Welchen SD nimmt man denn jetzt für die Jagd? .308, M15x1, Overbarrel

Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
105
Gefällt mir
20
#31
Zunächst wird das wohl der JD184XRTM MK2 werden, für den R93 Prof mit 50cm Lauf.
Svemko werde ich mir auf der IWA anschauen, und auch den Neuen von ASE Utra.
 
Mitglied seit
17 Nov 2009
Beiträge
394
Gefällt mir
30
#32
Wie ist das denn mit der Qualität von Hausken bzw. generell von denen aus Aluminium?
Mir wurde der Jaki empfohlen, weil die Alu-SD (insbesondere die von der genannten Marke) das Problem haben oder bekommen, dass das Geschoss an das Innenleben rankommt. Das soll bei Jaki angeblich nicht sein.
In einem anderen Test habe ich gelesen, dass der Roedale Hunter 55Ki noch besser sei...
Entscheidend wäre ja die Dämpfung beim ersten (und auf dem Ansitz hoffentlich einzigen) Schuss.

Ursprünglich hatte ich mir den Hausken WD 60 rausgesucht, aber beim Test an der Waffe stellt sich raus, dass der zu sehr im ZF zu sehen ist. Aber nun stellt sich halt generell die Frage Alu oder nicht?
 
Mitglied seit
18 Jun 2019
Beiträge
71
Gefällt mir
49
#33
Hausken musste ich schon einen auf Garantie tauschen. Hat sich innen zersetzt. Und teile von der Stahlwolle sind ins patronenlager gefallen und haben sich da festgebrannt. .308 und kein Einsatz auf m stand. Nur jagdliche nutzung.
 
Mitglied seit
17 Jan 2017
Beiträge
367
Gefällt mir
507
#36
ich nutze den Hausken 224 bei meiner BA13 und den Atec 150 bei der R8.
Bin mit beiden zufrieden. Werd mir jetzt nochmal einen von Atec für meinen 98er holen, da gute 100EUR günstiger und meine Ohren keinen Unterschied hören
 
G

Gelöschtes Mitglied 20170

Guest
#37
Bin mit meinem H2 auch sehr zufrieden. 308 und 30-06. Ich höre auch keinen Unterschied zwischen 2 und 3 Modulen.
Außerdem nur noch mit Quick-Lock.
Der nächste wird evtl. Recknagel oder Roedale falls er mal was mit Schnellverschluss rausbringt.
 
Gefällt mir: Oli
Mitglied seit
18 Jun 2019
Beiträge
71
Gefällt mir
49
#38
Wie brennt sich Stahl im Patronenlager fest?
Pix or never happened! ;)
Ich guck mal ob ich noch was finde. Ist schon etwas her. Aber wenn die Patronen nicht mehr rein gehen guckt man schon komisch. Und ohne Grund ist bei dem austauschteil jetzt das stahlgewebe auch nicht mit Draht gesichert. Austausch lief über büchsenmacher und patronenlager polieren auch.
 
Mitglied seit
5 Apr 2018
Beiträge
74
Gefällt mir
97
#39
Verzeiht wenn ich als gefühlt 100rster die gleiche Frage stelle:

Habt ihr eine Empfehlung für einen Schalldämpfer für Howa 1500 heavy barrel (21mm Laufdurchmesser) .308 20“Lauf
5/8x24“

Ich suche:
-overbarrel
- nicht zu groß
- gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Hatte so an 300-350€ gedacht
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.562
Gefällt mir
9.465
#42
Genau den würde ich lassen.
Die Teile von B&T sind nicht bekannt für übermäßige Dämpferleistung.
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.505
Gefällt mir
3.777
#43
Mancher Wissenschaftler würde hier wohl den ein oder anderen Beitrag als das bekannte "n=1" Phänomen bezeichnen und sich anschließend schmunzelnd zurück ziehen. :)
 
Mitglied seit
27 Jan 2019
Beiträge
96
Gefällt mir
66
#44
Also viele schreiben hier was sie (zufällig?) gekauft haben. Das hilft denen, die sich nicht damit auseinandergesetzt haben, herzlich wenig.

Danke an diejenigen, die mit Laufverlängerung, Gewicht, Preis, oder externen Referenzen argumentieren!

Ich habe bisher gelernt:
ab >50mm sieht man es im ZF bei geringen Vergrößerungen
Mehr Volumen -> Mehr Dämpfungsleistung, also ausprobieren was je Lauflänge noch akzeptabel ist
Gewicht: Langer Hebel durch den Lauf - also ausprobieren, was noch akzeptabel ist
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.562
Gefällt mir
9.465
#45
Also viele schreiben hier was sie (zufällig?) gekauft haben. Das hilft denen, die sich nicht damit auseinandergesetzt haben, herzlich wenig.
Wer konnte denn an seiner Waffe ausprobieren, ich nicht.
Tests lesen und verstehen und sich damit auseinander setzen was so manche Autoren da verzapfen, das führt meist zum Ziel.

Ich habe sehr lange gebraucht bis zum W110. :confused:
Der ragt nur 11cm über den Lauf, die 400g sind erträglich, er dämpft die 308 völlig ausreichend.
Die erste Blende im Aludämpfer ist aus Stahl und man kann ihn auseinanderschrauben und ein längeres Frontteil draufschrauben, sollte mehr Dämpfung gewünscht sein.
Der Nachfolger ist der X108, der ist noch 3 mm kürzer, ein kleines bisschen dünner, leichter und dämpft etwas besser und kostet sagenhaft 350€ und keine 500 oder 600 wie manch andere Wundertüte.....

jetzt kommst du.
 
Oben