Welches Kaliber für T3x Superlite für Rotwild im Gebirge?

Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
68.367
Wenn du einen Dämpfer draufschraubst, der geradeso die 270 dämpft, eben klein und leicht, klingeln dir mit dem bei der 300 WinMag die Ohren, trotz Dämpfer.
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
1.521
Vorab 270 ist super. Um dem Faden ein bisschen mehr Bierqualität zu geben: was ist mit 6,5 Creedmoor?

Die schieße ich jetzt auf alles Bergwild. Wo ich jage sind jetzt Schalldämpfer vorgeschrieben und den guten Lilja Lauf der Tikka mochte ich nicht absägen. Daher zog eine neue Tikka mit 50 cm Lauf und SD in 6,5 Creedmoor bei mir ein. Auch sie streckte schon Gams, Reh und Schwarzwild.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
10.038
was ist mit 6,5 Creedmoor?
Vor allem wurde nicht danach gefragt, das ist damit.

Und warum jetzt das Geeiere um die .300 WinMag?o_O
Stelle Dir eine einfache Frage:

Du willst eine Waffe kaufen, die vom Gewicht her sehr nah an dem einer Kipplaufbüchse ist.
Leichte Kipplaufbüchsen werden durchaus mal in .270 Win ge- bzw. verkauft. In .300 WinMag eher nicht.
Warum wohl?:rolleyes:
 
Registriert
18 Feb 2013
Beiträge
4.173
Ok, von meiner Seite abschließend zur 6.5 Creedmoor: Spannendes Kaliber, lässt sich mein Vater derzeit in eine Mauser 66 einbauen, die ich irgendwann einmal erben und als Andenken an meinen Geburtsort Oberndorf dann auch in Norwegen führen werde. Daher aktuell noch kein Bedarf an einer zusätzlichen Waffe in dem Kaliber.
 
Registriert
22 Jan 2016
Beiträge
1.392
@Gossko Du scheinst parteiisch zugunsten der .300 WSM... in deinen Tabellen fallen .308 und .270 irgendwo zwischen 200 und 300 Metern schon zu Boden! :D

@Saubeer Danke für den Tipp mit dem Stalon! Durch den gleichen Dämpfer geschossen, wird die .300 WM aber deutlich lauter sein als die .270 Win, richtig? (57cm LL bei beiden angenommen.)

@Cstar Wenn sie alle töten auf die Entfernungen, dann scheint mir die .270 Win passender aber bitte verstehe mich nicht falsch, ich bin dankbar für die Argumente pro .300er!
Passender wäre die winmag weil weniger windanfällig und mehr Energie 😛
So jetzt bist du wieder dran 😂
 
Registriert
27 Feb 2008
Beiträge
3.040
Bier steht kalt? Chips eingekauft?
Bier gibt's grundsätzlich erst ab 20:00, Chips gar nicht (grosses Hundepfui für alternde Männer ;)).

Da ganze liefe für mich auch drauf raus, ob ich mit nem 57er Lauf oder nem 62er losziehen möchte :unsure:. Is das für dich keine Frage? Gruss W.
 
Registriert
18 Feb 2013
Beiträge
4.173
@Löffelmann 's wie immer leicht mürrisch vorgetragener Logik :love: lässt sich hier wenig entgegensetzen, das Pendel ist wohl bei der .270 Win angekommen.

@Cstar Ich behalte die .300 WM als Plan B im Auge falls die .270er nicht lieferbar ist - schickst du mir dann Salbe und Schmerztabletten vor dem ersten Schießstandbesuch? :eek:

@Wisent 57cm plus Schalldämpfer sind lang genug, auch wenn man keine Kanzeln nutzt. 62cm eher ungern... aber die .300 WM gäbe es ja auch in 57cm für den kleinen Extra-Bonus in Krach, Licht und/oder Dämpferverschleiss.
 
Registriert
27 Feb 2008
Beiträge
3.040
@Wisent 57cm plus Schalldämpfer sind lang genug, auch wenn man keine Kanzeln nutzt. 62cm eher ungern... aber die .300 WM gäbe es ja auch in 57cm für den kleinen Extra-Bonus in Krach, Licht und/oder Dämpferverschleiss.
Dann wär's für mich die 270 Win! Kastrierte Magnums (egal ob mit oder ohne Dämpfer) mag ich ned! Gruss W.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30 Dez 2004
Beiträge
18.776
mit der .270 win machst nix falsch. obwohl... ich hab meine .270 hergegeben und mir eine .30-06 zugelegt 🤣

war aber wohl weil ich wieder einen repetierer haben wollte und die ruger nr1 abgestossen habe (genauso die wie .444 marlin). die pro-hunter gab es halt nur in ,30-06 oder in .243. und in .243 hab ich schon die steyr mod L
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
10.038
@Löffelmann 's wie immer leicht mürrisch vorgetragener Logik :love: lässt sich hier wenig entgegensetzen, das Pendel ist wohl bei der .270 Win angekommen.
:LOL:
Ich weiß jetzt hier im Forum spontan mindestens Einen mit einer Kipplaufbüchse in .270.
Wenn wir den fragen würden ob er die gegen eine ein WinMag tauschen würde: :ROFLMAO:

Wie gesagt, das Gewicht ist nah dran an einer KLB.
Du musst am Ende mit Deiner Auswahl zurecht kommen. Insofern hast Du meinen Segen für alles. :giggle:
 
Registriert
3 Mai 2009
Beiträge
508
Ich wollte meine bestehende Waffe in 308 auch mit einer leichten zweiten Waffe für „etwas weiter weg“ und Auslandsjagd ergänzen, da ich meine Blaser in 8,5x55 verkauft hatte.

Hatte die ähnlichen Verdächtigen Kaliber auf dem Schirm, die hier auch schon alle genannt worden sind.

30/06 und 270 Win waren mir zu nah an meiner 308.

300 WSM sollte es dann werden, weil es eine so moderne Patrone ist. Dann habe ich mich mal umgeschaut, was die Verfügbarkeit der Fabrikmunition betrifft.

Da ich kein Wiederlader bin und auch keiner werde, wird die Büchse jetzt in 300 Win Mag gebaut. Auch Tikka System, auch 56cm Lauf.

Dämpfer ist ein Roedale Titan Hybrid, auf der kurzen 308 dämpft der sehr gut. Ich hatte auch mal ne R8 in 300 Win Mag mit nem Hausken 184xtrm geschossen, war jetzt nicht so gut wie bei ner 308, aber dennoch noch nutzbar.
 
Registriert
18 Dez 2008
Beiträge
1.600
….Nun soll für die Jagd in den steilen Hängen der norwegischen Westküste eine weitere Büchse einziehen mit dem Ziel unter 4kg zu bleiben (mit Glas und SD). Es soll eine T3x Superlite mit 56cm Lauf werden und das S&B Klassik 3-12x42 mit P3 Absehen liegt schon daheim, das ganze dann natürlich mit einem SD. Beim Kaliber tendiere ich zur .270 Win, würde aber gern eure Meinung hören zu den möglichen Kandidaten in dieser Büchse.

Gejagt wird tagsüber auf Rotwild, vielleicht auch mal wieder Rentiere wenn ich eine Karte ziehe. Ich würde mir gern bis 250/300m wenig Sorgen um Wind und keine Sorgen um Joule machen, höchstwahrscheinlich spielt sich die Realität aber unter 200m ab. Das Wiederladen fange ich so bald nicht an, bin also auf Fabrikmunition angewiesen und würde gern bleifrei schießen. Die beiden .308 sind meine größten Kaliber im Schrank, was natürlich einen deutlichen Schritt nach oben beim Hülsenvolumen irgendwie spannend machen würde...

Die Top-Kandidatin derzeit ist die .270 Win, einfach ein vernünftiger und maßvoller Kompromiss zwischen Ballistik, Rückstoß, Verfügbarkeit und Kosten. Wo seht ihr hier die Grenzen? Darf es auf mittelschweres Rotwild auch mal weiter sein oder bleibt dann die Kugel besser im Lauf? Wenn ich mal auf Elch eingeladen werde, darf die dann mit?

270 Winchester, ja, da bin ich bei dir. (y)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
79
Zurzeit aktive Gäste
290
Besucher gesamt
369
Oben