Welpenerziehung Stubenrein?

Anzeige
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.708
Gefällt mir
2.170
Also der Züchter muss einen 10 Wo. alten Welpen Stubenrein abgeben:unsure:, also meine Auswahlkriterien sind jagdliche Veranlagung in der Ahnentafel.
MfG.
die Erziehung ...fängt ... an,
Keine Angst, das Fertigerziehen bleibt schon am Halter hängen. Als Züchter kann und sollte man Grundlagen legen, nicht nur für die Stubenreinheit. Aber das ist eben erst der Anfang vom Hund. Da bleibt noch genug zu tun.
 
Mitglied seit
20 Dez 2011
Beiträge
11
Gefällt mir
4
Auch wenn meine Antwort Dreiläufer nicht hilft aber es lesen ja viele andere Interessenten mit.

Ein Züchter kann, sofern er sich die Arbeit machen will, die Welpen schon auf die Stubenreinheit vorbereiten. Das geht auch bzw. vor allem bei Hausaufzucht wenn man die kleinen nach dem schlafen, fressen und spielen in den Garten bringt.
Das ist bei dem größeren Wurf zwar viel Aufwand aber die Welpen wollen recht schnell dann nur noch draußen ihr Geschäft erledigen.
 
Mitglied seit
31 Aug 2009
Beiträge
4.863
Gefällt mir
1.262
Das geht auch bzw. vor allem bei Hausaufzucht wenn man die kleinen nach dem schlafen, fressen und spielen in den Garten bringt.
Das ist bei dem größeren Wurf zwar viel Aufwand aber die Welpen wollen recht schnell dann nur noch draußen ihr Geschäft erledigen.
Das Dumme ist, man kann aber einen Wurf nicht 24 Stunden nonstop bewachen und die Wach / Schlaf / Spielphasen lösen sich permament ab. Da ist es einfach sicherer, wenn sie freien Zugang zu einer Löseecke im Welpenauslauf haben!
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: draa
Mitglied seit
2 Jul 2019
Beiträge
283
Gefällt mir
594
Auch wenn meine Antwort Dreiläufer nicht hilft aber es lesen ja viele andere Interessenten mit.

Ein Züchter kann, sofern er sich die Arbeit machen will, die Welpen schon auf die Stubenreinheit vorbereiten. Das geht auch bzw. vor allem bei Hausaufzucht wenn man die kleinen nach dem schlafen, fressen und spielen in den Garten bringt.
Das ist bei dem größeren Wurf zwar viel Aufwand aber die Welpen wollen recht schnell dann nur noch draußen ihr Geschäft erledigen.
Neee, das ist überhaupt kein Aufwand.
Unsere Wurfkiste bestand aus 9 Teilen, die miteinander verschraubt wurden, das ganze lief auf Möbelrollen und war damit transportabel.
2 der 9 Teile wren zwei unter der Kisten angebrachten stabilen Leisten.
Wenns in den Auslauf ging, wurde die Kiste an die Tür gerollt und über die Schwelle gehoben.
Aussen angekommen, fasste die Sackkarre genau unter die beiden Schienen und damit war das Ding geländegängig.
Und nach ein paar Wochen laufen sie ja eh schon hinter der Hündin her in den Auslauf.
Also wirklich kein Problem und kein Grund, die Ärmsten auf der Etage verblöden zu lassen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben