Wer von euch kommt alles aus Österreich?

Anzeige
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.553
Gefällt mir
1.299
#81
Umgedreht wird ein Schuh draus!

1. sprechen praktisch (fast) alle Österreicher einen bairischen Dialekt
https://de.wikipedia.org/wiki/Bairisch

2. gehörte praktisch ganz Österreich zum Stammesherzogtum Baiern
https://de.wikipedia.org/wiki/Stammesherzogtum_Baiern

3. gehörte ein Großteil von Österreich entlang der Donau früher mal zum Bistum Passau. Der Wiener Stephansdom ist ein Abkömmling vom Passauer Stephansdom und war bei der Einweihung nur eine Pfarrkirche im Bistum Passau
https://www.bistum-passau.de/bistum-pfarreien/geschichte-des-bistums

4. Haben uns die Österreicher sogar mal besetzt und dabei auch noch das Innviertel geklaut
https://de.wikipedia.org/wiki/Innviertel

5. fühle ich mich trotzdem diesem lustigen Völkchen sehr verbunden - außer den Wienern ;)
Es ist auf jeden Fall gut, dass von den Österreichern damals (1750 bis 1780) die sächsische Kanzleisprache für den Schriftverkehr offiziell übernommen worden ist. Die Baiern zogen dann nach.
Sonst könnten wir uns hier nicht so nett und unkompliziert austauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: z/7
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
5.416
Gefällt mir
2.565
#82
Das ist mir alles wurscht. Ich lebe in den Grenzen des Herzogtums Schwaben vom 13. Jahrhundert. Wos Kässpätzle gibt, bin ich zuhause. :p
Da haben wir mehr zu bieten als Pfälzer, wir waren schon Kurpfälzer, Franzosen, Österreicher, Baiern und gehören jetzt zu dem Besatzungsprodukt Rheinland-Pfalz.
 
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
5.416
Gefällt mir
2.565
#86
Irgendwie wird mir dieser Preuße immer unsympathischer!
Was uns alles erspart geblieben wäre, wären wir mit unserem Fleisch vom Fleische vereint durch die Geschichte gewandelt....
Das stimmt, die großzügige Toleranz der Habsburger in puncto Religionsfreiheit hätte sich über fast ganz Europa ausbreiten können.
 
Mitglied seit
22 Nov 2015
Beiträge
2.165
Gefällt mir
3.934
#87
Auf alle Fälle bin ich froh, an der Grenze zu so guten Nachbarn zu wohnen!
Die verstehen mich und ich sie (nicht nur sprachlich) und kulturell sind wir ohnehin eine Einheit.

Und falls ich doch einmal irgendwo Asyl stellen muss, dann kann ich heute schon versprechen das ich mich sofort bestens zu 100% integrieren werde :LOL:
Und jetzt höre ich hier auf - weil ich ja nur Fast-Österreicher bin!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben