Werbung in der WuH

Registriert
15 Jun 2012
Beiträge
2.941
Für mein Empfinden ist der Werbeanteil der WuH inzwischen so hoch, dass es schwer erträglich wird. In der aktuellen Ausgabe sind 81 Seiten "Journalismus", danach kommt der Anzeigenteil. Von den 81 Seiten sind 10 ganzseitige Anzeigen. Bleiben 71 Seiten. Dabei natürlich auch viele kleinere Werbeanzeigen. Dann lagen dem Heft mehrer Kleinkataloge bei mit 108 Seiten purer, unerwünschter Werbung.
Das Verhältnis 71 (Text) : 118 (nur Werbung) erscheint mir nicht gerechtfertigt. Muss das sein? Ich brauch das jedenfalls nicht bei einem Einzelpreis von 5,90 Euro. Das sind immerhin fast 12 Mark ;) !
 
Registriert
28 Jan 2019
Beiträge
4.712
Für mein Empfinden ist der Werbeanteil der WuH inzwischen so hoch, dass es schwer erträglich wird. In der aktuellen Ausgabe sind 81 Seiten "Journalismus", danach kommt der Anzeigenteil. Von den 81 Seiten sind 10 ganzseitige Anzeigen. Bleiben 71 Seiten. Dabei natürlich auch viele kleinere Werbeanzeigen. Dann lagen dem Heft mehrer Kleinkataloge bei mit 108 Seiten purer, unerwünschter Werbung.
Das Verhältnis 71 (Text) : 118 (nur Werbung) erscheint mir nicht gerechtfertigt. Muss das sein? Ich brauch das jedenfalls nicht bei einem Einzelpreis von 5,90 Euro. Das sind immerhin fast 12 Mark ;) !

Ich habe mein Abo ( nieders. Jäger ) auch aus dem Grund gekündigt, weil ich nicht einsehe in solch einer Zeitschrift auch noch mit Werbung zu geschüttet zu werden!:unsure:
D.T.
 
Registriert
5 Jun 2015
Beiträge
1.256
Wenn man noch andere Jagdzeitschriften bekommst, z.B. das Mitteilungsblatt des LJV, dann bekommt man die Kleinkataloge auch, man hat sie also mehrmals. Scheint aber "lukrativ" zu sein, also die Einnahmen durch Werbeanzeigen. Vielleicht stiege sonst der Preis, die Zeitungsleute beklagen jedenfalls die wegbrechenden bzw. weggebrochenen Werbeeinnahmen.
Ich habe eine Papiertonne, da wandern die Werbeblättchen rein.
Gruss, DKDK.
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
33.374
Ich habe mein Abo ( nieders. Jäger ) auch aus dem Grund gekündigt, weil ich nicht einsehe in solch einer Zeitschrift auch noch mit Werbung zu geschüttet zu werden!:unsure:
D.T.
Falls du mal nen Artikel für den NSJ schreiben solltest, überleg dir mal, wie das Honorar finaziert wird.
Und wenn du keinen schreibst, dann vieleicht ein anderer, über den du dich ärgerst was der schreibt und dafür noch ein Honorar kriegt.
 
Registriert
16 Mrz 2008
Beiträge
7.050
Umgekehrt ist mir aufgefallen, dass der Kleinanzeigenteil immer "kleiner" wird. Waffen werden im Gegensatz zu früher fast gar nicht angeboten, und auch bei Jagdrevieren und Pachtgesuchen gibt es fast nichts mehr.

Dass die popeligen 5,90 Euro nicht annähernd reichen, um so ein Heft zu finanzieren, sollte wohl jedem klar sein.

ich bin der Aufgabe, die kommerziellen Anzeigen einfach nicht zu beachten bzw. die Kataloge sofort zu entsorgen, bisher noch gewachsen.
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
5.514
Umgekehrt ist mir aufgefallen, dass der Kleinanzeigenteil immer "kleiner" wird. Waffen werden im Gegensatz zu früher fast gar nicht angeboten, und auch bei Jagdrevieren und Pachtgesuchen gibt es fast nichts mehr.

Dass die popeligen 5,90 Euro nicht annähernd reichen, um so ein Heft zu finanzieren, sollte wohl jedem klar sein.

ich bin der Aufgabe, die kommerziellen Anzeigen einfach nicht zu beachten bzw. die Kataloge sofort zu entsorgen, bisher noch gewachsen.
Wenn man mal über den Tellerrand schaut, sieht man, dass die Artikel in den verschiedenen Zeitschriften aus gleichem Verlag recycelt werden, mir fällt das immer bei der "unsere Jagd", der Ostpostille auf, dass da eben auch Artikel erscheinen, die ich schon aus der anderen großen Zeitschrift kenne. 6€ ist ne Stange Geld für eine Zeitschrift...
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
14.184
Wenn man mal über den Tellerrand schaut, sieht man, dass die Artikel in den verschiedenen Zeitschriften aus gleichem Verlag recycelt werden, mir fällt das immer bei der "unsere Jagd", der Ostpostille auf, dass da eben auch Artikel erscheinen, die ich schon aus der anderen großen Zeitschrift kenne. 6€ ist ne Stange Geld für eine Zeitschrift...

Die Erkenntnis hab ich auch schon mal hier eingestellt... 2002 oder 03? Aufgefallen ist mir das aber schon in den 90ern wo ich in der Unibibliothek alle Jagdzeitschriften nebeneinander hatte. Damals fand ich aber auch die Erkenntnis, dass die Artikel zuerst in der WuH erschienen.


CdB
 
G

Gelöschtes Mitglied 16028

Guest
Alles kostet Geld und Werbung ist nun mal eine Möglichkeit eine Fachzeitschrift wie die W&H bezahlbar zu halten für den interessierten Jäger.
Ohne Werbung wäre so eine Zeitschrift so teuer, dass sie keiner mehr kaufen würde. Auch dieses Forum wird damit und den Einsatz der Ehrenamtlichen Moderatoren finanziert.
Ohne Werbung und Ehrenamtliche die aus Liebe zur Sache arbeiten wehre so einiges nicht mehr möglich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
2 Nov 2014
Beiträge
549
Ich finde die Werbung völlig i. O. Das muss aus wirtschaftlichen Gründen so sein und stört mich nicht. Was mich nicht interessiert, übersehe ich einfach.

Ich habe aber mal eine Frage: Waffen werden auf egun verkauft nicht mehr über eine Zeitschrift, aber wo sind die ganzen Anzeigen zur Verpachtung von Jagdrevieren, etc hin?
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
144
Zurzeit aktive Gäste
407
Besucher gesamt
551
Oben