Welcher Schalldämpfer für 9,3

Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
3.832
Moin,

wer hat welchen Schalldämpfer auf seiner 9,3 und wie zufrieden seid ihr mit der Dämpfung?

Ich habe mir mehrerer Teste durchgelesen aber die allermeisten Waffen mit Schalldämpfer waren in .308 Win.

Ich bedanke mich schon mal für eure Tipps.

Noch einen schönen und sonnigen Sonntag.

AndreGeronimo
 
Registriert
31 Jan 2016
Beiträge
343
wer hat welchen Schalldämpfer auf seiner 9,3 und wie zufrieden seid ihr mit der Dämpfung?

Habe den Hausken 224 auf der .308win und den gleichen als "Extreme" auf der 9,3x62. Beides 51cm Läufe.

Ich habe bisher nicht bewusst drauf geachtet, aber mir ist die Lautstärke der 9,3 noch nicht negativ aufgefallen, daher würde ich mal sagen, der Hausken macht für mich einen guten Job.

(schieße im Revier immer ohne, auf dem Stand immer mit Gehörschutz)


...und jetzt zurück zum Grill :biggrin:
 
Registriert
22 Dez 2010
Beiträge
2.429
Würde mal die beiden Teste durcharbeiten und dann nach Gefühl und Geschmack kaufen. Ich denke die renommierten Hersteller tun sich alle nicht wirklich etwas. Und Haltbarkeit wird auch kein echtes Problem sein beim jagdlichen Einsatz. Ich denke im Vergleich wird der --....ich glaube Hausken 184xtrem heißt der den ich beschafft habe bereits viele tausend Schuss aushalten. Und den sehe ich durch die Verwendung von Alu und diesem Metallgewebe eher auf der nicht so stabilen Seite. Aber wenn er wirklich diese Schusszahl hält..........
Bei Stahl......ok......hätte ich wieder etwas Bedenken mit Rost......
Denke haben Alle echt Vor - und Nachteile.
 
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.595
Auf der 308 Win Hausken 224 XTRM sehr zufrieden. Auf der 9,3 x 62 den A-TEC 150, den würde ich für die 9,3 nicht wieder nehmen. Wird wohl gegen den 60er XTRM oder den A-Tec Megaherz getauscht.

Durchmesserstarke Kaliber mit entsprechendem Hülsenvolumen brauchen Hubraum
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.549
Bei Stahl......ok......hätte ich wieder etwas Bedenken mit Rost......

Besonders, da mehr oder weniger alle gebräuchlichen Stahl- bzw Hybriddämpfer aus rostfreiem Edelstahl bestehen.
 
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
8.075
Moin,

wer hat welchen Schalldämpfer auf seiner 9,3 und wie zufrieden seid ihr mit der Dämpfung?
Definiere 9,3... :twisted:

Auf meinen 9,3x64 habe ich den JD224 auf Ansitz und auf der kürzeren Drückjagdbüchse den JD184 (leichter, weniger kopflastig).
Den JD224 hatte ich auch in Namibia auf der 9,5x66SE drauf.

Beides paßt für mich, wobei der JD184 (nicht XTRM) aus der 9,3x64 schon grenzwertig ist. Zusätzlich Peltor ist nicht verkehrt, aber ich nutze den Schalli auch wegen seiner zusätzlichen positiven Wirkungen (Rückstoß, Hochschlagen, durchs Feuer blicken, weniger Beunruhigung des Wildes...)

Letztlich sind bei der Auswahl folgende Kriterien zu bedenken:
- akzeptables Gewicht (Kopflastigkeit, auch in Abhängigkeit der Lauflänge)
- Durchmesser (freie Sicht)
- Waffenlänge / Verlängerung
- und natürlich Dämpfung
- die Haltbarkeit aller Modelle sollte bei jagdlicher Verwendung gegeben sein, meine Hausken haben auch nichts gegen Schießkino (bei zwischenzeitlicher Kühlung)
 
Registriert
24 Jun 2012
Beiträge
95
Würde einen Ase Utra SL7i nehmen. Ist einfach stabiler und hält länger als die Alu Röhren. Finde auch die Modulation des Knalls angenehmer als bei meinem JD224 aber wie gesagt, das ist jetzt wieder rein subjektiv..
VG

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
 
Registriert
23 Jun 2013
Beiträge
2.798
Hab jetzt den stalon wm110 auf meiner 8x68s geschossen. Der ist ja in der Kalibergruppe auch bis 9,3 gedacht. Das ging ohne Probleme ohne gehörschutz, er wird halt bei 3 Schuss in schnellerer folge schon heiß..
 
Registriert
23 Mrz 2018
Beiträge
856
Das werden sie alle, lässt sich nicht vermeiden, höchstens mit nem Verhüterli verzögern, aber auch nur im gewissen Rahmen
 
Registriert
4 Aug 2013
Beiträge
203
Hallo zusammen,

ich hätte mal eine generelle Frage. Hoffe die Frage ist nicht "doof".
Haben die verschiedenen Dämpfer-Modele (insbesondere bei der 9,3x62) auch Unterschiede bei der Reduzierung des Rückstoß? Oder ist das annähernd bei allen Modellen gleich und zu vernachlässigen.

Viele Grüße
Fredo
 
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
8.075
Mangels getesteter Alternativen kann ich Rückstoß-Unterschide nicht wirklich bewerten, nur so viel:
- mein JD224 reduziert merklich den Rückstoß bei der 9,3x64 und der 9,5x66SE (die phne Dämpfer wirklich tritt)
- mein JD184 dämpft ebenso den Rückstoß, ich könnte jetzt keinen Unterschied zwischen dem großen und kleinen Hausken beschreiben
- den JD224 habe ich auch in 7mm montiert, bevor ich einen Hertz150 für dieses Kaliber angeschafft habe, beide dämpfen angenehm den Rückstoß (der Dämpfer im angepassten Kaliber ist aber hörbar leiser)
 
Registriert
10 Jan 2013
Beiträge
8.048
Würde einen Ase Utra SL7i nehmen. Ist einfach stabiler und hält länger als die Alu Röhren. Finde auch die Modulation des Knalls angenehmer als bei meinem JD224 aber wie gesagt, das ist jetzt wieder rein subjektiv..
VG

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk

Wie viel Schuss vertregt denn ein Aluminium Dempfer, nikname?
Sagen wir einmal so etwas altes wie ein A-tec Maxim in reiner Aluminiumversjon.

Im Vorraus Danke fuer deinen Erfahrungsbericht oder deine fachliche Aussage.

tømrer
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.549
Tømrer, ich weiss auf was du hinauswillst.
Das Problem, wenn es denn eins ist, ist nicht die Gesamtschussbelastung.
Der Unterschied sind Folgeschüsse auf dem Stand, Schiesskino.

3-5 Schuss und Pause beim Aludämpfer. Stahldämpfer kannst du 200 Schuss hintereinander machen, wenn du möchtest, kein Problem.
Wer die Pausen beim Alu SD einhält, wird lange nichts merken.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20170

Guest
Irgendwer hatte hier mal ein Bild eines Hausken Dämpfer eingestellt bei dem nach 300 Schuss schon die inneren Blenden total zerfressen waren.
 
Registriert
10 Jan 2013
Beiträge
8.048
Tømrer, ich weiss auf was du hinauswillst.
Das Problem, wenn es denn eins ist, ist nicht die Gesamtschussbelastung.
Der Unterschied sind Folgeschüsse auf dem Stand, Schiesskino.

3-5 Schuss und Pause beim Aludämpfer. Stahldämpfer kannst du 200 Schuss hintereinander machen, wenn du möchtest, kein Problem.
Wer die Pausen beim Alu SD einhält, wird lange nichts merken.

Cast,
Sako Finnlight, 30-06 Spr. Lauf nicht gekuerzt, A-Tec Maxim Aluminium/Aluminium.
10 Schuss in schneller Folge auf der Schiessbahn. Dann Pause wegen Mirage. Auch bei 2,5x Vergrosserung nichts mehr zu sehen.
Jaktschuesse etwa 150 mit 180 grs. Akkubond und N-160
Trening mit 155 grs. Nosler Custom Competition und N-160
Gesamt etwas ueber 2000 Schuss.

Nach ein Durchgang in der Geschirrwaschmaskine und Zusammenbau mit dem richtigen Fett, kann ICH keinen Unterschied zu dem neuen Dempfer sehen, den ich fuer ein Kollege montieren soll.
Ich will bald einmal Bilder von beiden Dempfer in geoeffnetem Zustand machen. Dann darf geraten werden welcher neu ist und welcher benutzt.

So wie du sagst: "das Problem, wenn es denn eines ist";)

tømrer
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
145
Zurzeit aktive Gäste
905
Besucher gesamt
1.050
Oben