wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflinte ua

Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.924
Gefällt mir
60
#1
hallo,

ein(ig)e frage(n) an die flintenexperten. es geht um eine flinte aus einer erbschaft, deren wert ermittelt werden soll. natürlich sind auch fotos da, ich finde nur gerade den datenträger nicht. ich reiche sie aber nach.

vielleicht kann jemand anhand der übernommenen angaben des erben schon mal eine vorab-einschätzung geben.

die flinte ist offensichtlich in sehr gutem zustand - außer vielleicht ein paar druckstellen am schaft und etwas fehlender brünierung bzw leichten kratzern an den läufen sollen keine stärkeren gebrauchsspuren zu erkennen sein.
die waffe lagerte jahre- wenn nicht jahrzehnte lang nicht originalverpackt, aber in papier eingeschlagen, und wurde in dieser zeit nicht benutzt.

Doppelflinte Dumoulin & Cie. Liège
Cal. 16, Hammerless Ejector, No.66xxx
mit Poldi Antirocco Nickel Stahlläufen,
Syst. Holland & Holland, ganz Handarbeit
inkl. Original Rechnung von 1948, 100.000.- Fr.
vielen dank, m.


und eine "zusatzaufgabe" :?

betreffend einen drilling



Bockdrilling
Cal. 7x57R, Cal. 16, und Cal. .22 lang,
Felix Kohlen
Böhler-Stahl
32 xxx, NPF 28xx.51.
+ Glas, Hensoldt Wetzlar 1,5-6x
ausführlichere angaben folgen. diese waffe hat deutlichere gebrauchsspuren, wirkt aber insgesamt gepflegt.
 
Mitglied seit
17 Jan 2008
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#2
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

schöne Waffenbilder schauen wir uns doch alle gerne an

die einen aus Gier , die anderen aus Freude am Handwerk vergangener Tage

während bei Grosserienwaffen der letzten Jahrzehnte noch halbwegs realistisch ein mögliches Preisfenster umrahmt werden kann , muß bei hochwertigen Jagdwaffen mit eigenen Augen mit dem Realstück in der Hand penibel Punkt für Punkt nach aktuellem Erhaltungszustand geprüft werden

eine Distanzschätzung aufgrund ein paar Digibilder ist seriös noch nicht einmal halbwegs möglich , da zu viele wertbestimmende Variabelen vorhanden

bevor die Mods sauer werden: Verkaufsanzeigen passen nicht ins Forum , aber z.B. bei McFux
 
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.924
Gefällt mir
60
#3
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

so, hier noch einmal bilder von der flinte. evt kriege ich noch brauchbarere, aber für's erste... ich möchte ja nur eine vorstellung bekommen, wie diese 2 handgefertigten waffen in etwa einzuordnen sind, wenn man von einem noch guten erhaltungszustand ausgeht.
:roll:









ich habe leider gar keine ahnung von solchen jagdwaffen aus einzelfertigung, weder kenne ich flinten von dumoulin näher noch kann ich über handgefertigte drillinge wie den gezeigten etwas sagen.

angenommen, die waffen sind noch in einem technisch guten original-zustand, und tragen im wesentlichen nur einige äußere, oberflächliche gebrauchsspuren, müßte doch jemandem, der sich mit solchen gewehren näher auskennt und etwas erfahrung hat, doch im hinblick auf den hersteller, das alter, die materialien, die gravuren und die schaftholzqualität und sonstiges (drilling: hornabzugsbügel, gravierte stahl-schaftkappe) eine grobe einordnung möglich sein. :?: zumindest eine bessere, als ich sie momentan vornehmen kann.

oder nicht?

dafür wäre ich sehr dankbar. alternativ über kontaktadressen zu personen, die eine solche einschätzung geben können oder von berufs wegen derartige expertisen erstellen.

hier nochmal zum bockdrilling 7x57r, 16, .22 lfb:









:arrow: :?: :roll:
 
A

anonym

Guest
#4
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

@maxdax

hast PN.

Gruß

K. Bell
 
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.924
Gefällt mir
60
#5
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

könnte denn jemand noch allgemein etwas zu den flinten von dumoulin aus dieser zeit sagen?
und vielleicht auch zu den preisen für einzelgefertigte drillinge der gezeigten art, wie sie evt vor 30-40 jahren auch von anderen büma in d hergestellt worden sind?
felix kohlen ist ein traditionelles büma-geschäft in saarbrücken - vielleicht kann der ein oder andere saarländer weiterhelfen?
etwas weitergehende hilfe wäre wirklich sehr nett!

gr, m.
 
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1.224
Gefällt mir
14
#6
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

Warte ein bisschen ab, bis lurcher den Thread liest, der weiß bestimmt was ;)
 
Mitglied seit
17 Jan 2008
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#7
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

maxdax hat gesagt.:
etwas weitergehende hilfe wäre wirklich sehr nett!

gr, m.

vielleicht mal persönlich einem Händler gehobenen Niveaus anbieten wie z.B. Waffen Frank in Mainz: dieser kann Dir ja mal ein Angebot zwecks geplantem Ankauf machen ? Dann hast Du grob eine Richtung
 
Mitglied seit
2 Apr 2005
Beiträge
1.924
Gefällt mir
60
#9
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

schade, daß sich niemand weitergehend äußern mag, selbst zu den etwas abstrakteren fragen. da bin ich schon etwas :? :oops: :(
 
Mitglied seit
10 Feb 2004
Beiträge
666
Gefällt mir
22
#10
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

Der Wert einer solchen Flinte ist relativ schwer zu beurteilen! Letztendlich kommt es darauf an, was dem potentiellen Käufer die Sache wert ist.

Sicher ist nur eins: Wer solche Flinten kauft, wird sie nicht in dem (doch recht erbärmlichen) Zustand belassen, sondern komplett aufarbeiten. Dazu gehört neben dem Überarbeiten des Schlosses, der Läufe und des Verschlusses auch eine Neuschäftung mit adäquatem Holz. Wird dies professionell gemacht, kostet das zwischen 2.500,- und 4.000,- Euro pro Flinte, je nach ausgewähltem Holz und erforderlichem Arbeitsaufwand. Dieser Aufwand und der Kaufpreis der Flinte im jetzigen Zustand ergeben den Wert, der dem Preis einer neuen Seitenschloß-Doppelflinte gegenübersteht. Dabei ist zu berücksichtigen, daß eine neue Flinte dieser Klasse heute nicht unter 20.000,- Euro zu kriegen ist.

Natürlich kommt man trotzdem nicht annähernd in diesen Bereich, schließlich sind es ja alte Flinten, bei denen man unter Umständen Kompromisse gegenüber der Idealvorstellung in Kauf nehmen muss. Die Hauptschwierigkeit dabei ist (wie immer), einen Käufer zu finden, der die Qualitäten der Flinten zu würdigen weiß und entweder eigene Erfahrung bei der Aufarbeitung von alten Flinten (solch aufwändige Büchsenmacher- und Schäfterarbeit ist absolute Vertrauenssache!) machen konnte oder von jemandem mit entsprechender Erfahrung beraten wird.

Hoffe, dass Dir das vielleicht ein wenig weiter hilft.
 
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
638
Gefällt mir
0
#11
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

@ maxdax! Soetwas als wenig benutzt darzustellen ist schon stark! Beide Waffen wurden offensichtlich "gut" geführt und haben daher auch entsprechende Abnutzungserscheinungen. Ich denke realistisch wirst Du für die Flinte 750 - 1.000 EUR bekommen, für die BBF vielleicht 1.500 - 1.750 €. Die Teile sind verbraucht, technisch schwer zu beurteilen, haben eher "interfamiliären" Wert! Wenn sich noch Beschußprobleme herausstellen, sind beide Waffen ca. 0,- EUR wert, dann würde ich sie lieber zur Deko umbauen und im Andenken an "Onkel Hubert" an die Wand hängen!
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
27.322
Gefällt mir
893
#12
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

Bei französischen (und belgischen) Flinten ist die gerade Laufschiene ziemlich ungewöhnlich.
Mehr zu finden ist die im Querschnitt halbrunde und zwischen die Läufe eingesenkte Schiene, die gewöhnungsbedürftig ist. :cry:

Wird bei Regen waagerecht geschossen, beibt das Wasser in der Senkung stehen und läuft beim Hochnehmen dem Schützen ins Gesicht. Bessere Flinten hatten einen Wasserabweiser :shock: :wink:
 
Mitglied seit
17 Jan 2008
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#13
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

ein paar Gedanken noch von mir dazu:

was früher mal eine absolute Luxusflinte war von 50 oder 100 Jahren, kann heute eine museale Rarität erster Güte sein oder ein Relikt längst vergangener Tage

nicht nur Schützen , Sammler , auch ordinäre Händler tun sich schwer, so was zu taxen ,je nachdem, unter welchen Umständen sie dies vornehmen sollen

viele haben die Lütticher oder Suhler Scheuklappen auf , also jede noch so abgenutze B25 oder Merkel wird zum Heiligtum erklärt , auch wenn diese nachträglich verschönt/verstümmelt wurde

objektiv betrachtet kommt es bei historischen Oberklassenwaffen darauf an, wie der künftige Einsatzzweck ist:

der Sammler träumt vom unberührten Originalzustand und der möglichst wie aus dem Laden , die Schaftmasse sind zweitrangig

vor 100 Jahren waren die damals 40 Jährigen wohlhabenden, also geb 1870+, nur um 1,60m kurz , heute sind die 40 Jährigen um die 1,80+ im Schnitt

jede Menge alter Waffen, alle mit Hinterschaftmassen um 330/340mm , in den 40/50er Jahren meist um die 340/350mm und erst im Laufe der 60er um 350/360 , heute bei Neuwaffen ab 370 mm

Wie Mr Shotgun richtig sagt, steht dann eine perfekte (!) Neuschäftung an nach Holz und Verarbeitungsgüte , die schnell 3000+ Euro verschlingt je nach Kantel , auch locker mehr als das doppelte davon kosten kann

eine technische Revision wird etwas nochmal 3000+ verschlingen, also sind mind 6000 euro weg , in GB auch locker mehr als 6000 Pfund

nicht bei irgendwelchen Pensionären oder Hinterhof-Dorf-Schmieden/Eisenbiegern/Büchsenklebern/Grünsockenhändlern , sondern den extrem raren international anerkannten Profis




noch ein Beispiel Merkel:

eine 303 teilt die Gemüter: tolle Seitenschloß BDF NP heute um 16.000 / 20.000 je nach Holz und Ausstattung

es werden Unmengen angeboten, auch von Händlern und dort je nach Kalkulation/Zustand zwischen 4000-6000 euro , immer mit dem Hinweis auf den heutigen Neupreis

nur.......fast alles sind normale Doppelabzugsmodelle mit 71er Laufbündel und sehr engem Festchoke und......330-350er Hinterschäften mit büchsentypischen Schweinsrücken oder Backe

heute gesucht : länge Laufbündel , umschaltbarer Einabzug , Wechselchokes und ein toller Hinterschaft um 370+ mm

die alten teils abgenutzen/abgegriffenen mit viel zu kurzen Schäften will kaum jemand, und das drückt gewaltig auf die Marktpreise
 
Mitglied seit
17 Jan 2008
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#14
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

Sir Henry hat gesagt.:
Wird bei Regen waagerecht geschossen, beibt das Wasser in der Senkung stehen und läuft beim Hochnehmen dem Schützen ins Gesicht. Bessere Flinten hatten einen Wasserabweiser :shock: :wink:
kein Scherz: es gab DF mit vertikal ventilierten Laufbündeln , wie man es sonst nur von sportliche geprägten BDFs kennt
 
A

anonym

Guest
#15
Re: wert einer ca. 60 jahre alten dumoulin-seitenschloßflint

dhund hat gesagt.:
die alten teils abgenutzen/abgegriffenen mit viel zu kurzen Schäften will kaum jemand, und das drückt gewaltig auf die Marktpreise
Das trifft offensichtlich auch auf den oben abgebildeten Drilling zu.
 
Oben