WhatsApp Zwangsupdate mit Weitergabe von persönlichen Daten

Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 27341

Guest
Das "data-sharing" zwischen FB und WA wird verschoben.
Anstatt ab 08. Februar steht nun der 15. Mai im Raum.
Also mehr Zeit um sich nach einer Alternative umzusehen.

Quelle
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
159
Die Werbung bekommst du dann ggf. in den anderen Medien dieses Konzerns. Warum denkst du hat FB Milliarden für diese App bezahlt?

Wenn ich die Wahl hätte zwischen Werbung, die mich tendenziell eher interessieren dürfte und solcher, die komplett wahllos auf mich hereinprasselt, dann doch lieber die mit relevanterem Inhalt...
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
11.102
Der Artikel in der NZZ trifft die Sache doch recht gut. Haufenweise unbedarfte Nutzer aufgescheucht wg. nix und nochmal nix. Und die Konkurrenz hat Zulauf wie noch nie.

Wenn sie tatsächlich nur FB und WA-Konten desselben Nutzers abgleichen wollen, müssen sie die ja kennen. Da hätte man im Vorfeld vllt mal schaun können, wen das überhaupt betrifft, und die dann heimlich still und leise beim Update befragen. Und den Rest einfach in Ruhe lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Feb 2008
Beiträge
1.777
Das angeblich viele Nutzer von WA abwandern gab es doch vor einigen Jahren schon mal. War doch damals auch irgendwie was mit Daten.
Am Ende kamen sie, inklusive mir, wieder zu WA weil es bei anderen Plattformen Recht einsam war weil jeder bei einen anderen ging.
Ich bin damals zu Telecram gegangen und dort waren von meinen ganzen Kontakten gerade mal eine Hand voll.
So ging es wohl den meisten und am Ende waren wir wieder alle bei WA.
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
11.102
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
12.606
Schlechte Presse?
Spiel auf Zeit.
Momentan ist das Thema aktuell. Die Leute reden darüber und einige zeigen Wechselbereitschaft.
Das kann man auch totlaufen lassen.
Wer das Momentum nicht nutzt hat verloren.
Ich bin ganz froh, dass die wenigen für mich tatsächlich interessanten Gruppen sich über einen Wechsel einig ist.
Die Auswertung der tatsächlichen persönlichen relevanz ergibt für mich dann auch den wdchsel.

Es ist durchaus sehr überlegenswert solch stark vernetzte Plattformen zu meiden.
Da ist eine sehr bedenkliche Verschiebung entstanden.
Die wahl der Themen, was gut und schlecht ist, wie darüber diskutiert werden darf, ist nun in den Händen weniger Privatunternehmen.
Dabei ist das allein in Nutzerhänden. Diese geben die Relvanz durhc ihre Teilnahme.
Ein Schneeball kann eine Lawine auslösen und sehr schnell sind solche Strukturen dann auch überlebt und weg vom Fenster.
Das wäre sehr wünschenswert.
 
Registriert
23 Okt 2000
Beiträge
14.780
Auch die Schweiz ist in Crypto-Skandale verwickelt. Deshalb würde ich Threema nicht stärker vertrauen als Telegramm. Die Wahrscheinlichkeit, dass im Westen unbeliebte Kanäle und Medien einfach abgeschaltet, demonetarisiert oder schattengesperrt werden ist bei Telegramm am geringsten. Idealerweise streut man seine Kommunikation und Abfragen breit, dass keiner alles mitbekommt. Aber die meisten User kümmern sich ja nicht mal um die simple Minimierung ihres Datenabflusses.

Gegen signal und für threema. Spricht der Artikel.

https://netzpolitik.org/2020/auswaertiger-dienst-der-eu-setzt-auf-mysterioese-app/
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
12.606
Diese Phase habe ich auch durch.
Das angeblich viele Nutzer von WA abwandern gab es doch vor einigen Jahren schon mal. War doch damals auch irgendwie was mit Daten.
Am Ende kamen sie, inklusive mir, wieder zu WA weil es bei anderen Plattformen Recht einsam war weil jeder bei einen anderen ging.
Ich bin damals zu Telecram gegangen und dort waren von meinen ganzen Kontakten gerade mal eine Hand voll.
So ging es wohl den meisten und am Ende waren wir wieder alle bei WA.
Im Grunde war das auch kein Problem für mich. Das relevante Umfeld war alternativ erreichbar.
Nur meine Jagdgruppen hatten eben alles über WA organisiert und ausgetauscht.

Nun ist auch dort ein Umdenken eingekehrt, was mich hoffnungsfroh macht.
Nur weil Leute in meinem Kontaktbuch stehen, die WA nutzen, ich denen aber im Grunde so wenig schreibe wie die mir, ist das kein Grund dem Mist auch zu nutzen.
Ist es nicht einfach auch nur EGO seinen Status zu teilen und Neugier den von anderen zu sehen?

Dieses Mal scheints zu klappen.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
12.606
Es kommt darauf an, wo der Schwerpuntk liegt.
Edward Snowden hat bspw. auch Signal empfohlen. trotz US Server.
Ich bin der Meinung er wird schon etwas von Sicherheit und Daten verstehen ;)
Aber ich habe genau diese 2 Alternativen: Threema und Signal. Und SMS.

Der nächste Schritt ist dann ein entschlacktes Smartphone. Googelfrei habe ich es schon, aber da geht natürlich mehr. Je nachdem wie man sich persönlich eingeschränkt fühlt.

Leider gibt es keine anonymen Prepaidkarten mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
23 Okt 2000
Beiträge
14.780
Es kommt darauf an, wo der Schwerpuntk liegt.
Edward Snowden hat bspw. auch Signal empfohlen. trotz US Server.
Ich bin der Meinung er wird schon etwas von Sicherheit und Daten verstehen ;)
Aber ich habe genau diese 2 Alternativen: Threema und Signal. Und SMS.

Der nächste Schritt ist dann ein entschlacktes Smartphone. Googelfrei habe ich es schon, aber da geht natürlich mehr. Je nachdem wie man sich persönlich eingeschränkt fühlt.

Blokada, zur not briar, und ggfls das hier.

https://www.kuketz-blog.de/grapheneos-das-android-fuer-sicherheits-und-datenschutzfreaks/
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben