Wer kanns lesen?

Anzeige
A

anonym

Guest
Bin mal wieder am Rätseln da "usselige" Handschrift.....
9638324chc.jpg

wäre schön wenn mir jemand sagen könnte was es heisst :28:
 
A

anonym

Guest
Ih kann es nicht lesen, aber ich erkenne eindeutig, daß es sich um Kurrentschrift handelt.
So schrieb man früher.
Heute wird diese Schrift ausschließlich in universitären Kreisen verwendet, und zwar in concreto bei Burschenschaften. Such Dir eine Burschenschaft aus dem Internet und maile das hin.
Die fühlen sich geehrt und übersetzen Dir das.

Froschmann
 
Registriert
3 Dez 2008
Beiträge
3.133
Hi Chapman,

Ich kann ein bisschen. In welchem Zusammenhang steht das Wort? Waffe?
 
Registriert
2 Okt 2008
Beiträge
415
Froschmann schrieb:
Ih kann es nicht lesen, aber ich erkenne eindeutig, daß es sich um Kurrentschrift handelt.
So schrieb man früher.
Heute wird diese Schrift ausschließlich in universitären Kreisen verwendet, und zwar in concreto bei Burschenschaften. Such Dir eine Burschenschaft aus dem Internet und maile das hin.
Die fühlen sich geehrt und übersetzen Dir das.

Froschmann

Unsinn! :roll:
 
A

anonym

Guest
Büchsenmacher käme dem was ich vermute sehr nahe. Natürlich steht es in Bezug zu Waffen, ist eine Gewerbeanmeldung von 1919.
Das Lesen ist für mich aufgrund der ausgeprägten Handschrift schwierig, habe fast tagtäglich solche Dokumente und solange sie halbwegs sauber geschrieben sind auch kein Problem.
Die Idee mit den Burschenschaften ist ok, habe allerdings nicht unbedingt Lust Kontakt mit diesen aufzunehmen.
 
Registriert
31 Mrz 2009
Beiträge
8.220
curry schrieb:
Froschmann schrieb:
Ih kann es nicht lesen, aber ich erkenne eindeutig, daß es sich um Kurrentschrift handelt.
So schrieb man früher.
Heute wird diese Schrift ausschließlich in universitären Kreisen verwendet, und zwar in concreto bei Burschenschaften. Such Dir eine Burschenschaft aus dem Internet und maile das hin.
Die fühlen sich geehrt und übersetzen Dir das.

Froschmann

Unsinn! :roll:

Aber so was von Unsinn. Der Forums-Troll Echnaton/Golem/Froschmann... hat wieder zugeschlagen. :19:
 
Registriert
22 Nov 2004
Beiträge
154
Hallo und guten Tag.
Wie in PN von mir geschrieben:es ist Sütterlin.Im Netz gibt es jede Menge Schriftproben.Mit etwas Fantasie und Geduld müsste man auch ausgeprägte Schriften übersetzen können.

mfG
HGK
 
Registriert
21 Jul 2006
Beiträge
1.568
Büchsenmacher ist korrekt.
Ich musste die Schrift noch lernen, und einer meiner früheren Auftraggeber
schrieb alle seine Anweisungen in deutscher Schrift.
Solange das so sauber geschrieben ist, kann ich's noch entziffern.

Das mit den universitären Kreisen ist Unsinn. Jedenfalls kenne ich keine Burschenschaft,
wo diese Schrift gepflegt wird.
Und bevor Du Dich an unseren Bundesverkehrsminister wendest, der ist nämlich Burschenschafter,
probier's lieber bei der Kirche.
In deren Umfeld findest du sicher Hobby-Ahnenforscher, die aus gegebenem Anlaß
diese alten Schriften gut lesen können.

Grüße
 
A

anonym

Guest
"Büchsenmacher" ist ohne Zweifel richtig - geschrieben in Sütterlin.
(und Sütterlin hat mit mit Burschenschaften nur dann was zu tun, wenn einer aus diesem Kreis als Ewiggestriger aus dem (Vor-)letzten Jahrhundert auftaucht :18:)
R-T, der im letzten Winter einen Volkshochschulkurs dazu belegte, um alte Familienpost lesen zu können.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
136
Zurzeit aktive Gäste
505
Besucher gesamt
641
Oben