Wenn Abschußpläne nicht erfüllt werden.....

Anzeige
Mitglied seit
7 Dez 2010
Beiträge
686
Gefällt mir
1.381
#3
Ohne den Abschuss im Gatter werten zu wollen: Das Bildzeitungsniveau der Unterüberschrift regt mich auf!
Viel Schweiß und am Zaun gestapelte Stücke, schlimm schlimm:eek:. Die schlechten Schüsse kommen dann schon unter ferner liefen, als könnte das den Skandal schon nicht mehr wesentlich vergrößern...🙄
Aber „Angeordneter Rotwildreduktionsabschuß lokal umstritten, Hinweise auf nicht tierschutzkonforme Durchführung wird untersucht“ ist wohl nicht reißerisch genug...

Gruß & WH
ANS
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Dez 2010
Beiträge
686
Gefällt mir
1.381
#5
Dazu kann ich nix sagen, mangels Einblick. Will ich auch nicht bestreiten, aber Berichterstattung und Propaganda sind zweierlei Schuhe. Vom Stil her könnte das auch aus der pėt@-Feder über eine normale Jagd stammen...
 
Mitglied seit
24 Nov 2013
Beiträge
1.653
Gefällt mir
511
#7
Das machen die Deutschen wesentlich besser. Im Vorfanggatter wird der Familienverband separiet und erlegt. Keine Schüsse ich sochle Rudel rein. Siehe Nationalpark Bayerischer Wald.

Traurig das sowas nötig ist. Immer fleißig Abschusspläne boykottieren und hinterher heulen. Passt nicht zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.784
Gefällt mir
1.409
#10
.....und haben der Jagd in der Öffentlichkeit einen Bärendienst erwiesen
Würd ich nicht so sagen, so sieht die Öffentlichkeit, was passiert, wenn es keine Jäger mehr gibt und nur noch angestellte "Wildhüter" - wie von vielen Tierrechtlern gefordert - was abmurksen...

Typischer Fall von Forstjagd... unter verschiedensten Tarnmänteln...
 
Mitglied seit
20 Apr 2018
Beiträge
1.178
Gefällt mir
1.045
#12
Machs doch wie unser Revier Nachbar. Der hat 50 Sauen auf 220h auf der Streckenliste und davon waren 7 Tripletten dabei......wers glaubt ;)
 
S

scaver

Guest
#14
Ich frag mich da echt wer sich für soetwas zur Verfügung stellt?
es gibt ja auch Menschen, die arbeiten in riesigen Zuchbetrieben, wie für Schweine, was da passiert ist auch zum Teil Massenschweingrammord - am Tier. Es findet sich immer jemand, solange irgend einer ansagt, oder Verbraucher mit billig ist geil, dafür sorgt, das es für solche seelenlose Menschen Jobs gibt. Die seelenlosen Menschen kann man nicht ausrotten, den Geiz schon.
Massenabschuss in einer Nacht kann nie hübsch aussehen.
sca
 
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
1.767
Gefällt mir
2.216
#15
Horrido. ....unser Nachbar (Forst ) hat mal angefragt was wir von Saufängen in Zeiten von Asp halten. ....diese Frechheit besitzt er. . ....! Sogar die (Schuss harten Amis blenden in YouTube Videos diese Gemetzel aus !!!!) ....ob die Afrikaner auch so einen Zores mit ihrer Asp machen ???? Eher nicht , dort gibt es ja keine EU-subventionierte Schweine Industrie, welche steuerfinanziertes Schweinefleisch in alle Welt verschenkt. .....echt krank hier. .....! Politik und Wirtschaft sxxxxxn auf alles wenn es um Gewinnmaximierung geht. ......!
Ohne Rücksicht auf Lebewesen. ......aber das ist halt Grün, wie in Holland. .....erst die Jagd verbieten (wg Tierschutz ) , und tausende Gänse vergiften. .....ökologisch-grüne Vollpfosten......erinnert mich irgendwie an das Geseiere vom Waldmärchenonkel im Radio 😣wo bleibt der Respekt vor dem Leben bei diesen Wxxxxern. ....!
Lauter Fälle für die Psychiatrie !
Grüße +WMH Olli
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben