Welches Kaliber für eine moderne Kipplaufbüchse

Welches Kaliber für eine moderne Kipplaufbüchse?

  • 6,5 mm creedmoor - modern, präzise

    Stimmen: 56 16,0%
  • 7x57R - in eine Kipplaufwaffe gehört eine Randpatrone

    Stimmen: 188 53,9%
  • .308 win - passt halt immer

    Stimmen: 105 30,1%

  • Umfrageteilnehmer
    349
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.901
Fakt:
Mit keiner KLB in welchem Kaliber auch immer kannst ohne drüberhalten oder Hilfsmittelchen am ZF auf 300 m zielen.
Insofern ist es total wurscht was Du nimmst.
Je nach Laborierung und Geschoss brauchst zum Ansprechen des Geschosses eine Mindestgeschwindigkeit. Wann bzw. wo die erreicht wird hat was mit der Laborierung und der Lauflänge zu tun - aber ganz sicher nicht mit dem Bodenstempel auf der Hülse.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
2 Mrz 2014
Beiträge
400
Also das Schmalreh in 190m Entfernung hat auf das GROM in 7x57R mit Umfallen reagiert, aber das war auch nicht mit einer KLB sondern mit einer tschechischen Eisenbahnschiene aka ZH.
 
Registriert
10 Jan 2016
Beiträge
936
Klar steht das da. Weil Du damit angefangen hast eine Weitschussdiskussion haben zu wollen. (Hatten wir ja auch noch nie. :rolleyes: )

Fakt:
Mit keiner KLB in welchem Kaliber auch immer kannst ohne drüberhalten oder Hilfsmittelchen am ZF auf 300 m zielen.
Insofern ist es total wurscht was Du nimmst.
Je nach Laborierung und Geschoss brauchst zum Ansprechen des Geschosses eine Mindestgeschwindigkeit. Wann bzw. wo die erreicht wird hat was mit der Laborierung und der Lauflänge zu tun - aber ganz sicher nicht mit dem Bodenstempel auf der Hülse.
Mein Post bezog sich auf den von
@ bracki
Dessen Aussage war, „ ob man ein solches Glas auf einer KLB haben will „.
Was spricht gegen ein 50er Zf ?
Was spricht gegen etwas mehr Vergrößerung?
Was spricht gegen eine ASV im Kontext Gebirgsjagd?
 
Registriert
21 Sep 2011
Beiträge
427
Klar steht das da. Weil Du damit angefangen hast eine Weitschussdiskussion haben zu wollen. (Hatten wir ja auch noch nie. :rolleyes: )

Fakt:
Mit keiner KLB in welchem Kaliber auch immer kannst ohne drüberhalten oder Hilfsmittelchen am ZF auf 300 m zielen.
Insofern ist es total wurscht was Du nimmst.
Je nach Laborierung und Geschoss brauchst zum Ansprechen des Geschosses eine Mindestgeschwindigkeit. Wann bzw. wo die erreicht wird hat was mit der Laborierung und der Lauflänge zu tun - aber ganz sicher nicht mit dem Bodenstempel auf der Hülse.
Brennecke TAG 10,4 g
7x57R
Entfernung0100150200300
Geschwindigkeit(m/s)753632579531447
Energie(J)29482077174314671039
100 m(cm)-50-5,1-19,5-72,7
GEE 156m(cm)-540,9-11,5-60,9
7x65R
Entfernung0100150200300
Geschwindigkeit(m/s)840704645591497
Energie(J)36692580216518151286
100 m(cm)-50-4-15,7-57,5
GEE 164m(cm)-53,91,8-8-45,7
Daten von der Brennecke Home-Page
Natürlich ist nicht der Bodenstempel für die ballistische Leistung einer Patrone verantwortlich, aber ich denke für das wofür der Bodenstempel steht schon.
Jede Patrone hat ihre sinnvollen Einsatzbedingungen, will man die Einsatzbedingungen ausweiten ist man mit einer Veränderung der Patrone nicht schlecht beraten. Es gibt natürlich oft mehrere Möglichkeiten, aber an der Physik kommt man im Allgemeinen nicht vorbei.
Unter sonst gleichen Bedingungen kann man mit der x65 weiter hinauslangen als mit der x57. Wo das nicht erforderlich ist, kann mann man natürlich darauf verzichten und die geringeren Nebenwirkungen der x57 freudig begrüßen.
Im übrigen finde ich den Hinweis auf 6,5x57R (schieße ich selber sehr gerne im BS) auch sehr sinnvoll und eventuell zielführend. Auch dabei gibt es natürlich auch wieder die Möglichkeit der ballistischen Ausweitung mit der 6,5x65R als modernere und angeblich innenballitisch bessere (als die 6,5x57r) Patrone.
Alles im Spektrum "Randpatronen", da ja Kipplaufwaffe. Wäre das nicht so, würde ich wohl für eine 6,5 CM plädieren. Mein 6,5 CM Lauf für meine Mauser 66s wird demnächst geliefert. Aber wir diskutieren hier ja über Munition für eine KLB und deshalb Randpatronen.
 
Registriert
30 Nov 2011
Beiträge
2.130
Brennecke TAG 10,4 g
7x57R
Entfernung0100150200300
Geschwindigkeit(m/s)753632579531447
Energie(J)29482077174314671039
100 m(cm)-50-5,1-19,5-72,7
GEE 156m(cm)-540,9-11,5-60,9
7x65R
Entfernung0100150200300
Geschwindigkeit(m/s)840704645591497
Energie(J)36692580216518151286
100 m(cm)-50-4-15,7-57,5
GEE 164m(cm)-53,91,8-8-45,7
Daten von der Brennecke Home-Page
Natürlich ist nicht der Bodenstempel für die ballistische Leistung einer Patrone verantwortlich, aber ich denke für das wofür der Bodenstempel steht schon.
Jede Patrone hat ihre sinnvollen Einsatzbedingungen, will man die Einsatzbedingungen ausweiten ist man mit einer Veränderung der Patrone nicht schlecht beraten. Es gibt natürlich oft mehrere Möglichkeiten, aber an der Physik kommt man im Allgemeinen nicht vorbei.
Unter sonst gleichen Bedingungen kann man mit der x65 weiter hinauslangen als mit der x57. Wo das nicht erforderlich ist, kann mann man natürlich darauf verzichten und die geringeren Nebenwirkungen der x57 freudig begrüßen.
Im übrigen finde ich den Hinweis auf 6,5x57R (schieße ich selber sehr gerne im BS) auch sehr sinnvoll und eventuell zielführend. Auch dabei gibt es natürlich auch wieder die Möglichkeit der ballistischen Ausweitung mit der 6,5x65R als modernere und angeblich innenballitisch bessere (als die 6,5x57r) Patrone.
Alles im Spektrum "Randpatronen", da ja Kipplaufwaffe. Wäre das nicht so, würde ich wohl für eine 6,5 CM plädieren. Mein 6,5 CM Lauf für meine Mauser 66s wird demnächst geliefert. Aber wir diskutieren hier ja über Munition für eine KLB und deshalb Randpatronen.

Ich würde dir vorschlagen dich mit einem kompetenten Wiederlader zusammen zu setzen! Da gibt es Geschosse mit phantastischem BC Wert. Da würde deine Tabelle ganz anders aussehen! Weil 1700 Joule auf 150 Meter und knappe 1500 Joule auf 200Meter sind schon sehr wenig auf Sauen 580 und 530 m/s sind auch nicht prickelnd was die Wahrscheinlichkeit der Aufpilzung des Geschosses oder Ausschusswahrscheinlichkeit angeht auf Sauen!

nur um mal ein Beispiel zu geben was in 308 machbar ist aus einem 50cm Lauf
wer hätte an solch ein Potenzial gedacht für das Kaliber 308?

da bin ich auf 200 Meter noch so schnell und so potent in Joule wie du auf 50 Meter!

das gibt schon zu denken was wiedergeladene Munition zu tun vermag!
2E47C68E-1162-4A76-BCAD-F71FBD4D0640.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
Beiträge
1.376
Brennecke TAG 10,4 g
7x57R
Entfernung0100150200300
Geschwindigkeit(m/s)753632579531447
Energie(J)29482077174314671039
100 m(cm)-50-5,1-19,5-72,7
GEE 156m(cm)-540,9-11,5-60,9
7x65R
Entfernung0100150200300
Geschwindigkeit(m/s)840704645591497
Energie(J)36692580216518151286
100 m(cm)-50-4-15,7-57,5
GEE 164m(cm)-53,91,8-8-45,7
Daten von der Brennecke Home-Page
Natürlich ist nicht der Bodenstempel für die ballistische Leistung einer Patrone verantwortlich, aber ich denke für das wofür der Bodenstempel steht schon.
Jede Patrone hat ihre sinnvollen Einsatzbedingungen, will man die Einsatzbedingungen ausweiten ist man mit einer Veränderung der Patrone nicht schlecht beraten. Es gibt natürlich oft mehrere Möglichkeiten, aber an der Physik kommt man im Allgemeinen nicht vorbei.
Unter sonst gleichen Bedingungen kann man mit der x65 weiter hinauslangen als mit der x57. Wo das nicht erforderlich ist, kann mann man natürlich darauf verzichten und die geringeren Nebenwirkungen der x57 freudig begrüßen.
Im übrigen finde ich den Hinweis auf 6,5x57R (schieße ich selber sehr gerne im BS) auch sehr sinnvoll und eventuell zielführend. Auch dabei gibt es natürlich auch wieder die Möglichkeit der ballistischen Ausweitung mit der 6,5x65R als modernere und angeblich innenballitisch bessere (als die 6,5x57r) Patrone.
Alles im Spektrum "Randpatronen", da ja Kipplaufwaffe. Wäre das nicht so, würde ich wohl für eine 6,5 CM plädieren. Mein 6,5 CM Lauf für meine Mauser 66s wird demnächst geliefert. Aber wir diskutieren hier ja über Munition für eine KLB und deshalb Randpatronen.

Die TAG schiesse ich gerne in 8x57IRS, das Dingen hat aber die ballistik eines fliegenden Klodeckels:)
Also für den weiten Schuss stopft die wohl keiner in seine büchse
 
Registriert
30 Nov 2011
Beiträge
2.130
Meine 308 verschiesst ein Accubond Geschoss von 168 Grains / 10,88 Gramm
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
22
Zurzeit aktive Gäste
153
Besucher gesamt
175
Oben