Wer war das?

Anzeige
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.544
Gefällt mir
6.240
#1
Liebe Foristi,

teilt mir netterweise mit, wer das gewesen sein könnte. Mehr Bilder habe ich leider nicht. Nachdem einer der potenziellen Kandidaten genau da für massive Unruhe sorgen könnte, wurden die 'Spuren' zwischenzeitlich beseitigt.

Den 'Bewussten' hätten wir an genau der Stelle (nicht aus jagdlichen Gründen) so gerne wie ein 'Beil im Schädel'.

Im Moment gehen wir davon aus, dass die in den Morgenstunden anspringende Beregnung den Täter verscheucht hat.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
11.367
Gefällt mir
23.152
#5
Traut sich keiner was zu sagen....
ich würde mal sagen Hund, die Abdrücke sind ziemlich rund, die äußeren Ballen hochgezogen. Da passt keine Linie durch.
 
Mitglied seit
23 Feb 2010
Beiträge
5.613
Gefällt mir
7.528
#7
Die Abstände zwischen den Ballen sind für einen.........Hund........Normal:biggrin:

Grüße
 
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
2.427
Gefällt mir
2.412
#9
Mein Hund (45 kg) hinterlässt auch solche Trittsiegel - allerdings wohnt er in Bayern...... muss also was anderes in der Größe gewesen sein;-)
 
Mitglied seit
12 Apr 2016
Beiträge
6.458
Gefällt mir
5.562
#10
Mein Hund (45 kg) hinterlässt auch solche Trittsiegel - allerdings wohnt er in Bayern...... muss also was anderes in der Größe gewesen sein;-)
@Grosso

Im 500. Jahr der Reformation wird auf dem EKD Tag 2017 u.a die Integration wohlwollend thematisiert. Vielleicht geben dir die dortigen Aussagen Kraft, sich positiv auf Herausforderungen einzustellen?
Es ist an dir, Offenheit u. Bereitschaft (vor-) zu leben und den fremden Vierbeiner willkommen zu heißen.

Betrachte die Trittsiegel einfach als eine These notwendiger Reformation :roll:
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.544
Gefällt mir
6.240
#11
@Grosso

...

Betrachte die Trittsiegel einfach als eine These notwendiger Reformation :roll:

Nix da, Reformation! Ich bin zutiefst linientreu und sehe keinen Reformationsbedarf. Oma hat schon gesagt, ich dürfe mich nicht schlagen ... außer mit den Evangelen :biggrin:

Reformationsbedarf gibt es ganz speziell nicht innerhalb der Ortsgrenzen an einem Reitstall, der durchaus (nicht nur) liebgewonnene Sportler beherbergt.

Vielleicht war es ja auch nur Fossibär, der beim örtlichen Italiener in der Restetonne gewühlt hat.


Grosso
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
23.624
Gefällt mir
7.207
#12
Moin!

Das einzelne Trittsiegel sagt nichts, außer dass es mehr für Hund als für Wolf spricht. Wenn man sowas sieht, dann am Besten den Verlauf der Fährte über eine längere Strecke aufzeichnen, so was kurzes sagt nicht genug aus.

Viele Grüße

Joe
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.544
Gefällt mir
6.240
#13
Moin!

Das einzelne Trittsiegel sagt nichts, außer dass es mehr für Hund als für Wolf spricht. Wenn man sowas sieht, dann am Besten den Verlauf der Fährte über eine längere Strecke aufzeichnen, so was kurzes sagt nicht genug aus.

Viele Grüße

Joe

Das habe ich mir schon gedacht. Der Bauer hatte aber ein sehr vitales Interesse, die Spurenlage zu beseitigen. Bei seinem Klientel kann er alles gebrauchen, nur keinen großen Grauen.


Grosso
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
23.624
Gefällt mir
7.207
#14
Moin!

Zweischneidig ...

Man nimmt sich so die Möglichkeit, etwas definitiv auszuschliessen und öffnet Spekulationen Tür und Tor.

Viele Grüße

Joe
 
Mitglied seit
4 Aug 2013
Beiträge
640
Gefällt mir
917
#15
Wir fährten regelmäßig Wölfe und hier würde ich sagen: Hund. Mit hinreichender Restunsicherheit.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben