welche WBK ist die preiswerteste jagdlich wirklich nutzbare?

Anzeige

Marc-G

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
21 Dez 2016
Beiträge
128
Gefällt mir
83
#91
Danke für die Ausführungen. Was käme denn in ähnlicher Leistungsklasse mit weniger Zoom und mehr Sehfeld, also z.B. mit 25 mm Brennweite in Frage?

Und ist der Anbieter des xeye-Modells egal (also ddoptics, maximtac, ...) oder auf was ist hier zu achten außer dem Preis?

Ich würde direkt Xeye nehmen, Deutscher Service und weniger €€.

Ansonste zB Guide IR-50 Track grade im Black Friday Sale für 1999,00€.....
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
5.366
Gefällt mir
4.735
#92
Nach einigen Jahren mit der Flir TK kann ich sagen, sie ist jagdlich tauglich(y) Sie hat mir einig Füchse, Dachse und Sauen gebracht, die ich ohne sie übersehen hätte, auf 200-300m, je nach Witterung sieht man jedes Wild als Punkt, im Nahbereich, Kirrung bis max 100m kann man bedingt ansprechen,.
Wenn die mal den Geist aufgibt kommt aber mehr ins Haus, solange sie funzt, reicht sie mir.
 
Mitglied seit
24 Apr 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
8
#94
Waidmannsheil in die Runde.

Jagdlich brauch gibt es so vieles, man muss sich die Frage lediglich stellen was möchte ich damit erreichen, was möchte ich damit erkennen und welche Gegebenheiten habe ich.

Die unterste Klasse fängt mM nach bei dem Xeye E2n an (Preislich bei 990,00).
Ein Gerät mit dem ich auf 150m im Felde eine Sau von einem Reh unterscheiden kann, auf 40m auch Ansprechen kann ob männlich oder weiblich. Darüberhinaus auch aufgrund des Sehfeldes super für den Wald geeignet.

Den Sprung zur E3n möchte ich bewusst auslassen, da für 1890,00€ bereits das E3 pro anfängt.
Mit 35mm Objektiv, einem 384x288 VOx Sensor und dem 720er Display kann man hierbei schon gut auf 500m Sau und Rehwild unterscheiden, mit 2,5fach noch grade für den Wald brauchbar.
Im Felde über 500m kann man anhand Verhalten, Struktur die Wildart mit Erfahrung noch erkennen.

Das neue Modell hiervon E3 max basierend auf dem E3 pro hat das 2019er Display drin, preislich bei 2390,00€ angesiedelt hat den wie schon geschrieben ein neues Display mit Physisch größerem "Kinoeffekt". Durch das größere Display kommt vielen das Bild, vor allem bei Verwendung des Digitalzooms doch deutlich schlechter vor.
Warum nicht doch die Xeye E3n in Betracht ziehen? Mit einem Preis von ca. 1400,- liegt sie genau zwischen der E2n und der E3pro. Sie hat einen besseren Sensor als die E2n und eine wesentlich höhere Akkulaufzeit als die E3pro. Mein momentaner Favorit, da gutes Preis-Leistungsverhältnis und mein Feldanteil gering ist (10% mit max. Weite 300 m).
 
Mitglied seit
1 Nov 2012
Beiträge
991
Gefällt mir
27
#95
@Jaghond, hatte eine ähnliche Überlegung. Allerdings bin ich mir nicht sicher wie sehr sich die opt. Vergrößerung von 0,85 auswirkt und ob dann nicht alles etwas arg klein ist wenn man mal im Feld oder eine 500 m langen Wiese ansitzt. Zumal der Fokus bei der E3n fix ist.
Von daher bin ich am Überlegen, die Keiler 18pro hat 1,4x
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
18 Apr 2016
Beiträge
536
Gefällt mir
331
#96
Da muss man aber auch in Betracht ziehen, dass man bei der E3n auch den digitalen Zoom nutzen kann und dann dank des höher auflösenden Sensors immer noch leicht über dem Niveau der E2n liegt, allerdings bei höherer Vergrößerung. Ich denke, die aktuell knapp 300€ mehr sind so schlecht nicht investiert.
 
Mitglied seit
24 Apr 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
8
#97
Habe mich umentschieden und vorhin die Xeye E3 Plus Gen 2 bestellt. Preis seit dem Black Friday 1799,-. Deutlich bessere Ausstattung als die E3n und den fixen Focus gibt es auch nicht mehr. Der Händler hat fast alles in Wärmebildtechnik von Xinfrared bis 3.12.2019 reduziert. Lohnt sich vorbei zu schauen.
@Maximtac: Danke für die schnelle Antwort per WhatsApp
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben