Wenn man nur eine Büchse haben könnte.....

Mitglied seit
15 Feb 2011
Beiträge
707
Gefällt mir
244
Ein Leben mit nur einer Büchse ist zwar möglich aber sinnlos. Es kann ja wohl nicht sein, dass man eine Jagdeinladung ausschlagen muss, weil man gerade keine funktionsfähige Büchse hat.
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2.471
Gefällt mir
945
Es ist eine reine theoretische Diskussion.

Eine Ersatzwaffe ist kein Luxus und weltweit kommt man schwer mit nur einer Büchse aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Mai 2016
Beiträge
1.058
Gefällt mir
1.451
An die Drillinge Verfechter: Gefühlt habt ihr das nicht durchdacht. Oder wollt ihr wirklich mit einem Drilling trainieren?

Ich mein so bekommt man nach jedem Schuss zumindest seine 15min Kaffeepause. :p
Mit der Kugel hast Du natürlich recht, aber den einen oder anderen Satz Skeet muss bei mir auch der Luftwaffendrilling abkönnen. So lange wie ich noch 67,5er Patronen habe. Eigentlich sind selbst die zu lang, die Lager haben mit der Lehre gemessene 63mm.... Klar ist es ein Sakrileg, mit dem LWD Skeet zu schießen, aber ich habe keine Erben für die Waffen....
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
4.397
Gefällt mir
2.945
Mit der Kugel hast Du natürlich recht, aber den einen oder anderen Satz Skeet muss bei mir auch der Luftwaffendrilling abkönnen. So lange wie ich noch 67,5er Patronen habe. Eigentlich sind selbst die zu lang, die Lager haben mit der Lehre gemessene 63mm.... Klar ist es ein Sakrileg, mit dem LWD Skeet zu schießen, aber ich habe keine Erben für die Waffen....
Möchtest du mich adoptieren?????:giggle:
 
Mitglied seit
9 Mai 2016
Beiträge
1.058
Gefällt mir
1.451
Das wollte ich grad schreiben 😅
Aber wenn ihm dann noch die Diplomat unterkommt, könnte er ja nen 2. Erben sicher dringend brauchen 😜
Gefällt mir nicht! Ich habe mit diesem Umstand tatsächlich ein Problem. All´ die sorgsam ausgewählten, gepflegten und mit Bedacht geführten Waffen. Werden vermutlich verramscht.
Man kann halt nichts mitnehmen....
 
Mitglied seit
8 Aug 2018
Beiträge
1.029
Gefällt mir
1.330
Ein Leben mit nur einer Büchse ist zwar möglich aber sinnlos. Es kann ja wohl nicht sein, dass man eine Jagdeinladung ausschlagen muss, weil man gerade keine funktionsfähige Büchse hat.
Arme Sau, bei mir war noch nie eine Waffe zur Jagd nicht funktionsfähig und ich müsste auch ohne eigene Waffe keine einzige Jagdeinladung ausschlagen. Wozu hat man Freunde?

Mit den Waffen ist es wie mit der Beziehung, man probiert dieses oder jenes, sammelt Erfahrungen und wenn man die Richtige gefunden hat, gibt es keinen Grund mehr zu wechseln. Irgendwann bemerkt man, daß Körbchengröße E oder DD völlig egal ist, wenn die Mitgift stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.024
Gefällt mir
10.474
Gefällt mir nicht! Ich habe mit diesem Umstand tatsächlich ein Problem. All´ die sorgsam ausgewählten, gepflegten und mit Bedacht geführten Waffen. Werden vermutlich verramscht.
Man kann halt nichts mitnehmen....
Kann ich sogar nachvollziehen! Das verramschen kann man verhindern, wenn man es solange es noch geht Leuten gibt, von denen man weiss das diese es zu schätzen wissen, sobald sich abzeichnet das man es selbst nicht mehr nutzen kann!
 
Oben