Wieso wird Eibe verbissen?

Anzeige
Registriert
16 Feb 2003
Beiträge
10.574
Vielleicht 'ne blöde Frage, aber nachdem die Eibe bekanntlich giftig ist, wie kann es sein, dass sie verbissen wird?

Sind die Triebe/Knospen noch ungiftig oder die Jungpflanzen noch nicht giftig genug?

Wer weiß was?
 
Registriert
5 Sep 2005
Beiträge
1.542
Mal ne schmale Erklärung.

Für das Wild scheint die Eibe nicht giftig zu sein. Ihr Beliebtheitsgrad rührt sicherlich einerseits daher, dass sie so selten ist. Auch dort wo sie "öfters" vorkommt stehen meistens nur wenige Exemplare in einem Bockterretorium oder Rehwildrevier. Die Beobachtung, dass seltene Baumarten praktisch keine Chance haben hochzukommen, ist häufig. Gleichzeitg kann man es sich auch zum Nutzen machen, wenn man ein paar Tannen oder Eiben im Garten anzieht, diese dann an exponierte Stelle verbringt, kann man sicher sein, dass es nicht lange dauert bis der nächste Bock sie verfegt und verbissen hat.
 
A

anonym

Guest
für reh- und rotwild nicht giftig....sondern leckerbissen (wiasso woas i a net...is oba so). und nicht erst seit 94, wo die eibe zum baum des jahres gewählt wurde.

meint die hausfrau der jahre 2004/05 und 06
icon_wink.gif
 
Registriert
3 Mai 2004
Beiträge
911
Die Eibe ist, meines Wissens nach, nur leicht giftig. Da kann das Reh viel fresse, bis es den Löffel abgibt.

Fex
 
Registriert
9 Nov 2002
Beiträge
6.297
Bei uns hat mal ein Gartenbesitzer seinen Eibenschnitt auf ne Schafweide gekippt. 3 Schafe sind daran verreckt.
 
Registriert
3 Jun 2001
Beiträge
1.953
Hottemäxe sollen daran eingehen. Bei einer Waldführung durch unseren Förster erwähnte er, dass aus Eibe eine Herzmedizin gewonnen werde. Ich weiß aber nicht mehr, ob die für Pferde so gefährlich ist.
Horüdho!
 
Registriert
19 Apr 2006
Beiträge
196
Aus der Eibe werden Zytostatika zur Krebstherapie hergestellt!
Sie ist (laut Giftnotrufzentrale) giftig bis sehr giftig für Menschen.
Sowohl die Nadeln als auch die Samen enthalten das giftige Taxin.

Wie die Wirkung bei Tieren aussieht: Keine Ahnung!

Grüße vom Reh-Bock
 
Registriert
2 Apr 2005
Beiträge
281
Ich habe mal irgendwo gelesen das nachdem der Langbogen "out" war die Eibe bekämpft wurde da sie für Pferde extrem giftig ist.
 
Registriert
23 Mrz 2004
Beiträge
1.493
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat
... da sie für Pferde extrem giftig ist.

Reh und Hirsch fressen sie trotzdem mit Genuß. Giftig oder nicht ist halt stark davon abhängig, wie der Stoffwechsel der jeweiligen Art funktioniert. Kaninchen können z.B. schadlos Knollenblätterpilze fressen, mir bekommen sie nicht.
 
Registriert
21 Apr 2002
Beiträge
401
Bei uns in der Ecke, genauer gesagt in Gößweinstein gibts noch einen streng geschützten Eibenwald. Der existiert aber nur weil die einzelnen Bäume auf steilen Felshängen des Wisenttales stehen und vom Rehwild nicht erreichbar sind.
Gruß steinkauz
 
Registriert
4 Jun 2002
Beiträge
1.170
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Heiko Häß:
... da sie für Pferde extrem giftig ist.<HR></BLOCKQUOTE>
Zumindest bei Pferden ist es sicher, kenne aus Erzählungen, daß die Pferde daran eingehen.

Für Menschen ist alles bis auf die Fruchthülle (rot) stark giftig - wurde zumindest so gelehrt, hab´s aber nicht selber ausprobliert ;-)

marchfelder
 
Registriert
6 Nov 2006
Beiträge
770
Kleine Bestätigung: Die roten Fruchtkörper sind tatsächlich nicht giftig. Schmecken ähnlich wie Glyzerin - also süß - und etwas schleimig; aber nicht übel.

Habe die Dinger als Kind wie verrückt vom Baum/Strauch (da ist man sich ja nicht so sicher) gefuttert und freute mich immer auf die "Eibenzeit". Die Kerne spuckte ich aus, weil sie eh besonders schmeckten.

Spätfolgen: Nun ja, irgendwie muss ich ja so geworden sein, wie ich bin.
icon_biggrin.gif



Korrektur: Ähm... Also... Bevor Ihr mit dem Rotkäppchen-Körbchen loszieht und Kerne für die Schwiegermutter sammelt: Zwischen das "eh" und das "besonders" gehört ein "NICHT".
icon_rolleyes.gif


[ 19. November 2006: Beitrag editiert von: Jagdgegner ]
 
Registriert
16 Feb 2003
Beiträge
10.574
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Heiko Häß:
Ich habe mal irgendwo gelesen das nachdem der Langbogen "out" war die Eibe bekämpft wurde da sie für Pferde extrem giftig ist.<HR></BLOCKQUOTE>Ich hörte sogar das Gerücht, dass die Neuanpflanzung aus diesem Grund im Dritten Reich verboten war.

Hmm, also nicht giftig für Wild ist dann wohl die Erklärung.
Danke für Eure Antworten!
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben