Welches Drückjagdglas?

Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
2.520
Gefällt mir
103
#1
Es gibt ja an sich nur zwei Jahreszeiten: Drückjagdsaison und die Zeit, in der man sich auf die Drückjagden freut.

Nun bin ich seit Jahren mehr und mehr zu der Auffassung gekommen, das sich das Drückjagdzielfernrohr als beste Lösung darstellt.

Ich ziehe ein Absehen mit Leuchtpunkt vor und finde die „Circle - Dot“ Absehen besonders vorteilhaft.

Mir reichen Vergrößerungen im Bereich 1-4; sechsfach oder mehr scheint mir keinen Vorteil mehr zu bringen.

Während ich beim Ansitzglas auf teure Marken schwöre, finde ich bei Drückjagden auch gewisse Abschläge bei der optischen Qualität akzeptabel:

Es ist immer Tag und gutes Licht, ohnehin geht alles sehr schnell.

Nun hirne ich halt hin und her, was empfehlenswert ist und warum.

Ein Doctor Comfort 1-6x24 habe ich gestern zurück geschickt, weil der Leuchtpunkt viel zu schwach war.

Im Winter liegt oft Schnee und dann muss der LP schon hell sein, sonst wird das nix.

Was habt ihr und was findet ihr gut?
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
1.784
Gefällt mir
109
#2
Ich hab jetzt ein Minox ze5.2i 1-5x24. Das einschiessen war problemlos, macht auch so nen guten Eindruck. Natürlich noch nicht auf Jagd getestet..
 
Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
1.399
Gefällt mir
58
#3
Bei mir wird es ein Kahles 1-5x24i

Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis ( beim richtigen Händler ) super.;-):biggrin:
 
Mitglied seit
25 Mrz 2016
Beiträge
47
Gefällt mir
4
#5
Hey,
ich hab mir zur letzten Ernte eine reine DJ-Büchse angeschafft und wollte mir eigentlich das Steiner Ranger 1-4x24
darauf montieren lassen... nach Begutachtung und befummeln war ich iwie leicht enttäuscht / nicht zufrieden.
So wurde es das Meopta R2 1-6x24.

Im Angebot und abzgl. Rabatt bei rund 900.-€

Ich bin zufrieden und kann es bedingungslos weiter empfehlen.
 
Mitglied seit
12 Dez 2016
Beiträge
734
Gefällt mir
170
#6
Wenn schon ein Drückjagdglas gesucht wird, warum nicht neu:what:? Guck mal bei eGun unter Anbieter Noblex_GmbH. Da fällst Du vom Glauben und alle Büchsenmacher o.ä., die sich vorher schon ein Docter auf Lager gelegt haben, gucken jetzt doch ziemlich bedröpselt in die Gegend. :evil:
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
2.520
Gefällt mir
103
#7
Ja, aber ich habe gerade eines davon zurück geschickt, weil ich nicht zufrieden war ... :-(
 
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
993
Gefällt mir
58
#9
Ich habe das Zeiss HT 1,1-4 für die Doppelbüchse. ZF ist einwandfrei und der Leuchtpunkt im Abs. 60 klar, scharf und auf alle Bedingungen einzustellen. Wenn man einen etwas größeren Leuchtpunkt haben möchte ist das Varipoint 1,1-4 eine Option. Bei Circle Dot fällt mir Svarowski und Kahles ein.
 
Mitglied seit
23 Mrz 2018
Beiträge
217
Gefällt mir
81
#10
Als ich noch ein begeisterter Dj Jäger war hatte ich ein Meopta 1-4x24 mit dem K Dot Absehen. War ich sehr zufrieden mit und kann das vorbehaltlos weiter empfehlen.
 
Oben