Wildbilder von der Wildkamera

Anzeige
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
1.565
Gefällt mir
0
#1
Ich mache mal den Anfang.
Es wäre schön, wenn ihr viele Bilder einstellen würdet (Sau, Reh, Rotw., Fuchs, Dachs,...).







Man beachte die Uhrzeit. Es handelt sich übrigens nicht um ein Kirrung sondern um eine kleine Suhle.
Die Bilder wurden mit einer Moultrie-Kamera eines Jagdfreundes mit Tageslichtblitz aufgenommen.

Nun ihr...
 

Rotmilan

Moderator
Mitglied seit
24 Jul 2007
Beiträge
4.890
Gefällt mir
8
#2
Guten Morgen,

könnt ihr bitte die Bilder vergrösserbar einstellen und jeweils das Modell der Kamera nennen? Das würde evtl. eine gewisse Praxistauglichkeit der Geräte "nachweisen".

Auf den kleinen Bilderchen kann ich bei meinem 12'er TFT nix erkennen. :wink:
 
Mitglied seit
20 Feb 2003
Beiträge
1.485
Gefällt mir
0
#7


sowas. Moultrie ist die Marke. Direkt aus den USA selbst importiert auch ziemlich günstig.
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
1.935
Gefällt mir
0
#9
Das sind ja tolle Fotos!

Aber wie funktioniert das denn?
Macht die Kamera so lange Fotos, solange sich was bewegt?
Also hat man quasi 500 bilder auf der Speicherkarte wenn eine Rotte an der Kirrung war, oder wie?

Skeet :shock:
 
Mitglied seit
20 Feb 2003
Beiträge
1.485
Gefällt mir
0
#10
@skeetjäger
das kommt aufs Modell an. Bei meiner kann man einstellen, wieviele Bilder gemacht werden sollen, wie gross die Ruhepause bis zur nächsten Auslösung sein soll, wie gross die Bilder sein sollen, oder ob es eine Videosequenz sein soll, ob mit Blitz, oder ohne....
 
A

anonym

Guest
#11
ingo63 hat gesagt.:
Hier mal 2 die mit einer StealthCam aufgenommen wurden.



Sehr schöne Bilder.Aber teuscht es so auf dem Bild,oder ist es wirklich so eine geringe Bache. Ich würde sie mal so mit 30-35 kg einschätzen.
 

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.016
Gefällt mir
19
#12
Bin von Rotmilan ob des falschen Standorts der Bilder gerügt worden, also nochmal die Bilder von Drillingsuhl.











 
Mitglied seit
17 Okt 2005
Beiträge
2.818
Gefällt mir
0
#13
Wo ist denn diese Art der Fütterung noch erlaubt??

Mais; Äpfel Maiskolben so sieht´s bei uns höchstens am 24.12. aus wenn meine Nichten im Wald waren......
 

Rotmilan

Moderator
Mitglied seit
24 Jul 2007
Beiträge
4.890
Gefällt mir
8
#14
steve hat gesagt.:
Bin von Rotmilan ob des falschen Standorts der Bilder gerügt worden, also nochmal die Bilder von Drillingsuhl.
Sollte keine Rüge sein, sollte nur der Übersichtlichkeit dienen. Dürfte ich noch ganz freundlich nach dem Kameramodell fragen :?: :)
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
329
Gefällt mir
0
#15
Hallo

also das ist eine Kamera aus Amerika bestellt.Genaue Bezeichnung lautet:Moultrie GameSpy D40.
Eine I40 war mir noch zu teuer.Bin aber mit meinen Kameras vollstens zufrieden.Es hat ungefähr ne Woche gedauert bis das Wild sich an den Blitz gewöhnt hat, deswegen auch die Kirrung.Und weil der Jagddruck in letzter Zeit ziemlich hoch war, damit das Wild nicht abwandert.Und weil es im Wald keine Äpfel und Maiskolben gibt, sozusagen als Nahrungsergänzung.An der Kirrung wird nicht geschossen. Nur auf dem Wege dahin.

@ Wanderjaeger
Wenn es bei euch so zu Weihnachten aussieht dann ist das sehr traurig!!
Auch die Tiere sollen eine abwechslungsreiche Nahrung haben.
Eine Bache (Überläufer) ist mit Streifenhörnchen unterwegs und um da ein bißchen zu unterstützen muss eben auch abwechslungsreich dazugefüttert werden, sonst kommen die Kleinen nicht durch.
Die Natur spielt eben verrückt und es gibt Bachen die das zweite mal gefrischt haben.
Und es ist wirklich nicht viel die Äpfel liegen nun schon seit 5 Wochen da und regelmäßig kommt Dachs,Waschbär,Fuchs und Schalenwild um mal einen Leckerbissen zu genießen, sogar Eichelhäher,Kolkrabe und andere Vögel sind da zu sehen.Mais etwa 10 Kolben pro Woche.Das sieht nur mehr aus, aber bei den meisten sind die Körner schon raus.

Also meiner Meinung nach nicht zu viel.

Drillingsuhl
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben