Feinstaub eine Rolle spielt, fällt der bei der Verbrennung von Holz auch an, aber man sucht sich eben je nach ideologischer Einfärbung das heraus, was gerade „in“ ist. Die Segel-Greta lässt grüßen.

Die Abschaffung der Pendlerpauschale ist auch so ein Punkt, der nur von denen präferiert wird, die nicht täglich über 20km und weiter mit dem Auto zur Arbeit fahren müssen, weil der ÖPNV, ob Bus oder Bahn, die gleichen „Funklöcher“ aufweist.

Haben all die Grünen und andere grün eingefärbten 5. Kolonnen überhaupt schon Steuern an den Staat abgeführt, um zu wissen, wie jeder Euro den „staatstragenden Bürger“ belastet?? Was die SPD aktuell betreibt, wird für sie beim Bruch der Regierung das politische Aus bedeuten. Bis sie selbst wieder eine Regierung anführen kann wird es Jahre dauern und sich den Grünen anzuwanzen, wird „der Wähler“ nicht honorieren.

„High Speed und Full Speed“ auf der Autobahn auf ein vernünftiges Maß zu bringen, kann begrüßt werden, zumal die wenigen derzeitigen Freifahrtstrecken immer mehr reduziert werden. Dass der EUGH die Autobahnmaut gekippt, dürften die ausländischen Durchfahrer die 130 km/h akzeptieren können.

Falls die Groko durchhält, werden in zwei Jahren die Karten neu gemischt. Die Parteien befinden sich im Dauer-Wahlmodus und es verwundert, wie die „harmonisierten“ Grünen, ohne groß was zu machen, schon weil sie nix machen müssen, an Zustimmung gewinnen.

Mal guggen, wie sich die Franzosen da verhalten, denn zumindest bei der Rente, gibt es bestimmte Parallelen. Aber aus Protest mit gelben Wimpeln am Auto rumzufahren, ist in diesem unserem "Lambde" schwer vorstellbar. Leider :cautious::(:sleep:
 

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mitglieder online

Oben