Wieviele Salzlecken habt ihr?

Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 3257

Guest
Ich habe bei mir ca 15 Salzlecken verteilt auf ca 100 Hektar Wald. Ich nutze die roten Lecksteine, pro Stück weniger als 4 Euro im Lagerhaus. Davon kommt in die meisten Salzlecken ein Viertel im Frühjahr und ein Viertel im Herbst. Fast bei allen Leitern im Wald steht eine Salzlecke.

Ich schieße auch an den Salzlecken, hat man doch gerade hier mehr als ausreichend Zeit zum Ansprechen. Von den ganzen Regeln wie "nur eine pro x-Hektar" halte ich nichts. Können 50 Hektar Dickung oder dann doch Kiefernaltholz sein...
 
Registriert
4 Mai 2011
Beiträge
4.174
Es spricht sicher nichts dagegen, mehrere Lecken aufzustellen. Mir sind weniger lieber, weil es dadurch weniger "Magnet -Punkte" gibt. Rehwild erlegen ist kein Problem.
Die kommen wieder.

Gesendet von meinem S30 mit Tapatalk
 
Registriert
5 Aug 2002
Beiträge
19.691
Ich hab 7 Lecken auf gut 100 ha, die alle angenommen werden. Bei 2,90 €/10 kg-Stein arbeite ich auch nicht mit halben Steinen und Abdeckungen, sondern rechne einen Stein/Jahr und Lecke.
An den Lecken tummelt sich vom Kernbeißer über Amseln und Ringeltauben; Mäusen, Hasen, Eichhörnchen, Rehwiöd, Rotwild, Muffelwild und Schwarzwild allerhand Getiers. Dass Salz "verloren geht", denke ich nicht, da gerade die Vögel sowie Sauen und Muffel auch die salzgetränkte Erde aufnehmen.
 
Registriert
14 Apr 2015
Beiträge
371
wir haben etwa 5/100ha. Angenommen werden diese gut, wir nutzen sie aber nicht, um Wild daran zu erlegen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
Registriert
21 Feb 2006
Beiträge
4.780
Wir haben bestimmt 6-8 oder mehr auf knapp 300ha, aber ich hab noch nie gesehen dass wild die lecken annimmt... Hängen natürlich auch nicht überall Kameras dabei, aber beim Ansitz bisher in 3,5 Jahren nix gesehen...
Mfg

Man siehts am glatten Stamm oder Pfahl, auf dem die Lecke steckt. Oder bei Sauen ist der Boden aufgewühlt, bei uns graben sie auch mal den Pfahl ganz aus...
 
Registriert
13 Jul 2004
Beiträge
2.163
3 auf knapp 700ha und 5 auf ca. 90ha , die 90ha sind fast ausschließlich Wald, die 700ha zu 80% Feld.
Salzlecken im Wald machen die Rehe sichtbar ;-)
Grüße Günter
 
Registriert
19 Jan 2015
Beiträge
22
Moin Moin,

bei mir im Revier (110 ha reiner Wald) stehen 7 Salzlecken und ich sehe das Rehwild regelmäßig an diesen Lecken. Bei mir ist es jedoch auch so, dass die Salzlecken (bis auf eine) alle auf Wildäckern stehen. Hier ist somit der Wildacker der Magnet und nicht die Salzlecke. Während das Rehwild auf dem Wildacker am Äsen ist, geht es dann gerne mal zur Lecke. Ich muss somit das Rehwild auch nicht direkt an der Lecke schießen, sondern kann die Chance auf den Wildäckern nutzen.

Horri
 
Registriert
1 Aug 2007
Beiträge
1.448
Salzlecken sind in Norddeutschland auch fast unbekannt.



TH

da schau her.Wusste ich nicht.
Hatte eine Salzlecke die zwei Jahre völlig ingnoriert wurde.
Nun ist der Stamm fast durchgefressen.

Ich erlebe es bei den Pferden öfter,der eine lutscht das Salz wie Softeis,der Nachbar brauchts überhaupt nicht.
KF
 
Registriert
16 Dez 2012
Beiträge
5.262
da schau her.Wusste ich nicht.
Hatte eine Salzlecke die zwei Jahre völlig ingnoriert wurde.
Nun ist der Stamm fast durchgefressen.

Ich erlebe es bei den Pferden öfter,der eine lutscht das Salz wie Softeis,der Nachbar brauchts überhaupt nicht.
KF

Ich meinte die Wildsalzlecken.

Für Pferde, von denen es hier ja viele gibt, kennt man natürlich auch Salzlecken.

TH
 
Registriert
28 Jun 2013
Beiträge
303
Salzlecken sind in Norddeutschland auch fast unbekannt.

Ich habe es auch erst in den 80ern in Bayern gelernt.

Bei mir steht vor jedem Hochsitz eine Salzlecke.

TH

Naja, Salzlecken kennt man hier in Nordbrandenburg schon. ;) Aber hier ist die gänige Meinung das Salzlecken den Verbiss und die Schäle nur fördern. Somit wird keine aufgestellt. Als Bejagungshilfe sicher hilfreich, aber es wurde sich dagegen entschieden. Wmh

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 
Registriert
4 Dez 2013
Beiträge
3.280
Naja, Salzlecken kennt man hier in Nordbrandenburg schon. ;) Aber hier ist die gänige Meinung das Salzlecken den Verbiss und die Schäle nur fördern. Somit wird keine aufgestellt. Als Bejagungshilfe sicher hilfreich, aber es wurde sich dagegen entschieden.



Moin,

nur interessehalber: handelt es sich da um "ÖJV-Territorium"? Oder Staatsforst?

Cheers,
Schnepfenschreck.
 
Registriert
28 Jun 2013
Beiträge
303
Es handelt sich sowohl um Landeswald als auch um Privatwald. Und der ÖJV hat hier nix zu melden.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
89
Zurzeit aktive Gäste
259
Besucher gesamt
348
Oben