Wie lange „darf“ es beim Büchsenmacher dauern?

Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.843
Gefällt mir
2.321
#16
Dann war der Fehler wohl der zu lange Zeitraum. Allgemein menschliches Phänomen. Je mehr Zeit man für etwas hat, desto schwieriger wird es, das termingerecht zu machen, da von Haus aus gedanklich unter "das hat Zeit" abgelegt. Etwas Druck machen, dann wird das schon.
 
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
3.036
Gefällt mir
438
#18
Den nächsten Vollmond habe ich ohnehin schon abgehakt, hab auch keine Zeit mehr zum Einschießen, kommt halt die Jagdmatch mit. Zum Glück habe ich genug Auswahl im Schrank.
Da wäre es fataler, wenn es meine einzige Waffe wäre.
 
Mitglied seit
6 Feb 2018
Beiträge
515
Gefällt mir
646
#20
Die vorhandene Auswahl dürfte wohl Ursache für die Terminprobleme sein...
Meine 9,3 steht auch bereits seit etwa acht Monaten mit halber Montage. Wenn ich nachfrage, kommt ein kurzer Seitenblick, ein entschuldigendes Grinsen und die Ansage:" Ich weiß nicht, wie ich das im Moment schaffen soll. Aber es ist ja nicht so, dass du nix zum Jagen im Schrank hättest. Nimm halt erstmal eine von den anderen Büchsen."
Naja, gut...
Ich schätze ihn sehr, kenne ihn fast dreißig Jahre, der nächste Kompetente ist weit und irgendwie hat er ja auch recht.
Meine Toleranzschwelle ist damit noch nicht angekratzt.
Kommt halt immer drauf an, wie hoch der jagdliche Termindruck ist und wie sehr man auf den jeweiligen Fachmann verzichten kann.
Ist immer eine Überlegung wert.
 
Mitglied seit
17 Feb 2002
Beiträge
3.445
Gefällt mir
515
#21
Offenbar ist das SD-Gewinde schneiden seit der Gesetzesnovelle lukrativer, damit sind gerade die meisten österr. Büchsenmacher eingedeckt.
Pass lieber auf, dass Dein Büma Dir nicht auch noch nen Mündungsgewinde an Deinen Drilling „römert“, weil es so lange dauert 😉
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.082
Gefällt mir
369
#22
Das sind über sechs Monate. Da kann wirklich keiner mehr sagen ich habe soviel zu tun oder ähnliche Ausreden. Das ist dann ganz klar ein unglaublich schlecht geführtes Unternehmen. Ebenso ist wohl anzunehmen das sich dieser chaotische BüMa nicht einmal von selber dazu gemeldet hat ? Es gibt nicht nur einen guten BüMa. Frist setzen oder gleich abholen. Man muss nie gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen - aber wenn sich so eine Person dann noch nicht einmal meldet...... das Ist für mich schlecht organisiert - schlecht geführt - kein Interesse an Kundenbindung.
 
Mitglied seit
23 Aug 2004
Beiträge
2.746
Gefällt mir
15
#23
Gerade wenn es um Arbeiten mit Brünierung, Beschuss o.ä. geht wo der Büma mehrere Aufträge auf einmal abarbeitet damit es sich lohnt kann es schonmal dauern. Mein Büma sagt ganz klar: "Ich fahre dann und dann zum Beschuss" oder: "Ich brüniere wenn ich x Systeme / Läufe zusammen habe".
Habe auf eine Neubrünierung bzw. auf ein Mündungsgewinde mit Beschuss auch ein paar Wochen gewartet, aber wenn mein Büma sagt Dezember dann gilt auch Dezember.
 
Mitglied seit
20 Jan 2012
Beiträge
700
Gefällt mir
183
#24
Du hast einen Fehler gemacht, das ist nicht als Vorwurf gemeint.
Du hast ihm die Waffe im August gebracht und gesagt du brauchst sie erst im Dezember.
Das darfst du nicht machen, bei Büchsenmachern schon gar nicht. :rolleyes:

Deine Waffe wurde weggestellt und erstmal vergessen, sie wäre wahrscheinlich genauso weit wenn du sie Anfang Dezember gebracht hättest.
Das soll keine Entschuldigung sein, eher eine Einschätzung wie es bei vielen Büchsenmachern läuft, natürlich gibts wie überall Ausnahmen, aber diese Arbeitsweise ist schon weit verbreitet.,
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.082
Gefällt mir
369
#25
Ich sehe da gar nicht so ein Problem. Wie snoebel schreibt ist das absolut i.O. . Wenn so Arbeiten anstehen wo Dritte mit einwirken ist eine längere Wartezeit doch OK. Das muss sogar im eigenen Interesse liegen. Eine Fahrt zB zum Beschussamt muss ansonsten voll berechnet werden. Ist doch logisch. Das muss aber alles entsprechend angekündigt werden. Aber nicht annehmen und dann im Grunde nichts mehr machen. Außerdem kann man manche Dinge auch je nach Örtlichkeiten selber machen. Ich bringe meine Waffen selber zum Beschuss. Kostet für eine Langwaffe ca 30,-€ und bei Termin ca 20 Minuten. Man muss dann für sich selber beurteilen ob man das will.
 
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1.326
Gefällt mir
87
#28
Bei dem Thread fällt mir just ein, dass es Ende April 2 Jahre werden, die ich auf einen Custom-Wechsellauf für meine Sauer 202 warte...

Weiß auch nicht so recht, warum ich mir das antue.
 
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
3.036
Gefällt mir
438
#29
Gestern abgeholt, Ende gut alles gut.
Mit Ergebnis sehr zufrieden, Schussleistung hat sich ebenso verbessert (Spannung der SEM war erheblich.
 
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
10.695
Gefällt mir
2.343
#30
Ich warte aktuell 10 Monate auf einen Lauf von Walther...:mad:
Gruß-Spitz
Auf zwei Anfragen bei Fa. Bleiker (Lilja-Importeur) für einen Lilja-Lauf habe ich nicht mal eine Antwort bekommen. Jetzt bekomme ich von Andy einen Atzl-Lauf eingebaut (6,5x47 L) und das soll bis September fertig sein. Dass ein Auftrag bei einem so gefragten Spezialisten nicht über Nacht geht, ist schon klar, aber bei den Lieferzeiten mancher Hersteller fragt man sich, ob sie keinen Bedarf haben, ihre Kunden zu erfreuen und etwas bessere Umsätze zu erreichen.
 

Neueste Beiträge

Oben