Welche Wildwarnreflektoren?

Anzeige
Mitglied seit
19 Jan 2014
Beiträge
193
Gefällt mir
183
#1
Hallo zusammen,

wir müssen wieder Wildwarnreflektoren kaufen. Entgegen der angeblichen Studienergebnisse wirken die bei uns definitiv. Jetzt werden bei uns die Rehe dort überfahren wo die Reflektoren aufhören…

Mit welchen Wildwarnreflektoren habt Ihr gute Erfahrungen gemacht? Hersteller und Form?

Vielen Dank!
 
Mitglied seit
26 Aug 2012
Beiträge
236
Gefällt mir
120
#2
Also ich behaupte: Die einfachen blauen Reflektoren die eine Reflexfolie enthalten, werfen das Licht wie eine Warnweste dahin zurück, wo es herkommt - zum Auto. Damit ein Reh das Licht vom Reflektor sehen könnte, muss es also zwischen Auto und Reflektor sein, also so ziemlich auf der Straße, da ist es dann aber schon zu spät. Wie die Dinger wirken sollen ist also von vorherein total dubios... Deine Beobachtung in Ehren, google mal nach "anekdotische Evidenz"...
 
Mitglied seit
19 Jan 2014
Beiträge
193
Gefällt mir
183
#3
Meine Mitjäger bejagen das Revier schon seit ca. 20 Jahre. Ich seit fast 10 Jahren. Wir kennen die gefährlichen Ecken ganz genau. Zudem war das Fallwild die letzten X-Jahre relativ konstant. Durch die Reflektoren konnten wir dann eine deutliche Verbesserung erzielen. Zudem konnten wir feststellen, dass sich die Unfallschwerpunkte verlagert haben. Immer an Stellen ohne Reflektoren. Die Wirksamkeit hat aber etwas nachgelassen im Vergleich zum erste Jahr.

Ich könnte mir vorstellen, dass bei uns die Reflektoren wirken, da das Durchschnittsalter der Stücke nicht sehr hoch ist. Wenn die Geis den Kitzen schon gelernt hat die Reflektoren zu ignorieren ist das sicherlich ein Unterschied.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
58.512
Gefällt mir
10.342
#5
Da die Reflektoren im Winkel angestrahlt werden strahlen sie im Gleichen Winkel wieder raus und nicht zurück. :rolleyes:

Bei uns hat die die zuständige Straßenmeisterei aufgehängt.
 
Mitglied seit
19 Jan 2014
Beiträge
193
Gefällt mir
183
#6
Bzgl.: anekdotische Evidenz

Nachdem es bei uns definitiv eine Verbesserung herbeigeführt hat, wäre für mich die Frage welche Einflussfaktoren bei einigen Studien zu den Ergebnissen geführt haben die Reflektoren wären wirkungslos.

Bei uns hat es auf einer Strecke zu fast 90% weniger Unfällen in der Nacht geführt. Bei gleicher Fruchtfolge usw. Bei uns sind die Gräben aber auch immer relativ gut gemäht, ein gewisser Abstand zwischen Straße und Wald gegeben usw. Alles Einflussfaktoren.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
58.512
Gefällt mir
10.342
#7
In Hessen will Hessen Mobil das Gegenteil festgestellt haben, deswegen werden neue nicht mehr genehmigt, aber die bereits aufgehängten bleiben.

Bei uns hilft es. Nach über 40 Jahren Pacht kann mein JH das ziemlich gut beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
13.952
Gefällt mir
24.521
#8
Wir haben Dreiecke in weiß und rot und blaue Halbschalen. Die Dreiecke fallen oft den Putzaktionen der Straßenmeisterei zum Opfer.

1601223476648.png 1601223565521.png 1601223609896.png
 
Mitglied seit
26 Aug 2012
Beiträge
236
Gefällt mir
120
#9
Da die Reflektoren im Winkel angestrahlt werden strahlen sie im Gleichen Winkel wieder raus und nicht zurück. :rolleyes:
Nein, die einfachen blauen, halbrunden Reflektoren enthalten eine retroreflektierende Folie die das Licht zur Quelle zurücksendet. Bei denen die ich mal von Landkreis bekommen habe, ist diese Folie von 3M verbaut: Klick
Man kann das auch mal testen, und stellt sich nachts neben die Straße, da sieht man so gut wie keine Reflektion, nämlich nur die von der Lackschicht über den Reflektorelementen, so richtig hell wirds erst wenn man auf dem Asphalt steht.
 
Mitglied seit
7 Aug 2016
Beiträge
295
Gefällt mir
280
#10
.... also wir haben unsere Reflektoren selbst gebaut.
Die blaue Folie haben wir bei einem lokalen Händler besorgt.
Trager ist eine Teilschelle - ein Nachmittag hingesetzt und die Reflektoren geklebt.
Der Grund des Selbstbau war einfach der Preis - das ist über 10 Jahre her.
Im Ergebnis - die typischen nächtlichen Unfallschwerpunkt wurden deutlich entschärft.
Speziell während der Maisernte, die auch entlang der Bundesstraße durchgeführt wird,
sind die Reflektoren wirkungslos, ähnliches gilt im Brunftbetrieb.

Wir haben entlang der Bundesstraße komplett die Reflektoren aufgestellt.
Beste Erfahrung - wir rüsten auch ausgetauschte Straßenpfosten nach.
 
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
882
Gefällt mir
457
#11
Wir haben vor etlichen Jahren die blauen Halbkreisreflektoren, wie von äsungsfläche dargestellt, montiert.
(Natürlich nicht, ohne vorher die Lokalpresse zum Termin einzuladen. Gab in der Folge einen größeren Fotobericht)
Ohne Reflektoren 3-4 Stücke Fallwild (Rehwild) im Jahr, nach der Montage ein Fuchs und ein Dachs. Rehwild=null.

Reflektoren werden zweimal im Jahr von uns gereinigt, beschädigte oder fehlende ersetzt.
Letztes Jahr hatte ein Motorradfahrer einen Leitpfosten umgesäbelt. Landesbetrieb Straßen hatte den kurzum ersetzt; mit entsprechendem Reflektor.

WH
Frank
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben