Wildbilder von der Wildkamera

Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
9.768
Man sollte einfach jeden Teilnehmer mal eine Drückjagdstrecke bestimmen lassen. Da würden manchen Jagdleiter die Augen ausfallen. Wenn einer sagt: "Ich habe ein Schmaltier beschossen" dann antworte ich: "Eigentlich weißt Du nix und hast Dich sicherheitshalber "in der Mitte angesiedelt". Den Fall wo man jemand Unrecht tut, kann man verschmerzen. Es wird höchst selten der Fall sein.
Auf einem TÜP bat mich der Ansteller dem glücklichsten Waidmann auf Erden beim Aufbrechen zu helfen. Alle happy und viel Waidmannsheil. Er hatte sechs Stück Kahlwild liegen. Die Freunde drum herum und Waidmannsheil im Chor... :mad:
Ich machte mich an die Arbeit ("Sorry und Danke hab nur Erfahrung mit Rehwild aufbrechen")
1. Stück: pralles Gesäuge! (n)
2. Stück: pralles Gesäuge!(n)
3. Stück: mit gelber Milch, Gesäuge in Rückbildung (y)
4. Stück: Kalb(y)
5. und 6. Stück: pralle Gesäuge!(n)(n)
Auf meine als Gast bescheidene Frage - ich hätte - wo ist der Kotzsmiley- können, "Wissen Sie was Sie da geschossen haben?
Die selbstsichere Antwort: "Alles Alttiere und ein paar Schmaltiere waren dabei. Da war es ja egal, ich hab geschossen was breit stand"
Ich dachte: Dir Depp gehört a Drumma Fotzn owe ghaut.
Ansprehen der Hirsche:
Da liegt ein Sechserle oder Achter vom 2. Kopf, der ist dann mindestens 4. Kopf. Dabei braucht man nur den Äser etwas öffnen und man sieht das der P2 und P3 noch hell ist.
Ja ich hör schon wieder auf. Es würden hier sonst ein paar Seiten werden. Bei einer der letzten Jagden fragte mich einer (Jungjäger aus Druckbedampfung, nur so am Rande) im Ernst: Wie man einen Fasanhahn und eine Henne unterscheiden kann?
"Gell an der Länge des Stoßes?" Da kam er bei mir an den Richtigen
"Ja sorry wir haben halt keine", war die Antwort.
"Und weil es in Deinem Hinterwaldkaff keine Ampel gibt, hast auch beim Führerschein nicht deren Bedeutung lernen müssen oder?"
Die Jägerprüfung ist aus meiner Sicht für viele zu leicht,
Learning by doing, aber bitte nicht auf Kosten des Wildes. Wieviele können sich zurückhalten?
(n)
...Thema wäre einen extra Faden wert. ;)
 
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
13.172
Stimmt, das bayerische oder osteuropäische Temperament ist mit mir durchgegangen.
Von meiner Wildkamerafront gibt es nicht viel Neues:
Marder immer wieder, aber seit Wochen, wenn nicht Monaten kein Fuchs......
DSCF0011.JPG
DSCF0035.JPG
PICT0073.JPG
Dafür Hasen und Fasane
PICT0004.JPG
PICT0075.JPG
Jetzt steht die Kamera im Auwald, muss gucken ob die Rehlein schon an die Kirrung gehen oder ob es der Biber ist....
 
Registriert
14 Feb 2006
Beiträge
13.172
Willst das ich wieder nicht schlafen kann? Und ich muss wieder eine Nachtschicht zum Kugel beschwören einlegen um das Gröbste zu erledigen. Oder wenn das Nachttischlamperl am Bett nebenan angeht: "Was hast denn schon wieder Schlechtes geträumt?🦊 Waren doch nur Bilder vom Busch...":sleep:
:ROFLMAO:
 
Registriert
7 Jan 2017
Beiträge
2.326
Kannst Anfang April Kleesaat einstreuen. Kommt ganz gut auf bei meinen Waldwiesen im Revier. Ich arbeite recht viel mit dem Wildsau-Pflug wenn ich was neuen ausbringen will. Paar Löcher mit einem Eisenstab, 200ml Maiskörner und ein Monat Zeit schafft mehr als der Jäger mit der Hand-Egge.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
117
Zurzeit aktive Gäste
434
Besucher gesamt
551
Oben