Weltjagdausstellung 2021 in Ungarn

Anzeige
Registriert
19 Jan 2014
Beiträge
807
Hallo,
es wäre super wenn ihr Tips geben könnt, was sich zu besuchen lohnt... Ich werde auch in der letzten Woche für einen Tag hinfahren :)
Peter
 
Registriert
22 Jun 2016
Beiträge
365
Nach Rückkehr von einer erfolgreichen Brunftwoche, habe ich auch eben Flug/Hotel gebucht und werde mich auch in der zweiten Oktoberwoche in Budapest rumtreiben
 
Registriert
13 Jun 2009
Beiträge
347
War absolut Sehenswert die Ausstellung obwohl wahrscheinlich Corona bedingt relativ wenige Länder schlussendlich ausgestellt haben.
Die Ungarn verstehen es blendend Jagdliche Veranstaltungen und Messen in Szene zu setzen.
Dazu kann mann die Verantwortlichen nur Gratulieren.
 
Registriert
27 Okt 2020
Beiträge
285
Hallo, das war eine sensationelle Ausstellung, mit unfassbaren Trophäen und Präparationen. Ich habe noch nie so viele Trophäen auf einmal gesehen, und schon gar nicht in der Qualität. Die Fehova ist eine Halle, da gibt es alles Mögliche zur Jagd zukaufen, von Qualität bis Schrott, und von Legal bis total illegal ( in .de!) . Aber so wirkliche Schnäppchen gibt es da eher nicht, vielleicht wenn man als Ungar oder ähnlich da unterwegs ist und nicht sofort als Deutscher auffällt.
 
Registriert
3 Okt 2017
Beiträge
83
Wenn sich der ganze "Coronawahnsinn" bis dahin etwas beruhigt ist der Busuch auf jeden Fall eine Option. 🙂🙂🙂
 
Registriert
19 Jan 2014
Beiträge
807
"Wenn sich der ganze "Coronawahnsinn" bis dahin etwas beruhigt ist der Busuch auf jeden Fall eine Option. 🙂🙂🙂"
Zitat der Zugführer bei der Zugfahrt von DE nach HU am Grenzüberganz Öe nach HU: "so, Masken können jetzt ausgezogen werden- der Virus ist in Wien mit ausgestiegen"
Also musst Dir keinen Kopf machen :)
Peter
 
Registriert
2 Aug 2015
Beiträge
36
Wir sind auch wieder zuhause angekommen !
Dem Titel Weltjagdaustellung wurde man auf jeden Fall gerecht !
Wahnsinns Trophäen und Präparate !
 
Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
2.852
Ich suche den link zur Podiums-Diskussion "Hunt for likes". Da ging es um die kritische Auseinandersetzung mit den Influencern und Instagram-Jägern, HoD usw.

Wer das findet, bitte hier verlinken. WmDUnbenannt.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10 Jan 2018
Beiträge
1.547
War am vergangenen WE mit einigen Jagdfreunden auch in Budapest und bin von der Ausstellung sehr begeistert ! Kann nur empfehlen sich das nochmals rasch anzusehen, bevor die Tore wieder schließen !

Leider war die internationale Ausstellung, Corona bedingt, nur in Ansätzen beschickt - sehr gut gefielen mir die Stände der ungarischen Nachbarn Rumänien, Slowakei, Polen und Bulgarien - sehr peinlich die vollkommen ideenlose Möbelausstellung des BJV als einzigem deutschen Aussteller. Ex nihilo nihil fit - scheint auch hier die Nachricht aus unserem ausgebrannten Land zu sein.

Aber das, was die Ungarn selber in den von ihnen gestalteten Hallen geboten haben war m.E. nach erstklassig und hat sowohl Jäger, Jagd-Interessierte aber auch Angler und andere Naturfreunde in vielschichtiger Weise angesprochen. Große Dioramen, Präparate, Jagd-kulturhistorische Stücke, Aquarien...
Auch die künstlerischen Aspekte fand ich sehr gut gelöst, beginnend mit der aus 10 Tonnen (Abwurf-)Stangen gestalteten Hirschskulptur im Eingangsbereich - klassische Wurzeln, modern und leicht umgesetzt !

Das Publikum war durch die nach wie vor spürbaren Auswirkungen der Pandemie eher regional und Jäger selber schienen mit nicht mal die Hälfte der Besucher auszumachen. Aber auch den vielen und sich sehr diszipliniert verhaltenden Schulklassen hat die Ausstellung offensichtlich gut gefallen - die Lehrerinnen erklärten mit leiser Stimme einige Dinge und die Kinder hatten ihre Freude.

"Tu felix Hungarica !" habe ich mir, in Abwandlung des aktuell nicht mehr so ganz zutreffenden Originalzitates, das eine oder andere Mal gedacht...

Bild1.jpgBild5.jpgBild2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10 Jan 2018
Beiträge
1.547
Habe grade aus gut informierter Quelle erfahren, dass die dem DJV angehörigen Verbände aufgrund der Corona Situation explizit KEINEN Stand geschickt haben und der des BJV offensichtlich ein eigenständiges Projekt war.

Insofern relativiert das meine eingehenden Betrachtungen zum fehlenden deutschen Beitrag auf der Ausstellung.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
108
Zurzeit aktive Gäste
608
Besucher gesamt
716
Oben