welchen Kompensater bei S&W 500 mag?

Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
328
Gefällt mir
15
#1
Hallo,

ich spiele so ein wenig mit dem Gedanken mir einen S&W 500 mag zuzulegen. Über Sinn und Unsinn einer solchen Waffe könnte man sicher reichlich diskutieren. - Wollte ich hier jetzt aber gar nicht.
Mich würden zwei Dinge interessieren.

1. Bei der 8 3/6 Zoll-Variante gibt es zwei verschiedene Kompensatoren. Was für einen Unterschied macht das? Oder ist es nur die Optik?

2. Hat von Euch schon jemand mal so eine Waffe im Revier ohne Gehörschutz abgefeuert? Ist man dann Taub? Wenn man durch das Ding schwerer geschädigt wird, als durch eine annahmende Sau macht er überhaupt keinen Sinn mehr.

Waihei
 
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
6.240
Gefällt mir
1.860
#2
Zum spass und zur Jagd mit der KW gute Waffe. Fuer den Fangschuss waere mir das Teil zu klobig. Mit Komp bist du auch noch blind und taub bei nacht.
Wenn es so ein Teil wird viel spass beim Wiederladen...
 
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
4.144
Gefällt mir
1.824
#3
Ich hab mal einen kurzen 357 mit Kompensator geschossen. Fand ich absolut unerträglich von der Lärmbelastung. Der 500er macht Spaß, insbesondere mit schweren Geschossen und Gehörschutz.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
7.002
Gefällt mir
17.363
#4
Schieße vorher mal Probe! Ist für mich die einzige Waffe, die ich nicht mehr freiwillig schießen würde und ich hab schon vieles ausprobiert, bis hin zur .500A-Square. Der Rückstoß ist MIR einfach viel zu peitschend.

Ohne Gehörschutz nur wenn du dauerhaft Tinitus willst . .

Solltest du kaufen, viel Spaß damit
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 8180

Guest
#6
Ich hab den .500er mit dem 4 Zoll Lauf. Ohne Gehörschutz würde ich den nicht schiessen.

Der 2. Kompensator ist afair für reine Bleigeschosse.
 
Mitglied seit
22 Apr 2011
Beiträge
777
Gefällt mir
127
#7
Bei der 8 3/6 Zoll-Variante gibt es zwei verschiedene Kompensatoren. Was für einen Unterschied macht das? Oder ist es nur die Optik?
Der Lauf hat 8 3/8" Länge. Die neuere Version hat eine Wechselkomp-Möglichkeit, die Alte nicht (fest in den Lauf integrierten Komp). Der Komp mit der Mehrzahl an Bohrungen ist für Mantelgeschosse, der mit den weniger Bohrungen für Bleigeschosse.

Man kann den natürlich ohne Gehörschutz schießen, aber nicht all zu häufig, ohne Stammgast beim HNO zu werden. Man kann den auch zum Durchgehen/Fangschuss mitschleppen, bei fast gleichem Gewicht bevorzuge ich eine 9,3...

Wenn Du den wirklich führen willst, nutze ein Schulterholster mit guter Polsterung/Gewichtsverteilung und der Möglichkeit, das Holster am Gürtel zu befestigen. Spaß beim Führen hast Du damit sicherlich nicht.

Für den Stand als Hingucker ist das Teil ultimativ.

Fürs sportliche Schießen brauchst Du ein Paßstück, dass keine Kompbohrungen enthält. Baut Dir Johannsen, Neumünster. Abmessungen müsste er von meinem noch haben.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
328
Gefällt mir
15
#8
OK, vielen Dank schon mal.
also wenn das Teil irgendeinen jagdlichen Nutzen für mich hätte, dann wäre es in den Buchenrauschen einer Schweißspur nachzugehen. Bei so etwas ist es mir lieber eine Hand frei zu haben. für die richtige Nachsuche mit Hund etc. würde ich die Langwaffe nehmen.

Welcher Kompensator ist jetzt für Blei und welcher für TM?
es gibt seitliche Schlitze und Bohrungen oben drauf - oder?
 
Mitglied seit
22 Apr 2011
Beiträge
777
Gefällt mir
127
#11
Bei so etwas ist es mir lieber eine Hand frei zu haben.
Aber nicht mit der 8 3/8"-Version! Es sei denn, Du hast Hände wie Plattschaufeln und bist für ein einhändiges Abfeuern auch wesensfest genug.
Vor zwei Wochen auf dem Stand hat sich jemand, der den schon mehrmals geschossen hat, beidhändig eine üble Zerrung/Dehnung der Bänder im Handgelenk/Unterarm zugefügt.
Und das war keine Full House-Ladung sondern lediglich 38,0gr N110 vor einem 300gr Geschoss...
 
G

Gelöschtes Mitglied 8180

Guest
#12
Das is aber Mimimi. Ich schiesse wie oben gesagt den kurzen Lauf mit 4 Zoll. Der kickt sicherlich mehr als der lange und selbst den kann man einhändig schiessen. Beidhändig schiesst den meine Frau und die ist recht zierlich.
 
G

Gelöschtes Mitglied 8180

Guest
#14
Mhjaja... aber davon gibt es wahrscheinlich drei in Deutschland. Ich kenne nur einen.

Wir können aber gerne auch noch über die anderen, längeren Varienten sprechen. Was nix daran ändert, dass das Schiessen mit nem 8 3/4 Zoll nicht die Hürde sein sollte. Mimimi eben....

Gab es da nicht mal so eibe Pfefferminzbonbonreklame? Sind sie zu stark...
 
Oben