Wer war's?

Anzeige
Mitglied seit
24 Mrz 2012
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#1
Mahlzeit, liebe Forumsgemeinde!
Ich bin mir zwar nicht sicher, ob mein Thema hier reinpasst, denke aber hier eher noch als woanders...;-)

Zur Sache:
Ein Bauer bei uns hat mich kürzlich angesprochen, weil sein Mais abgefressen wird. Er kann aber nicht sagen, wer bzw. was es war (Reh, Hase, Maus oder was ganz anderes).
Heute haben wir uns dann den Mais mal angesehen, und haben dann festgestellt, dass wir es auch nicht wissen:what::lol: Können wir natürlich unserem Bäuerlein so nicht sagen...:p

Nun die Bitte an euch: Wer weiß (oder zu wissen glaubt;-)) wer da an den Maisblättern geknabbert hat, bitte Laut geben:)

Danke schonmal und Waidmannsheil!
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#2
servus

Mahlzeit, liebe Forumsgemeinde!
...

Danke schonmal und Waidmannsheil!
Gegenfrage: hast Du nicht nach Spuren / Fährten / Tritsiegel im näheren Umfeld gesucht :what:

Das spezifische Schadbild ist mir unbekannt... kann aber ja auch von jedem Pflanzenfresser so verursacht werden.
 
Mitglied seit
24 Mrz 2012
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#3
servus



Gegenfrage: hast Du nicht nach Spuren / Fährten / Tritsiegel im näheren Umfeld gesucht :what:

Das spezifische Schadbild ist mir unbekannt... kann aber ja auch von jedem Pflanzenfresser so verursacht werden.
Servus Gipflzipfla,

leider war's hier die letzte Zeit trocken genug, dass keine Fährten/Trittsiegel zu sehen sind. Als es geregnet hat, war der Mais dann offensichtlich nicht ganz oben auf dem Speiseplan:lol:

Wir hatten kut´rz mal spekuliert, ob es nicht ein Pflanzenfresser genannt "Mähwerk" war, das der Nachbar einfach zu niedrig drüberlaufen lassen hat...:twisted:

Waidmannsheil Fred
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#4
Servus Gipflzipfla,

leider war's hier die letzte Zeit trocken genug, dass keine Fährten/Trittsiegel zu sehen sind. Als es geregnet hat, war der Mais dann offensichtlich nicht ganz oben auf dem Speiseplan:lol:
:thumbup:

Wir hatten kut´rz mal spekuliert, ob es nicht ein Pflanzenfresser genannt "Mähwerk" war, das der Nachbar einfach zu niedrig drüberlaufen lassen hat...:twisted:

Waidmannsheil Fred
möglich ist ja alles... wenn daneben zeitnah gemäht wurde. Dann kann das schon zutreffend sein, mit Deiner Vermutung.

Wie viel wurde denn geschädigt? Eine durchgehende Reihe in Wiesenrandnähe?


Gibt es etwa schon eine Wildschadenersatzforderung ?:twisted:
 
Mitglied seit
8 Nov 2015
Beiträge
636
Gefällt mir
886
#5
Sieht mir auch nicht nach Fraßschaden aus sondern nach einem Schnitt.
Vielleicht ist da auch eine Drohne reingestürzt. Die Propeller richten sowas auch mal schnell an.
Ein Mähwerk ist je nach örtlicher Gegebenheit natürlich naheliegender.
 
Mitglied seit
6 Jun 2011
Beiträge
15
Gefällt mir
3
#6
Interessant. Gleiches habe ich mich heute auch beim Maiszäunen gefragt.
Dachte zuerst auch an den Freischneider, das konnte aber bei Schäden in der zweiten Reihe ausgeschlossen werden.
Keine Trittsiegel in direkter Beziehung zu den Schadstellen zu finden, alle Pflanzen auf gleicher Höhe abgeknabbert, alles im Randbereich.
Da wir keine Kaninchen haben tippe ich auf Hasen.

Gruß, mac
 
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
14.024
Gefällt mir
10.540
#7
Hatten wir auch mal so ähnlich, aber bei schon etwas größerem Mais und es waren Nutria!
Habt ihr Wasser in der Nähe? Kleiner Graben reicht für Nutria als Lebensraum aus!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben