Welcher Zielstock?

Anzeige
Mitglied seit
27 Mrz 2010
Beiträge
1.228
Gefällt mir
167
Habe mir im September den Raptor gegönnt und ihn im Oktober gleich auf 3 Stück Rehwild auf Ansitz und Pirsch einsetzen können. Er ist gewöhnungsbedürftig, mir - noch - ein wenig zu laut. O-Ringe sollen da Abhilfe schaffen, aber auf alle jagdlichen Distanzen absolut verläßlich. Die Rehe, die ich damit gestreckt hab standen 168m, 179m und 202m entfernt, die Waffe war wie im Schraubstock eingespannt. Ich brauch zukünftig nix anderes mehr und freue mich schon jetzt auf die Rehwilodjagd im kommenden Mai und auf die nächste Blattzeit. Ich nutze ihn aber auch auf der nächtlichen Pirsch.
 
Mitglied seit
30 Dez 2016
Beiträge
1.516
Gefällt mir
1.559
Ich habe bei BushWear gerade diesen gesehen (Primos Iltis)
1572699107348.png
Kennt jemand das Teil?
Er macht so auf den ersten Blick einen guten Eindruck und hat was von der "Eierlegenden Wollmilchsau". Die Frage ist: Wie stabil ist das ganze und lässt sich die vordere Stütze schnell und Problemlos verstellen. Es scheint sich um eine Schraubsicherung zu handeln.
Leider finde ich nirgends weitere Details oder deutsche Anbieter (BushWear vertreibt ihn über ebay).
 
Gefällt mir: mac1
Mitglied seit
22 Okt 2015
Beiträge
389
Gefällt mir
213
Ich habe bei BushWear gerade diesen gesehen (Primos Iltis)
Anhang anzeigen 94995
Kennt jemand das Teil?
Er macht so auf den ersten Blick einen guten Eindruck und hat was von der "Eierlegenden Wollmilchsau". Die Frage ist: Wie stabil ist das ganze und lässt sich die vordere Stütze schnell und Problemlos verstellen. Es scheint sich um eine Schraubsicherung zu handeln.
Leider finde ich nirgends weitere Details oder deutsche Anbieter (BushWear vertreibt ihn über ebay).
Der vordere Stock ist komplett sinnlos und behindert das Schießen.
 
Mitglied seit
30 Dez 2016
Beiträge
1.516
Gefällt mir
1.559
Mitglied seit
6 Jun 2011
Beiträge
15
Gefällt mir
3
Ich habe bei BushWear gerade diesen gesehen (Primos Iltis)
Anhang anzeigen 94995
Kennt jemand das Teil?
Er macht so auf den ersten Blick einen guten Eindruck und hat was von der "Eierlegenden Wollmilchsau". Die Frage ist: Wie stabil ist das ganze und lässt sich die vordere Stütze schnell und Problemlos verstellen. Es scheint sich um eine Schraubsicherung zu handeln.
Leider finde ich nirgends weitere Details oder deutsche Anbieter (BushWear vertreibt ihn über ebay).
Ich hab ihn mir mal bestellt, da ich mit dem Primos Trigger Stick sehr zufrieden bin: leicht, schnell adjustierst und bereits vielfach erfolgreich auf der nächtlichen Sauenpirsch eingesetzt 😬.
Aber: mit nur einem Auflagepunkt für mich nur bedingt für den präzisen Schuss geeignet.

BushWear über Amazon für 131,99. Lieferung kostenlos. Samstag Abend bestellt, heute da!

Qualitativ macht es einen guten Eindruck. Alu mit stabil wirkenden Kunststoffbeschlägen.
Gewicht: 1600g, also im oberen Mittelfeld der vergleichbaren Zielstöcke.

Pro: die Höhenverstellung der 5 Beine erfolgt mittels Schnellspanner, bei den seitlichen Beinen sind diese so angeordnet, dass je eine Seite mit einem Handgriff gelöst werden kann.
Ich habe auch ein Knobloch-Zweibein, bei dem haben mich die Schraubverschlüsse immer genervt (dauert zu lange).

Das mediale Bein hat eine Feinjustage mittels der oben angeordneten Schraubtülle. Der Hub beträgt ca. 4 cm. Ganz grob geschätzt kann man damit 50cm auf 100m sehr langsam verstellen.
Dieses mediale Bein lässt sich durch die Form des Befestigungswinkels auch zur Seite, also aus-dem-Weg klappen.

Gut gelöst ist auch die longitudinale Begrenzung mit Gurtband: mittels Klemme vorher auf eigene Schaftlänge einstellen (gewünschter Abstand der beiden Auflagepunkte). Am Ende ist ein Gummistopfen, welcher die drei Erdspieße gefahrlos und stabil zum Transport zusammenhält.

Erste Probeanschläge waren extrem stabil, deutlich besser als die Auflage in einer Kanzel mit stabilisierender Armauflage. Ich kann mir gut vorstellen hiermit auch aussagekräftige Ein- und Kontrollschüsse auf 150m bis 200m abzugeben …

Hocker dahinter, Tarnnetz davor und fertig ist der Erdschirm. Das geht wegen der sehr variablen Höhe bestimmt auch gut.

Contra: er ist 200g schwerer als der TriggerStick und nicht besonders leise. Ob ich den Nachts über die Wiesen schleppe wird sich noch zeigen. Aber für den Preis glaube ich einen sehr guten Kauf gemacht zu haben.

Horrido Und Waidmannsheil,

Marc
4CB819CB-1C2A-4D61-BE40-F8A2E0A8D4EC.jpeg 4CB819CB-1C2A-4D61-BE40-F8A2E0A8D4EC.jpeg 01DBA50F-7168-44B4-9687-B294A39C9B27.jpeg D7F3C8FC-6ED9-49AB-876A-63631E16F249.jpeg F74059A9-6DAB-4F1D-A3DF-F4801D02A71C.jpeg CE80B199-AFCC-4E7F-869E-2FC5B7477B9F.jpeg
 
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.493
Gefällt mir
92
Der BuschWear verliert über die Zeit die Klemmkraft.. dann fährt der bei etwas Belastung runter .. das schwächste Bein zuerst. Idee gut, Ausführung eher schlecht. Habe den Hersteller angetriggert und die haben dafür keine Lösung!

Habe mir selbst in die Exzenter was reingeklebt um die Klemmkraft zu erhöhen .. ist aber auch nicht ideal.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.665
Gefällt mir
9.895
Sehe ich erst einmal nicht so, er ermöglicht es, die Waffe frei aufzulegen und z.B. mit dem Fernglas noch einmal anzusprechen o.ä. Man hat jedenfalls die Hände frei.
Aus diesem Grund habe ich auf meinem Primos Dreibein auch die Zweipunkt Waffenauflage montiert (https://forum.wildundhund.de/threads/welcher-zielstock.116956/post-3777229).
Diese Kobination ist eben auch mein persönlicher Favorit. Wenn nur die schlechten Bewertungen des Primus nicht wären. Es wird wohl auf das Teil trotzdem hinauslaufen...
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
4.326
Gefällt mir
2.261
Primos Trigger Schrott. :poop: Gestern Abend mit einem Klappstuhl an die Eichen gesessen, wollte gerade meinen Primos ausfahren, da viel mir daran eine Kleinigkeit auf:

20200105_164022.jpg
20200105_164115.jpg

Die Teile lagen zum Glück verteilt auf dem Pirschweg. Warum die Gabel ein extra Gewinde haben muss und nicht auch einfach das Standard Gewinde von einer Kamera weiß wohl nur Primos?! Was ein Murks. Ich hab jetzt mal provisorisch geklebt und werd mir wohl mittels Stativkopf + Hog Saddle was basteln. Für den sitzenden Schuss ist das einfach die bequemste Lösung. Und wenn der Rest vom Stock dann auch mal noch verrecken sollte, leg ich mir ein gescheites Stativ zu.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
4.326
Gefällt mir
2.261
Hat halt die gleichen Probleme was das mitfahren angeht wie der Deferegger.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben