Welcher Vogel war das ?

Anzeige
Mitglied seit
3 Jan 2014
Beiträge
537
Gefällt mir
36
#4
Echt schwer den zu bestimmen. Auf dem oberen Bild erkenne ich ehrlich gesagt nichtmal wo vorne und hinten ist. Hast du da vielleicht noch ein weiteres Bild auf dem man die ungefähre Größe und den Schnabel besser erkennen kann?

Außerdem würde mich interessieren wie ihr auf Kiebitz bzw. Dohle kommt. Außen helle Federn passen für mich weder zum Einen noch zum Anderen.

Gruß,
DF
 
Mitglied seit
10 Mrz 2015
Beiträge
460
Gefällt mir
1
#6
Das mit der Dohle war so ins Blaue getippt... :lol: uf Grund der Größe und der Feder bzw. Der dunklen Ständerfärbung, die sich aber auf Grund des Verwesungsprozesses schon stark verändert hat.
 
Mitglied seit
15 Okt 2013
Beiträge
899
Gefällt mir
308
#9





So etwas vielleicht?
So sehen bei uns hier manche Amseln aus. Habe auch schon Krähen mit vereinzelten hellen Federn gesehen.
Woher das kommt, kann ich auch nicht sagen.
Mutation?
Dabei sind wir hier weit vom nächsten AKW entfernt ;-)

Schlechte Bildqualität....ist aus der Hüfte mit dem Mobiltelefon geschossen.
 
Mitglied seit
3 Jun 2009
Beiträge
432
Gefällt mir
107
#10
Vielen Dank für die rege Beteiligung bisher.
Ich hätte zum Größenvergleich noch meinen Schlüssel daneben legen sollen, die Kralle / der Ständer war schon recht groß, auch der Knochen in der Kiste hat mich von meiner ersten Vermutung "Huhn" wieder abgebracht....
 
Mitglied seit
4 Okt 2011
Beiträge
71
Gefällt mir
8
#12
Hallo,

wenns größer als ein Huhn ist(war;)),
eventuell >> Die Pute, auch Haustruthuhn (Meleagris gallopavo)
würde auch den hellen Rand der Federn erklären,...
lg, Corax
 
Mitglied seit
12 Jul 2009
Beiträge
9.632
Gefällt mir
24
#13





So etwas vielleicht?
So sehen bei uns hier manche Amseln aus. Habe auch schon Krähen mit vereinzelten hellen Federn gesehen.
Woher das kommt, kann ich auch nicht sagen.
Mutation?
Dabei sind wir hier weit vom nächsten AKW entfernt ;-)

Schlechte Bildqualität....ist aus der Hüfte mit dem Mobiltelefon geschossen.

Das ist ein bekanntes Phaenomen,laesst sich auf Mangelerscheinungen im Nestlingsalter zurueckfuehren und verschwindet mit der naechsten Mauser
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
8.359
Gefällt mir
11.924
#14
Könnte man noch ein paar Informationen bekommen?
Wo wurden die Federn gefunden?
Welche Größe hat der Vogel ungefähr?
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
8.359
Gefällt mir
11.924
#15
Die kurzen Krallen deuten auf einen Vogel hin, der am Boden lebt, wer auf Ästen sitzt hat in der Regel längere und gekrümte Krallen. Bei Haushuhnfedern ist sicherlich einiges an Farben möglich, aber der weiße Endstreifen bei den Stoßfedern passt irgendwie nicht, so etwas ist mir auf Anhieb bei keiner Rasse bekannt.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben