Welche Glock ist die richtige für mich?

Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
327
Gefällt mir
342
#34
Weil`s so wichtig ist, wiederhole ich es nochmal.
Nimm die Glock in die Hand.
Die 19 / 27 in 9 mm oder .40 S&W ist bei kleinen Händen ideal.
Die 17 / 22 in 9 mm oder .40 S&W bei größeren Händen.
Ein Hybrid aus beidem ist die 19x - kleiner 19èr Verschluss/Lauf und großes 17èr Griffstück.
Mir hat die 19 / 27 überhaupt nicht gepasst, weswegen es die 22 in .40 S&W geworden ist.


Ob es am Ende .40 S&W oder 9mm werden, spielt eine untergeordnete Rolle.
Beides muss man beherrschen und nur sehr bewusst einsetzten.

Gruß
 
Mitglied seit
27 Jul 2011
Beiträge
1.838
Gefällt mir
5.745
#35
Muss mich beim Durchlesen selbst korrigieren. Die Griffstuecke sind natuerlich gleich bei 17 und 34. Gedankenfurz. Stelle aber gerade fest, dass ich wohl grosse Haende habe :sneaky:
 
Mitglied seit
20 Sep 2018
Beiträge
620
Gefällt mir
479
#37
Ich habe grosse Hände, komme mit der Glock 30 superklar, sind etwas breiter als die 9mm & 40 S+W. Bei Glock habe ich mich bewusst für Compact entschieden, Fullsize würde ich was anderes nehmen wie eine schöne 1911er z.B.
Anderes wie beim Händler testen wird nicht ausbleiben, bei Glock ist das kein Problem, da haben viele Händler fast die komplette Palette auf Lager.
Habe eine 19er gekauft, als ich eine 45er schissen durfte habe ich die 19er schnell verkauft, mir eine 30er zugelegt, beim testen hätte ich es sofort bemerkt, mir etwas Kohle gespart.
Komme mit dem Kaliber besser zurecht, finde den Rückstoss angenehmer, Ergebnisse waren um einiges besser, auch der minimal breitere Griff kommt mir entgegen.

Daher würde ich mich nicht von vornherein aufs Kaliber festlegen, ich fand den Unterschied zwischen 9mm und 45 vom Gefühl her enorm (Rückstoss, Klang,..)

Stelle aber gerade fest, dass ich wohl grosse Haende habe :sneaky:
hmmm auf dem Profilbild wirken die Hände aber zart :whistle:

lg Sepp
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
55.883
Gefällt mir
8.922
#39
Besserer Abzug und lag mir besser in der Hand. Dazu merklich günstiger.
Immer wieder das gleiche.
Die Glock macht genau das wofür sie gebaut wurde, eine Gebrauchspistole für den Dienstgebrauch. Sie muss deswegen irgendwie jedem behördlichen Benutzer passen. Bis Gen3 gabs Überzüge um die Handlage für manche zu verbessern, ab Gen4 kann man den Griff etwas anpassen.

Wer einen guten Revolverabzug gewöhnt ist, hat zumindest am Anfang mit dem der Glock zu kämpfen.
Wer imho eine Waffe für ab und zu auf den Stand (vielleicht nur 25m) und vielleicht mal einen Fangschuß sucht, für jemand der schon vorher über leichten Abzug oder die Handlage siniert, für den gibts besseres, meinetwegen eine CZ.

Wer eine Waffe für ständiges führen auf der Jagd sucht, dessen Training schwerpunktmäßig eher unter 10 m stattfindet. Der wird mit einer Glock glücklich.
 
Mitglied seit
9 Dez 2014
Beiträge
1.107
Gefällt mir
638
#40
mit schwerpunkt schiesstand würde ich kein teilgespanntes system wählen , so genial ne glock beim behördlichen tragen auch sein mag .
 
Mitglied seit
26 Apr 2011
Beiträge
48
Gefällt mir
29
#41
So, zunächst mal vielen Dank für die vielen Infos und Meinungen. Ich werde am Samstag mal die eine oder andere Glock in die Hand nehmen. Ich habe aber auch erfahren, dass man, gerade wohl bei Glock, diverses "nacharbeiten" kann. Ich verstehe es so, dass viele den Abzug kritisieren, dass wäre dann ggf. ein Ansatz, sollte es im Originalzustand nicht passen. Mit der Abzugscharakteristik meines Revolvers komme ich gut klar, vor allem, wenn der Hahn vorgespannt ist. Ist ja auch klar. Ich werde mir mal die 19x, 19 und 22 ansehen. Ich hoffe, der Büma hat die Auswahl da. Ich berichte weiter.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
55.883
Gefällt mir
8.922
#42
ass man, gerade wohl bei Glock, diverses "nacharbeiten" kann. Ich verstehe es so, dass viele den Abzug kritisieren, dass wäre dann ggf. ein Ansatz, sollte es im Originalzustand nicht passen. Mit der Abzugscharakteristik meines Revolvers komme ich gut klar, vor allem, wenn der Hahn vorgespannt ist. Ist ja auch klar.
Ohne Worte.
 
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1.458
Gefällt mir
171
#43
Hab mich bei ähnlichen Anforderungen (Spaß auf dem Stand, hauptsächlich) sehr schnell gegen die Glock (Abzug, Ergonomie, Gewicht, Komfort...) entscheiden und eine CZ Shadow gekauft.
Deutlich besserer Abzug, angenehmes Schussverhalten (wobei ich mich gerade erst dran gewöhne) und n KK-Wechselsystem direkt vom Hersteller, wenn günstiges Training oder Spaß noch mehr in den Vordergrund rücken sollen...
Ohne Überarbeitung direkt nutzbar, unterm Strich für mich die "günstigere" Variante.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
9.224
Gefällt mir
9.952
#44
Du bist dann aber auch in einer ganz anderen Preiskategorie unterwegs und die waffe nimmt man dann auch eher nicht mit zur Jagd.
Hervorragende wettkampfwaffe. War dafür auch lange mein Liebling.
 
Oben