Wer fährt E-SUV ?

Anzeige
Mitglied seit
8 Nov 2015
Beiträge
633
Gefällt mir
881
Mild-Hybrid wird doch durch die elektrische Leistung definiert und, wie lang die rein elektrische Strecke ist (beim Benz: 0m?). Mild-Hybride müssen nicht rein elektrisch fahren können :)
Genau, rein elektrisch fahren können, müssen sie nicht, hat Gallo in #109 auch nicht verlangt.
Mild-Hybrid wird aber nicht durch die Leistung definiert sondern durch die Fähigkeit des Systems, siehe #116.
- Start/stopp
- Rekuperation von Bremsenergie
- Elektromotorische (An)fahr-Unterstützung
Leistung des E-Motors und/oder Akku-Kapazität spielen für die Kategorisierung in Mild-Hybrid keine Rolle.
Micro-Hybrid wäre, wenn keine elektromotorische Unterstützung, sondern nur Rekuperation statt findet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.567
Gefällt mir
1.150
Ich habe initial auf Gallo's Einlassung in Post #109 geantwortet. Dort beschreibt er ein Mild-Hybrid-System, also ein System das mit Generator/E-Motor und Akku Bremsenergie rekuperiert und auch im Fahrbetrieb elektromotorisch unterstützt.
Er hat sich gefragt warum es sowas nicht "flächendeckend" gibt.
Ich habe geantwortet, dass es das sehr wohl flächendeckend gibt und Markenbeispiele genannt, die sowas herstellen (u.a. Mercedes).
Warum du jetzt im Detail auf Mercedes und deren Sytsem eingehst ist nicht nachvollziehbar, denn dass war überhaupt nicht die Frage.
Es geht nicht darum wie das im Detail umgesetzt wird. Ob der Generator/E-Motor den Anlasser ersetzt oder, wie bei Mercedes, eine "eigene" Achse (eVD) besetzt. Beides ist Mild-Hybrid und entspricht Gallo's Beschreibung.

Was Gallo meinte ergibt sich aus seiner Antwort auf meinen Post. Jedenfalls meinte er gerade nicht (und ich auch nicht)die technischen Mogelpackungen die mehr Kosten als Nutzen bringen und wirklich Verbreitung gefunden haben.
 
Mitglied seit
6 Mrz 2017
Beiträge
113
Gefällt mir
82
Die Perversion von Subventionen kann man übrigens grade im Bekanntenkreis von uns beobachten. Da haben sich Leute einen fetten Wohnwagen mit 2,4t zugelegt. Wegen der 0,5%-Regelung gab es jetzt steuersuventioniert das passende Zugfahrzeug dazu - einen BMW X5 xDrive45e. Der braucht ja nur 2l Sprit. Wie lächerlich. Ich wette, dass der Akku mit dem Zigeunerhotel hinten dran keine 30km hält. Und danach wird die Karre eher 20 als 10 Liter fressen. Aber ist ja schön, dass wir den Quatsch alle mitbezahlen. Wenn es einen Verbrenner mit 70 PS als Hilfsmotor gäbe und die Hauptleistung aus dem Akku käme würd ichs ja noch verstehen, aber wenn der Verbrennungsmotor nach wie vor für den Spaß am Fahren verantwortlich ist, sehe ich die 0,5-%-Geschichte nicht ein.
Moin - seien wir doch froh, dass es noch ein paar Steuersparmöglichkeiten gibt und wer weiss, vielleicht nutzen Deine Bekannten den Wagen ja auch für die Wege zur Arbeit oder sonstwohin und gewöhnen sich an das elektrische Fahren. Der Wohnwagen wird ja wohl eher nicht ständig dranhängen oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Nov 2015
Beiträge
633
Gefällt mir
881
Was Gallo meinte ergibt sich aus seiner Antwort auf meinen Post.[…]
Seine Antwort ist, dass er gerade das Mercedes System nicht meint.
Ist aber auch egal, denn Mercedes ist nicht das Maß der Dinge.

[…]Jedenfalls meinte er gerade nicht (und ich auch nicht)die technischen Mogelpackungen die mehr Kosten als Nutzen bringen und wirklich Verbreitung gefunden haben.
Ironischerweise kostet die Mercedes-Lösung am meisten und bringt auch nicht mehr Nutzen als die Lösung der anderen. Wenn es also Mogelpackungen am Markt gibt, dann ist Mercedes keine Ausnahme davon. Deren System hat keinen systematischen Vorteil, dass es überlegen macht.
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.567
Gefällt mir
1.150
Seine Antwort ist, dass er gerade das Mercedes System nicht meint.
Ist aber auch egal, denn Mercedes ist nicht das Maß der Dinge.


Ironischerweise kostet die Mercedes-Lösung am meisten und bringt auch nicht mehr Nutzen als die Lösung der anderen. Wenn es also Mogelpackungen am Markt gibt, dann ist Mercedes keine Ausnahme davon. Deren System hat keinen systematischen Vorteil, dass es überlegen macht.

Technisch wie faktisch hast du absolut Unrecht.
 
Mitglied seit
8 Nov 2015
Beiträge
633
Gefällt mir
881
Ich kann nur technische Schlüsse ziehen, Die Du Dir schon selber anschauen musst.
Technisch wie faktisch hast du absolut Unrecht.
Auch eine (Un-)Art zu diskutieren. Einfach mal behaupten das gegenüber hätte unrecht aber nirgends Fakten dazu nennen und einfach fordern das Gegenüber soll sich das selbst zusammensuchen. Wenn man eine Behauptung aufstellt, dann hat man die zu belegen und lässt nicht das Gegenüber den Gegenbeweis antreten.
Ich hab schon hier gefordert:
Unterlege deine Aussage, statt hier immer nur irgendwelche Satzfetzen auszukotzen.
Ich habe hier auch schon die Definitionen zu Mild-Hybrid aufgeführt. Von dir kommt aber leider nichts, erst recht nichts nachvollziehbares.
Der Werbeprospekt von Mercedes ist übrigens keine belastbare Quelle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
611
Gefällt mir
857
Regt Euch ab...

Ich bevorzuge und möchte das Micro System haben...
Stadtverkehr, Landstrasse und Autobahn beim Beschleunigen 20 Extra Kw und fertig!

Allerdings machen ich jetzt schon etwas länger Nutzfahrzeuge und da bin ich zur Zeit auch nicht auf dem Stand der Konzernvergleich Produkte und deren Tagungen...

Sollte ich Zeit haben, werde ich mich aber wieder rein arbeiten, solange leben ich von meinen alten Kenntnissen!
Ich bestimmt nicht Maß der Dinge bei Konzepten zur Zeit!

Ich weiß nicht alles und nehme es auch nicht für mich in Anspruch, dafür haben wir hier andere... zumindest für letzteres...
 
Mitglied seit
8 Nov 2015
Beiträge
633
Gefällt mir
881
Regt Euch ab...

Ich bevorzuge und möchte das Micro System haben...
Stadtverkehr, Landstrasse und Autobahn beim Beschleunigen 20 Extra Kw und fertig!
Extra kW fürs Beschleunigen ist das Mild-Hybrid System. Das Micro System ist ohne extra Beschleunigung, nur Rekuperation. Das Micro-Hybrid System gibt's tatsächlich kaum.
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.567
Gefällt mir
1.150
Regt Euch ab...

Ich bevorzuge und möchte das Micro System haben...
Stadtverkehr, Landstrasse und Autobahn beim Beschleunigen 20 Extra Kw und fertig!

Allerdings machen ich jetzt schon etwas länger Nutzfahrzeuge und da bin ich zur Zeit auch nicht auf dem Stand der Konzernvergleich Produkte und deren Tagungen...

Sollte ich Zeit haben, werde ich mich aber wieder rein arbeiten, solange leben ich von meinen alten Kenntnissen!
Ich bestimmt nicht Maß der Dinge bei Konzepten zur Zeit!

Ich weiß nicht alles und nehme es auch nicht für mich in Anspruch, dafür haben wir hier andere... zumindest für letzteres...
Das mercedessystem hat am meisten Leistung, spart mehr und ist wartungsärmer bzw. Weniger anfällig als die riemenlösungen. Evtl. Noch das system von Continental könnte vergleichbar sein.

Wie wenig die anderen Lösungen bringen zeigen die vergleichstestverbräuche bzw. Realverbräuche. Dies insbesondere wenn man sich die Verbräuche der lidenten kfz vor und nach Ausrüstung mit den Systemen anschaut.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben