Wer steckt wohl dahinter ?

Anzeige
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
1.043
Gefällt mir
673
#1
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
19.838
Gefällt mir
1.215
#2
:no:

Willst du uns für dumm verkaufen und nur wieder zündeln? Wenn die Hirsche verhungert sind konnten sie nicht weg. Kein Waldbauer und kein Förster nimmt Rotwild in solchen Zeiten das Futter weg, wenn die nicht abwandern können, sonst gibt das ganz schnell ganz massive Schälschäden. So waldbaulich dumm sind nach meiner Kenntnis nur manche "Jäger", die nach der Jagdzeit das Füttern einstellen. Aber Waldbesitzer, die von ihrem Wald leben wollen? Die sind hoffentlich nicht SO dämlich.

Joe
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
19.838
Gefällt mir
1.215
#4
Weil Du den ersten Artikel aus eienr Bezahlquelle eingestellt hast kann man den nicht lesen und Deine Vorwürfe werden SO in dem zweiten nicht erhärtet. Also: Kannst Du den Inhalt auch lesbar einstellen?

Joe
 
Mitglied seit
21 Apr 2013
Beiträge
416
Gefällt mir
32
#5
Im Winter verhungern Tiere. Ganz normal. Überall auf der Welt.

Wo ist das Problem? Wären es Füchse würdest Du Dich nicht aufregen.

F.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
1.043
Gefällt mir
673
#6
Weil Du den ersten Artikel aus eienr Bezahlquelle eingestellt hast kann man den nicht lesen und Deine Vorwürfe werden SO in dem zweiten nicht erhärtet. Also: Kannst Du den Inhalt auch lesbar einstellen?
Joe
Die Zeitungsberichte in den Print-Ausgaben sind noch detaillierter, die Scans kann ich aber wegen dem Urheberrecht nicht vollständig einstellen.
Zitate aus dem Artikel der Vorarlberger Nachrichten vom 20. Februar 2018 :

"...
Auf fatale Folgen hingewiesen
Wenn sich zwei streiten, geht das in diesem Fall auf Kosten des Tierwohls.
So sehen es jedenfalls die Jäger und schlagen Alarm.
Auf die fatalen Folgen des Fütterungsverbots hatten sie die Grundstückseigentümer mehrfach hingewiesen.
Ohne Erfolg.

...
Mit natürlicher Auslese hat das alles für die Jäger nichts zu tun.
Das Gebiet wird touristisch genutzt, die Tiere sind regelrecht eingesperrt.
Die topografische Lage und das Skigebiet schneiden ihnen den Weg ab.
„Sie können nicht talauswärts, wo sie noch genug Nahrung finden würden“, sagt Hegeobmann Friedrich Kessler.
Ihnen die Fütterung zu verweigern sei schlichtweg unverantwortlich.
...
"
 
Mitglied seit
26 Aug 2008
Beiträge
2.552
Gefällt mir
127
#7
können Hirsche keine Ski-Gebiete queren?

Teddy
(Flachlandbewohner, der sich wundert, weil Hirsche hierzulande so ziemlich alles queren)
 
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
1.043
Gefällt mir
673
#8
können Hirsche keine Ski-Gebiete queren?

Teddy
(Flachlandbewohner, der sich wundert, weil Hirsche hierzulande so ziemlich alles queren)
Skipisten sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.
Die moderne Skipiste kommt eben meist in Kombination mit Schneekanonen daher ...
Und die Schneekanonen wieder in Kombination mit Flutlicht ...
Ausserdem vibrieren die Verbindungsschläuche mit den Zapfstationen bei den hohen Drücken in ganz eigenen Tönen ...
Und der erzeugte Kunstschnee will dann auch noch mit grossen Pistenraupen verteilt werden, natürlich in der Nacht vor dem Skibetrieb am nächsten Tag ...


(Symbolbild)

Und künstlich angelegte Speicherbecken z.B. mit dem Wasser für die Schneekanonen haben auch so ihre Eigenheiten :


(Symbolbild, © WuH-Forum-User "waldameise")


und die Kanten der Eisdecken verursachen beim Einbrechen wirklich böse Kratzer :


(Symbolbild, © WuH-Forum-User "waldameise")


Vielleicht ist es von altmodischen Hirschen normalerweise doch gar nicht so dumm, sich dort fernzuhalten ... ? ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.360
Gefällt mir
296
#10
Was soll die Verlinkung auf Bezahlseite die mich mit Werbung vollpflastert???

Entweder man kann was lesen, oder lass es.

Robert
 
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
1.043
Gefällt mir
673
#11
Was soll die Verlinkung auf Bezahlseite die mich mit Werbung vollpflastert??? Entweder man kann was lesen, oder lass es. Robert
Danke für den Hinweis.
Bin auch kein Abonnent, will niemanden was andrehen und konnte den Link von Google aus ganz normal anklicken.

Wenn man die verlinkte Adresse aber vom Forum aus anklickt, funktioniert es komischerweise nicht.

Der Link der Google-Suche nach "Vorarlberger Nachrichten Unfairer Kampf gegen das Rotwild" klappt.

Die Webseite merkt sich Aufrufe per Cookie und sperrt irgendwann.
Nach dem Löschen der Cookies klappt der Aufruf wieder.
Bei Firefox werden Cookies so gelöscht : https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-loeschen-daten-von-websites-entfernen
Hilft auch beim Abstimmungen, etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben