Welpenerziehung Stubenrein?

Anzeige
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.708
Gefällt mir
2.170
#16
Wird schon ist bei falscher Prägung ein sehr unsicherer Weg.
Die haben den Hund jetzt ne Woche, und er macht ja auch mal draußen.

Das mit der Ablenkung draußen ist durchaus auch ein Aspekt, der mitspielen könnte. Schon mal probiert, während des Gassigehens an einer bestimmten Stelle ne kleine Pause zu machen? Daß der Hund zur Ruhe kommen kann, wenn er alles beschnüffelt hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Okt 2013
Beiträge
831
Gefällt mir
195
#17
Eine kleine Hundebox aus Draht und den Hund darin einknasten! Unbedingt vermeiden, daß der Hund ohne Aufsicht in der Wohnung frei rumläuft! Wenn der Hund nicht in der Box ist, dann hat er auf einem festen Platz zu liegen! Man muss dem Hund jede Möglichkeit nehmen, unbemerkt ins Haus zu machen! Lösen findet nur draußen statt!
!!!
Genau. Leider muss man die erste Zeit dauernd aufmerksam sein.
Hundebox ist heilsam.
Holt mich hier raus- ich bin ein Star :p
 
Mitglied seit
12 Mai 2012
Beiträge
251
Gefällt mir
61
#18
Meine waren alle Hausaufzuchten und waren flott stubenrein...
Nach jedem schlafen, nach jedem fressen, nach jedem Spiel - raus.
Loben wenns klappt. Gerne mit "Kommando" verbinden, auch wenn man sich etwas dämlich vorkommt draußen "Pippi, mach fein Pippi, so ist das toll" zu sagen, aber pieseln tun meine alle auf "Kommando".
Nachts Gitterbox neben dem Bett - sobald der Welpe unruhig wird oder quäkt, sofort raus.
(Schön für die, die einen Garten haben, ich musste jedes Mal die Treppe runter und über die Straße - aber auch das klappt. Nur Geduld)
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
64
Gefällt mir
113
#21
Habe gerade einen DD Welpen. Eigentlich ist es einfach:

Schlafen - pieseln - fressen - pieseln - spielen - pieseln - schlafen (und wieder von vorne).

Habt ihr einen Balkon? Dann würde ich das Leben dahin verlegen. Vorteil: Hund kann nicht mehr in die Wohnung machen. Und es fällt leichter, ihn zu beobachten (eine Person muss natürlich immer mit draussen sein).
Nachts kommt der Welpe in eine Kiste, die rundum zu ist (gibts als Klappversion im Handel) - da wird der Welpe nie reinmachen, sondern produziert so viel Lärm, dass man mit ihm raus kann.

Unserer hat bisher (ist jetzt 13 Wo.) nicht ein mal ins Haus gemacht.
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
1.540
Gefällt mir
1.043
#22
Danke erstmal für die vielen Tip's, irgentwie werden wir das schon schaffen. Die Kleine hat eine Box für sich in die sie sich zurückziehen kann und Nachts wird ,,zugemacht". Aber sie will immer in meiner Nähe sein und das kann sie auch.
MfG.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.708
Gefällt mir
2.170
#23
Sorry, hier die Langfassung:

1. Hund an die Leine, dann habt ihr bessere Kontrolle über den Konsum, falls was schädliches dabei sein sollte.

2. Das Kaubedürfnis mit geeigneten Kauartikeln wie etwa Ochsenziemer befriedigen.

3. Wenn man dem Hund was abnehmen muß, immer Leckerli im Gegenzug anbieten.
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
1.540
Gefällt mir
1.043
#24
Die haben den Hund jetzt ne Woche, und er macht ja auch mal draußen.

Das mit der Ablenkung draußen ist durchaus auch ein Aspekt, der mitspielen könnte. Schon mal probiert, während des Gassigehens an einer bestimmten Stelle ne kleine Pause zu machen? Daß der Hund zur Ruhe kommen kann, wenn er alles beschnüffelt hat?
Jo, da legt sie sich hin.
MfG.
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
1.540
Gefällt mir
1.043
#26
Sorry, hier die Langfassung:

1. Hund an die Leine, dann habt ihr bessere Kontrolle über den Konsum, falls was schädliches dabei sein sollte.

2. Das Kaubedürfnis mit geeigneten Kauartikeln wie etwa Ochsenziemer befriedigen.

3. Wenn man dem Hund was abnehmen muß, immer Leckerli im Gegenzug anbieten.
Das bekommt sie alles, ausser leckerli, die gibt's nur bei Ausbildung.
MfG.
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
1.540
Gefällt mir
1.043
#28
Und wenn sie da ne gute Weile gelegen hat und wieder aufsteht?

Alternativ dort etwas spielen, daß der Hund auf sich und die Umwelt vergißt?

Wann pieselt er denn am häufigsten in die Bude? Nach dem Schlafen? Beim Spielen? Nach dem Fressen?
Ich will es mal so formulieren, sie verbindet das rausgehen nicht damit ihr Geschäft zu machen. Wenn sie geschlafen hat, gehen wir raus, nach'm Fressen auch und an und zu klappt es ja auch, aber uns kommt es so vor als ob sie lieber drinnen macht und das rauszukriegen ist ,,die Kunst".
MfG.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.708
Gefällt mir
2.170
#29
Ich hatte mal ne Hündin, die hat von klein auf richtig gerne in weichen Untergrund gepinkelt, also z.B. Stoffkörbchen, Sofas, Sägemehl (in der Kiste im Schuppen spielte sie oft)... nicht immer, aber immer wieder mal, sehr plötzlich, ohne Vorankündigung. Wirkte regelrecht provokant.

Blasenentzündung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Aug 2018
Beiträge
1.881
Gefällt mir
6.190
#30
Ich würd sobald mit dem Welpen draußen, auf einem Wiesenstück angeleint solange warten bis das Geschäft erledigt ist, erst danach "Spaziergang", weil die vielen Eindrücke sehr stark ablenken. Am Rückweg nochmal genau dasselbe, wobei die Ausflüge anfangs ja nur sehr kurz dafür häufig sein sollten.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben