Wieder Betrug bei Egun

Anzeige
Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
1.552
Gefällt mir
490
Da könnte man ja glatt meinen die WuH Special Force der Zeiss Markenbeauftragten ist hier unterwegs.........wäre nicht das erste Mal das Bashing als Bumerang zurückkommt. Aber jeder wie er es braucht.....
 
Mitglied seit
24 Feb 2014
Beiträge
142
Gefällt mir
36
Da könnte man ja glatt meinen die WuH Special Force der Zeiss Markenbeauftragten ist hier unterwegs.........wäre nicht das erste Mal das Bashing als Bumerang zurückkommt. Aber jeder wie er es braucht.....
Es geht doch nicht darum die Firma ZEISS zu schützen. Es geht darum, dass wissentlich Kunden betrogen werden und der Händler auch noch daraufhin gewiesen wurde. Falls ihm das Plagiat ursprünglich nicht bekannt war, so hätte er wenigsten nach Bekanntwerden reagieren MÜSSEN.
Das hat er nicht und das ist emotional zumindest traurig, moralisch sehr verwerflich und gesetzlich...
Das, lieber Habermann, hat mit Bashing nichts zu tun. Sei froh, dass du (ich vermute) so viel Sachverstand hast, dass du auf ein derartiges Angebot nicht hereingefallen wärst. Versetze dich in die Lage des unerfahrenen, gutgläubigen und dem Fachhändler vertrauenden Jungjägers, auf den das Angebot ja augenscheinlich abzielte, der anstelle eines ZEISS Conquest so einen Schrott bekommt. Und das Ganze vorsätzlich!
Und deine Aussage (oder vielleicht schon ansatzweise eine Drohung?) mit dem Boomerang, die erkläre mir bitte mal genauer. Persönliche Daten wurden keine veröffentlicht. Zitate sind wohl noch zulässig. Deshalb verstehe ich auch nicht, warum mein Post gelöscht wurde.
Dein Post jedenfalls ist für mich nicht nachvollziehbar, es sein denn, Du hast in irgendeiner Form persönlichen Bezug zu der Sache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
19.838
Gefällt mir
1.215
Moin!

Das Beispiel zeigt aber recht anschaulich, dass der beste Rat, den man Jungjägern geben kann, ist: mache einen großen Bogen um explizite "Jungjägerangebote".

VG

Joe
 
Mitglied seit
6 Mrz 2018
Beiträge
493
Gefällt mir
376
.........wäre nicht das erste Mal das Bashing als Bumerang zurückkommt. Aber jeder wie er es braucht.....
Ich erinnere mich noch zu gut, wie ein letztendlich doch geglückter Transfer einer Waage von DE nach IT zuerst zu massiven Anschuldigungen des vermeintlich Betrogenen, dann zur Sperre des Verkäufers bei Egon, und letztlich zu einer kleinlauten "es ist doch angekommen"-Meldung des vermeintlich betrogenen Käufers gekommen ist. :confused: :rolleyes: :unsure:
 
Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
1.552
Gefällt mir
490
@ florian 11421
Haben wir schon zusammen angesessen?
Wenn nicht kannst du dir "mein lieber" sparen, ebenso wie deine Stöckchen.
 
Mitglied seit
19 Mai 2017
Beiträge
1.563
Gefällt mir
1.446
Vielleicht wäre das mal eine sinnvolle "Nutzfunktion" dieses Forums, im entsprechenden Faden auf unseriöse und - falls offensichtlich - gefakte Angebote hinzuweisen, damit Interessenten deutlich gewarnt werden. :unsure:
 
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
3.702
Gefällt mir
398
Habermann,
ich schätze Deine Fachkenntnis sehr , aber bis auf die vertrauliche Anrede stimme ich mit dem
@florian 11421 gemachten Beitrag in fast allen Punkten überein.


Waidmannsheil

Gerhard
 
Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
1.552
Gefällt mir
490
@ Perkeo
schön für dich. Allerdings weiss ich nicht was du mit dem posting ausdrücken möchtest.

"...in fast allen Punkten..." ist ja mal ein richtig hartes Statement. Watt denn nu?
Ja, nein, doch oder vielleicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Okt 2012
Beiträge
662
Gefällt mir
10
Ich erinnere mich noch zu gut, wie ein letztendlich doch geglückter Transfer einer Waage von DE nach IT zuerst zu massiven Anschuldigungen des vermeintlich Betrogenen, dann zur Sperre des Verkäufers bei Egon, und letztlich zu einer kleinlauten "es ist doch angekommen"-Meldung des vermeintlich betrogenen Käufers gekommen ist. :confused::rolleyes::unsure:
Also bitte wenn dann die Sache KORREKT einstellen und nicht
mit der üblichen Schlamperei !!
Nur um die werten Leser nochmals genau zu informieren :
Wenn ein als versichert gesandtes Paket nach zwei Monaten nicht ankommt und der Verkäufer (aus welchem Grunde auch immer verschlampt hat) keine Versandquittung vorweisen kann was sollte man sich dann eigentlich erwarten mein guter .... ???
Ein ordentlicher Verkäufer sendet sowieso sofort eine Kopie an den Empfänger aber wenn Schlamperei und Oberflächlichkeit das Sagen haben dann kommt zu solchen Problemen.
Egun hat sich dazumal SEHR,SEHR korrekt verhalten und ich möchte mich nochmals herzlich dafür bedanken.Nach eintreffen der Waage wurde sowohl Egun als auch der Verkäufer unverzüglich informiert und der stornierte Betrag wieder überwiesen.Also wenn man um eine Sache nicht bescheid weiss wär besser gefälligst die K...... zu halten !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Mrz 2018
Beiträge
493
Gefällt mir
376
Also bitte wenn dann die Sache KORREKT einstellen und nicht
mit der üblichen Schlamperei !!
Nur um die werten Leser nochmals genau zu informieren :
Wenn ein als versichert gesandtes Paket nach zwei Monaten nicht ankommt und der Verkäufer (aus welchem Grunde auch immer verschlampt hat) keine Versandquittung vorweisen kann was sollte man sich dann eigentlich erwarten mein guter .... ???
Ein ordentlicher Verkäufer sendet sowieso sofort eine Kopie an den Empfänger aber wenn Schlamperei und Oberflächlichkeit das Sagen haben dann kommt zu solchen Problemen.
Egun hat sich dazumal SEHR,SEHR korrekt verhalten und nach eintreffen der Waage wurde sowohl Egun als auch der Verkäufer unverzüglich informiert und der stornierte Betrag wieder überwiesen.Also wenn man um eine Sache nicht bescheid weiss wär besser gefälligst die K...... zu halten !!
Soll sich doch jeder selbst sein Bild machen: Bieten bei eGun

Erstes Post vom 28. Oktober 2017, am 09. November 2017 dann folgendes:

Heute als ich zurück nach Hause kam lag das Paket mit der Waage im Garten,wieso der Postbote das Paket keinen Hinweis hinterlassen und mir das Paket bei meiner Anwesenheit zu übergeben ist mir ein Rätsel (die wissen sich bestimmt schuldig)denn ich wollte die Ware nicht mehr in Empfang nehmen.
Um das Problem definitv aus den Weg zu schaffen hab ich den Verkäufer verständigt mir wiederum seinen Zahlungsauftrag zu schicken und den Betrag überweisen.
Auch eGun wurde unverzüglich zur Sache informiert.
45 Tage von Bayern bis Norditalien mit versicherter Ware ,unglaublich mehr kann man dazu nicht sagen.
Dennoch hätte die Schlamperei den Trackincode nicht verloren zu haben sowohl mir und dem Verkäufer viel Ärger und Unannehmlichkeiten erspart.


Eine Zusammenfassung bietet dieser Beitrag!

Und die Reputation des Verkäufers? Wiederhergestellt?

PS: Ich bin weder bekannt, noch verwandt, noch verschwägert, noch der Verkäufer selbst!
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben