Welche jagdlichen Klassiker sollte man gelesen haben und besitzen...

Anzeige
Mitglied seit
21 Dez 2009
Beiträge
253
Gefällt mir
1
#91
> versuche das mal hier einzustellen - ob es klappt , mal sehen .

Hmm, kein konkreter Preis, nur Selbstabholung und bis auf genannte Klassiker kauft man die Katze im Sack ..
 
Mitglied seit
21 Dez 2009
Beiträge
253
Gefällt mir
1
#92
Auf jeden Fall „Bambi“ von Felix Salten. Ein sehr philosophisches Buch und auch gut zum Vorlesen geeignet ;) Nahezu alle Szenen aus dem Buch konnte ich so schon selber beim Ansitz beobachten.
Für mich ein sehr literarisches Werk welches ich immer wieder lese kann und werde. Wenn der Autor beispielsweise den Dialog zwischen Bambi und einem Schmetterling darlegt, sieht man sprachlich den Schmetterling um Bambi herum flattern. Wunderbar.

Ein tolles Buch aber kein *jagdlicher* Klassiker.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
28.609
Gefällt mir
2.613
#93
was ???? selbst beobachtet???

Dass sich ein Butterfly auf das Schwänzchen des Bambi setzt??????
 
Mitglied seit
6 Feb 2018
Beiträge
595
Gefällt mir
796
#94
Naja, wenn man wollte, könnte man halt auch mal das geäußerte Empfinden zu einem literarischen Werk unkommentiert lassen, selbst wenn man das Empfinden nicht nachvollziehen kann.:rolleyes:
Aber man kann es halt auch kommentieren...
 
Mitglied seit
10 Mai 2019
Beiträge
14
Gefällt mir
16
#95
Hallo merzedes ,
Du bist wohl ein ganz " Schlauer " , aber man kann ja mal versuchen , die Katze aus dem Sack zu locken - gell ? ;)
Mach Dir mal keinen Kopp, jemand der wirklich Inters. hat wird Kontakt mit mir aufnehmen und bei der "Menge " von ca. 135 Büchern gibt es eben den sogenannten Mengenpreis der dann dem entsprechend ist ( soetwas macht man vorher aus ) ..bevor man sich ins Auto setzt :unsure:.
Ach ja, noch etwas "merzedes " .... was ist an Selbstabholer so falsch ? Was meinst du, was 135 Bücher an kg wiegen .... ich schleppe sie nicht zur Paketpost !
Wünsche ein schönes sonniges WE
 
Mitglied seit
21 Dez 2009
Beiträge
253
Gefällt mir
1
#96
Hallo Masie,

Selbstabholer engt den Kreis der Käufer stark ein und bisher sind die Bücher trotz mehreren Versuchen auch nicht verlauft. Das und nur das schrieb ich.

135 Bücher sollten ca 50kg wiegen, meiner Ansicht nach machbar mit dem Auto und in fünf handlichen 10kg Paketen.

Alle Titel zu erfassen ist sicherlich mühsam - stattdessen die Umschlagseite scannen und so eine Liste erstellen?

WmH
 
Mitglied seit
10 Mai 2019
Beiträge
14
Gefällt mir
16
#98
Hallo merzedes ,
nun gut , oder eben nicht - bin eben nicht so ein PC Mensch wie die jungen Leute heut zu Tag . Alle Bücher habe ich nur einmal gelesen und dann ab in den Karton und wenn ich Beispiele aufführe wie : " Zauber der Jagd von Kurt G. Blüche , oder " Das große Buch der Jagd " ... dann ist das schon etwas , von den anderen Büchern mal ganz abgesehen.
Bin auch der Meinung , dass die Verfasser die ich aufgeführt habe, wie " Frevert " schon Namen sind, die ein wenig " Bedeutung" haben , aber wer nicht will der hat schon.
Zu dem " Gesamtgewicht " von etwas 50 Kg glaube ich das kommt nicht hin, darum eben der " Selbstabholer " sollte er aus der Nähe von Krefeld kommen .
Nun habe ich genug gejammert :cry: :sad: ist eben nur Schade, wenn die Bücher in irgendeiner Art vergammeln ...........
WMH
 
Mitglied seit
1 Aug 2007
Beiträge
1.110
Gefällt mir
108
#99
Für mich ein sehr literarisches Werk welches ich immer wieder lese kann und werde. Wenn der Autor beispielsweise den Dialog zwischen Bambi und einem Schmetterling darlegt, sieht man sprachlich den Schmetterling um Bambi herum flattern. Wunderbar.

Ein tolles Buch aber kein *jagdlicher* Klassiker.

Felix Salten war auch der Autor von "Josefine Mutzenbacher" las ich viel lieber.
KF
 
Mitglied seit
17 Jun 2019
Beiträge
84
Gefällt mir
184
Hemmingway: "Die grünen Hügel Afrikas"
Löns "Auf heimlicher Pirsch"

Evtl. weiß ja jemand von euch mir hier zu helfen:
Meine Großeltern hatten ein Buch mit Jagdgeschichten, darin habe ich als Grundschüler mal gelesen, leider ist es verschwunden und ich kann mich nicht an den Titel erinnern und nur wenig vom Inhalt. Ich erinnere mich jedoch an eine Geschichte in der der Jäger den Teckel im Rucksack auf dem Fahrrad mit in die Jagdhütte nimmt. Passt irgendwie zu Löns, aber ich finde die Geschichte nicht mehr, weiß jemand von euch was das sein könnte?
"Kraut und Lot" v. Löns
 
Mitglied seit
17 Jun 2019
Beiträge
84
Gefällt mir
184
Hemmingway: "Die grünen Hügel Afrikas"
Löns "Auf heimlicher Pirsch"

Evtl. weiß ja jemand von euch mir hier zu helfen:
Meine Großeltern hatten ein Buch mit Jagdgeschichten, darin habe ich als Grundschüler mal gelesen, leider ist es verschwunden und ich kann mich nicht an den Titel erinnern und nur wenig vom Inhalt. Ich erinnere mich jedoch an eine Geschichte in der der Jäger den Teckel im Rucksack auf dem Fahrrad mit in die Jagdhütte nimmt. Passt irgendwie zu Löns, aber ich finde die Geschichte nicht mehr, weiß jemand von euch was das sein könnte?
Da fällt mir ein, das gibts auch online zu lesen.

Hier: https://gutenberg.spiegel.de/buch/kraut-und-lot-1631/1

Deine Geschichte müsste in den 50er Kapiteln irgendwo stehen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben